Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung >

Kunststofffliesen - Einfach zuschneiden und aufkleben

Kunststofffliesen: Einfach zuschneiden und aufkleben

29.11.2011, 10:33 Uhr | em (CF)

Kunststofffliesen - Einfach zuschneiden und aufkleben. Wer ein schickes Bad mit Fliesen in ungewöhnlichen Formaten ausstatten will, kann sich die Kunststofffliesen selber zuschneiden. (Quelle: imago images)

Wer ein schickes Bad mit Fliesen in ungewöhnlichen Formaten ausstatten will, kann sich die Kunststofffliesen selber zuschneiden. (Quelle: imago images)

Kunststofffliesen sind eine kostengünstige und universell einsetzbare Möglichkeit, das Bad zu renovieren. Mittlerweile steht die Auswahl an Formen und Farben gewöhnlichen Fliesen und anderen Materialien in nichts nach. Ein weiterer Vorteil: Beim Zuschneiden und Aufkleben sind diese Fliesen leicht zu handhaben, sodass auch weniger versierte Handwerker sie benutzen können.

Kunststofffliesen sind besonders unproblematisch

Der Clou liegt in der Material-Stärke: PVC-Fliesen beispielsweise sind deutlich dünner als Keramik- oder Steinzeug-Fliesen, lassen sich also ohne große Krafteinwirkung und ohne allzu viel Verschnitt zuschneiden. Zerbrechen kann dabei nichts – höchstens bekommt die Kunststofffliese eine kleine Delle, die Sie in der Regel sehr einfach ausbeulen können.

Nach dem Aufkleben besteht der Vorteil der besonders einfachen Pflege: Die Beschichtung ist nicht so rau wie bei Steinzeugfliesen, Schmutz kann entsprechend mit einem einfachen feuchten Tuch in einem Durchgang weggewischt werden. Auch für die Montage brauchen Sie kein besonderes Werkzeug: Für den Zuschnitt reichen ein einfaches Teppichmesser und ein langer Stab (etwa eine Wasserwaage) als eine Art Lineal vollkommen aus.

Auch Ungeübte können Kunststofffliesen aufkleben

Im Baumarkt erhalten Sie heute eine große Auswahl an verschiedenen Designs und Formaten, sodass Ihrer Kreativität kaum Grenzen gesetzt sind. Viele Fliesen aus PVC und Co. sind an der Rückseite bereits mit einem Kleber vorbehandelt, was das Aufkleben wahrlich kinderleicht macht. Diese Kleberschicht ist mit einer Folie abgedeckt, die Sie vor der Anbringung abziehen müssen. Sie können also die jeweiligen Fliesen zunächst mit der Folie zurechtlegen und gegebenenfalls zuschneiden. Genauso einfach ist es, beschädigte Kunststofffliesen zu ersetzen: Hierzu müssen Sie die Fläche nur wenige Minuten mit einem Föhn erhitzen. Anschließend fällt die Fliese von alleine ab.

Weitere hilfreiche Artikel zum Thema Bad renovieren finden Sie auch in unserer Hauptkategorie.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Showtime! Jetzt bis zu 33% auf Teufel Sound sparen
Angebote sichern
Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Umbau & Renovierung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe