Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Holz beizen: Diese typischen Fehler sollten Sie vermeiden

Von dpa-tmn, t-online, ron

Aktualisiert am 15.10.2021Lesedauer: 4 Min.
Holz beizen: Experten raten beim Beizen von Holzmöbeln von der Verwendung eines Pinsels ab.
Holz beizen: Experten raten beim Beizen von Holzmöbeln von der Verwendung eines Pinsels ab. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextNach Pokalfinale: Tedesco attackiert FreiburgSymbolbild fĂŒr einen TextSĂ€nger entdeckt Tumor im HalsSymbolbild fĂŒr einen TextWeitere Gewitter drohenSymbolbild fĂŒr einen TextSoldat plante offenbar AnschlĂ€geSymbolbild fĂŒr einen TextKachelmann: "Nicht auf Tornados vorbereitet"Symbolbild fĂŒr einen TextGeisterfahrerin stirbt bei KollisionSymbolbild fĂŒr einen TextMusiker sagt kurzfristig "Fernsehgarten" abSymbolbild fĂŒr einen TextAffenpocken: WHO fordert MaßnahmenSymbolbild fĂŒr einen TextPSG: Trainer-Sensation mit Löw?Symbolbild fĂŒr einen TextGina Schumacher teilt witziges SelfieSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance"-Juror tritt gegen Promi nach

Neuer Look fĂŒr alte Möbel – ohne die natĂŒrliche Holzstruktur zu verĂ€ndern oder zu verdecken: Beizen macht's möglich. Wie Sie Schritt fĂŒr Schritt Ihre Lieblingsmöbel ganz leicht verschönern.

Das Wichtigste im Überblick


Das Beizen eignet sich sowohl fĂŒr antike Holzmöbel – wie Omas altes BĂŒffet – als auch fĂŒr robustere Hölzer im Innen- und Außenbereich. Selbst verwitterte Gartenmöbel aus vergrautem Tropenholz wirken mit Beize wieder wie neu.


Beliebte Holzarten

Ahorn
Birke
+7

Das passiert beim Beizen

Das Besondere: Beim Beizen bleiben die natĂŒrlichen Strukturen nicht nur erhalten, sie werden sogar hervorgehoben. Wenn die Beize tief in die Poren des Holzes eindringt, kommen Jahresringe, Maserungen und Kontraste stĂ€rker zum Vorschein.

Welche Beizen gibt es?

Im Handel sind Beizen in verschiedenen Holztönen erhÀltlich. Sogar bunte Farben gibt es. Zudem sind die meisten im Handel erhÀltlichen Beizen umweltvertrÀglich, zum Beispiel Holzbeizen auf Wasserbasis (Wasserbeize).

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Lautes Schweigen: Bundesliga gratuliert Leipzig nicht
Einsamer Gewinner: Leipzigs Trainer Domenico Tedesco mit dem DFB-Pokal.


Beizen mit Farbstoffen gibt es auf Wasserbasis und als lösungsmittelhaltige Produkte. Diese sollten allerdings vor Gebrauch immer gut geschĂŒttelt und bei großen HolzflĂ€chen in einem Arbeitsgang aufgetragen werden.

Wasserbeize wird in drei Varianten angeboten:

  • reines Pulver
  • Gemisch mit Wasser
  • Alkohol-Wasser-Basis.

Bei den wasserlöslichen Beizen dringen die Farbpigmente beziehungsweise Farbstoffe ins Holz ein und verleihen ihm einen klaren Farbton.

Info
Die OberflÀche des Holzes muss entweder roh oder frisch abgeschliffen sein. Alle alten Farb- oder Lackreste sind vollstÀndig zu entfernen. Wichtig: Jeder Fremdkörper hinterlÀsst Flecken und unschöne Spuren auf dem gebeizten Holz.

Einfacher ist lösungsmittelhaltige Beize zu handhaben. Hier treten die Strukturen des Holzes etwas rustikaler hervor. Wirbel und Äste sind besser zu sehen. Kleine Reste von altem Lack werden eher toleriert und kaschiert.

Welches Holz eignet sich am besten?

Handelt es sich um Echtholz, eignen sich fast alle Holzarten – außer Buche, Fichte und Kiefer. Der Grund: Diese drei Hölzer sind extrem saugfĂ€hig und es kann nach dem Beizen zu ungleichmĂ€ĂŸigen VerfĂ€rbungen und zu einem sogenannten negativen Beizbild kommen.

