Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Windows 10 – Tipp: "Zurück zum Desktop"-Knopf wird häufig übersehen

Zurück zum Desktop  

Dieser geniale Windows-Knopf wird häufig übersehen

22.08.2020, 16:34 Uhr | str, t-online

Windows 10 – Tipp: "Zurück zum Desktop"-Knopf wird häufig übersehen. Eine Hand auf einer Computermaus: Offene Fenster muss man nicht einzeln minimieren. Es geht auch schneller.  (Quelle: Getty Images)

Eine Hand auf einer Computermaus: Offene Fenster muss man nicht einzeln minimieren. Es geht auch schneller. (Quelle: Getty Images)

Ganz rechts unten in der Windows-Taskleiste gibt es einen Knopf, den die meisten Nutzer übersehen. Seine unauffällige Position ist jedoch kein Zufall, sondern passt zu seiner Funktion. Wir erklären den wohl kleinsten Windows-Lifehack. 

Diese Schaltfläche muss man fast schon mit der Lupe suchen: Ganz unten rechts in der Windows-Taskleiste, gleich neben dem Nachrichten-Center, gibt es einen schmalen Balken, der sich leicht vom Rest abhebt. Fährt man mit der Maus darüber, leuchtet er auf. Dafür muss man aber schon gut zielen können. 

Versteckter Knopf in der Taskleiste (Quelle: t-online)Versteckter Knopf in der Taskleiste (Quelle: t-online)

Das ist der sogenannte "Show Desktop"-Button, mit dem der Nutzer mit einem Klick zum Desktop zurückkehren kann. Das ist zum Beispiel nützlich, wenn man viele Fenster geöffnet hat und sie nicht einzeln minimieren oder minimieren will. Mit einem Klick flutscht alles in den Hintergrund. Ein zweiter Klick stellt die Ansicht wieder her. 

Shortcut per Tastatur als Alternative

Natürlich klappt das auch mit einer Tastenkombination. Mit einem Druck auf "Windows-Taste" + "D" lassen sich ebenfalls alle Fenster gleichzeitig weg schieben. Weitere praktische Shortcuts finden Sie hier

Falls Sie einen "Zurück zum Desktop"-Knopf vorziehen, sich aber wünschten, er wäre nur ein bisschen größer und auffälliger, gibt es einen Trick: eine Desktop-Verknüpfung. So geht's:

  1. Klicken Sie mit rechts an eine beliebige freie Stelle auf dem Desktop-Bildschirm. 
  2. Im Kontextmenü gehen Sie auf "Neu" und wählen die Option "Verknüpfung" aus. 
  3. Kopieren sie den folgenden Speicherort in das sich öffnende Fenster: explorer shell:::{3080F90D-D7AD-11D9-BD98-0000947B0257}
  4. Klicken Sie auf weiter. 
  5. Geben Sie der Verknüpfung einen Namen, zum Beispiel "Desktop anzeigen".
  6. Klicken Sie auf "Fertig stellen". 

Sie haben jetzt eine Desktop-Verknüpfung angelegt, die zunächst auch nur auf dem Desktop angezeigt wird. Das ist natürlich unpraktisch, weil sie, sobald eine neue Anwendung geöffnet wird, von dem Fenster verdeckt wird und nicht angeklickt werden kann. Sie können die Verknüpfung aber einfach per Dag-and-drop in die Taskleiste ziehen. Jetzt können Sie auch bei vielen offenen Fenstern darauf klicken, um jederzeit zur Desktop-Ansicht zu wechseln. 

Neues Icon erstellen

Die Schaltfläche können Sie sogar individuell gestalten, damit sie sich besser von den anderen Ordner-Symbolen in der Taskleiste abhebt. 

  1. Klicken Sie mit rechts auf die Desktop-Verknüpfung. 
  2. Gehen Sie auf Eigenschaften. 
  3. Im Reiter "Verknüpfung" klicken Sie auf die graue Schaltfläche "Anderes Symbol..."
  4. Hier können Sie jetzt aus einer Reihe von Windows-Icons auswählen. 

Gegebenenfalls müssen Sie die vorherige Desktop-Verknüpfung wieder aus der Taskleiste lösen, um sie anschließend durch die neue gestaltete Schaltfläche zu ersetzen. Dafür ist der geheime "Chef-Knopf" nicht mehr so schwer zu finden wie bisher. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal