Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Bauen > Hausbau >

Fenstermaße: Die richtige Größe ist wichtig

Fenstermaße: Die richtige Größe ist wichtig

05.07.2012, 10:02 Uhr | cb (CF)

Fenstermaße: Die richtige Größe ist wichtig. Durch die Größe von Fenstern wird vor allem der Einfall des Tageslichts in den Innenraum beeinflusst. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Durch die Größe von Fenstern wird vor allem der Einfall des Tageslichts in den Innenraum beeinflusst. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Durch die Größe von Fenstern wird vor allem der Einfall des Tageslichts in den Innenraum beeinflusst. Die richtigen Fenstermaße zu wählen, ist also vor allem beim Bau eines Hauses oder bei einem Austausch der Fenster wichtig. Worauf dabei zu achten ist, erfahren Sie hier.

Fenstermaße nach genauen Vorgaben

Wie viel Licht in einen Raum fällt, hängt sowohl mit den jeweiligen Fenstermaßen als auch mit der Positionierung der Fenster zusammen. In den 60er und 70er Jahren wurden Fenstermaße, vor allem bei Dachfenstern, eher klein gewählt, um damit einen größeren Wärmeverlust zu vermeiden. Moderne Fenster weisen aber eine wesentlich bessere Energieeffizienz auf als früher. Daher können sie heutzutage auch großzügiger eingesetzt werden. Wie viel Licht ein Raum bedürft, richtet sich aber nicht nur nach den Vorlieben eines Hausbesitzers. Die richtigen Fenstermaße, um einen Wohnbereich ausreichend zu beleuchten, werden hingegen sogar genau berechnet. Nach der Vorgabe DIN 5034 sollte die Breite aller Fenster mindestens 55 Prozent des jeweiligen Wohnraums entsprechen.

Fenstergröße, -form, und -lage

Für die Verteilung des Lichts im Raum ist aber auch die Form und die Lage der Fenster entscheidend. Je höher die Oberkante eines Fensters liegt, desto höher ist auch der Lichteinfall in die Tiefe eines Raumes. Fenster mit breiteren Maßen oder Fensterbänder in mittlerer Höhe verbessern ebenfalls die Ausnutzung des Tageslichts. Auch mehrere schmale und hohe Fenster können für eine gleichmäßige Ausleuchtung von Wohnräumen sorgen. Wie lang wiederum ein Dachfenster sein sollte, um das Tageslicht sinnvoll zu nutzen, hängt von der Dachneigung des Hauses ab. So benötigt ein Gebäude mit einem steileren Dach beispielsweise kürzere Fenster, während flache Dächer mit längeren Fenstern ausgestattet werden müssen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal