t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenAktuelles

Rückruf von Saugrobotern wegen Brandgefahr: Anker Innovations betroffen


Brandgefahr: Saugroboter brauchen neue Akkus

Von t-online, dom

06.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte wegen gefährlicher Mängel zurück.Vergrößern des BildesRückruf: Hersteller rufen häufig Produkte wegen gefährlicher Mängel zurück. (Quelle: t-online)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ein Akku der Firma Anker Innovations kann überhitzen. Er befindet sich in einer Vielzahl von Saugrobotern.

Der Hardware-Hersteller Anker Innovations hat ein Austauschprogramm für bestimmte Lithium-Ionen-Akkus gestartet, die in Saugrobotern verbaut sind. Die Akkus können überhitzen und Brände verursachen, heißt es vom Unternehmen. Den Angaben nach handelt es sich um Akkus mit dem Produktcode "22D51", die in der Woche vom 19. Dezember 2022 hergestellt wurden. Sie sind in einer Reihe von Saugrobotern der Firma Eufy verbaut.

Wichtig: Betroffene Akkueinheiten sollten nicht mehr geladen werden.

"Untersuchungen lassen darauf schließen, dass potenziell 0,07 Prozent dieser Akkus Anzeichen von Überhitzung aufweisen, die unter Umständen zu Rauchentwicklung, Schmelzen oder sogar zur Entzündung führen könnten", teilt Anker mit. Registrierte Nutzer der smarten Staubsauger Eufy RobVacs würden per E-Mail und über die Eufy-Clean-App kontaktiert.

Welche Artikel sind betroffen? Hier eine Liste der Modelle:

Eufy RoboVac 11S (T2108)
Eufy RoboVac 11S MAX (T2126)
Eufy RoboVac 15C MAX (T2128)
Eufy RoboVac G10 hybrid (T2150)

Eufy RoboVac X8 Hybrid (T2261)
Eufy Clean X9 Pro (T2320)

Als Zubehör
Eufy RoboVac Ersatz-Akku 2600mAh (T2908)
Eufy RoboVac Ersatz-Akku 5200mAh (T2937)

Sollten Sie eines der oben genannten Geräte zwischen dem 1. April 2023 und dem 22. August 2023 erworben haben, überprüfen Sie unbedingt die Seriennummer auf eine mögliche Betroffenheit, bittet der Hersteller. "Falls Ihr Eufy RoboVac als eines der Modelle mit dem betroffenen Akku bestätigt wird, wird umgehend ein neuer Akku als Ersatz zugesendet."

So prüfen Sie die Seriennummer Ihres Saugroboters

  • 1. Finden Sie die Seriennummer (16-stellig) auf der Unterseite Ihres Gerätes.
  • 2. Wenn Sie herausfinden wollen, ob Ihr Saugroboter-Akku betroffen ist, klicken Sie auf diesen Link und geben Sie die Seriennummer ein.
  • 3. Ihr Akku steht auf der Liste? Dann stellen Sie den Betrieb des Gerätes ein und entnehmen Sie den Akku.
  • 4. Senden Sie den Akku zurück oder entsorgen Sie ihn sachgerecht.

Bei Fragen kann der Kundenservice unter support@eufy.com kontaktiert werden.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website