Auch Span- und Pressspanplatten, die aus kleinen Holzteilen und Bindemittel hergestellt werden, eignen sich nicht zum Beizen. DemgegenĂŒber kommen Leimholz und Sperrholz, das aus miteinander verleimten und verpressten Holzlagen besteht, zum Beizen infrage.

Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitung: Holz beizen

In dieser praktischen Anleitung erfahren Sie Tipps und Tricks, wie Sie Holzmöbel ganz leicht selbst beizen können.

Schritt 1: Holz vorher abbeizen mit Hausmitteln

Bevor Sie Ihre Möbel beizen, sollten Sie zuvor – wenn notwendig – alte Farbanstriche abbeizen beziehungsweise ablösen und aufweichen, damit sich diese entfernen lassen.

Info
Beachten Sie aber, dass das Abbeizen gefĂ€hrlich sein kann – sowohl fĂŒr Ihre Gesundheit als auch fĂŒr das MöbelstĂŒck selbst und die Umwelt. Der Grund: die teilweise sehr aggressiven und giftigen Inhaltsstoffe der alten Farben.

Lackreste auf einer HolzoberflĂ€che: Bevor Sie beizen, mĂŒssen Sie alle alten Farbreste beseitigen.
Lackreste auf einer HolzoberflĂ€che: Bevor Sie beizen, mĂŒssen Sie alle alten Farbreste beseitigen. (Quelle: imagebroker/strigl/imago-images-bilder)

Praktische Hausmittel zum Möbelabbeizen sind

  • Soda
  • Essig oder
  • hochkonzentrierter Alkohol (Isopropylalkohol).

Bei allen Hausmitteln entsteht wĂ€hrend des Einwirkens eine sogenannte SchlĂ€mme, die Altfarbe und Beizmittel enthĂ€lt. Diese muss immer in altem Stoff oder Papier (Zeitungen) aufgefangen und unbedingt als SondermĂŒll entsorgt werden.

Schritt 2: Metallteile und RĂŒckstĂ€nde entfernen

Vor dem Beizen sollte das Holz sauber, staubfrei, geschliffen oder glatt gebĂŒrstet sein. Zudem dĂŒrfen sich keine LeimrĂŒckstĂ€nde daran befinden. Holz lĂ€sst sich optimal mit weichen DrahtbĂŒrsten aus weniger harten Materialien wie Kupfer oder Messing sĂ€ubern.

Vor dem Beizen Holz abschleifen: Sie können das Material mit Schleifpapier oder mit SchleifgerÀten bearbeiten.
Vor dem Beizen Holz abschleifen: Sie können das Material mit Schleifpapier oder mit SchleifgerÀten bearbeiten. (Quelle: DIY-Academy/Bosch/dpa-bilder)

Außerdem sollten alle MetallbeschlĂ€ge entfernt werden, da diese mit der Beize chemisch reagieren und so Farbunterschiede beziehungsweise ein negatives Beizbild hervorrufen können. Mehr noch: Beize darf ĂŒberhaupt mit keinen Metallteilen in BerĂŒhrung kommen.

Unser Tipp
Auch beim Werkzeug ist Vorsicht geboten: Es sollten keine Metallpinsel oder MetallbĂŒrsten verwendet werden. Pinsel, bei denen Kupfer und Messing verarbeitet wurde, können Sie hingegen verwenden.

Schritt 3: Holz wÀssern und schleifen

Besonders aufnahmefĂ€hig wird das Holz, wenn es vor einem letzten Schleifen kurz vorbehandelt beziehungsweise mit einem Schwamm gewĂ€ssert wird. Nach dem Trocknen schleift man die OberflĂ€che dann noch einmal ab. DafĂŒr eignet sich ein Schleifpapier mit einer 100er- oder 120er-Körnung. Auch eine feine 200er-Körnung lĂ€sst sich einsetzen. Bei einem so feinen Schliff dringt die Beize spĂ€ter aber nicht sehr tief ein.

Holztisch schleifen: DafĂŒr eignet sich ein spezielles 100er- oder 120er-Schleifpapier.
Holztisch schleifen: DafĂŒr eignet sich ein spezielles 100er- oder 120er-Schleifpapier. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)

Der entstehende Holzstaub muss vor dem Beizen sorgfĂ€ltig entfernt werden. Bevor es an das Beizen grĂ¶ĂŸerer FlĂ€chen geht, sollten nicht nur AnfĂ€nger eine Probe an einer Stelle des Holzes machen, die nicht so sehr im Blickfeld liegt. Denn die Beize hat nicht immer den gleichen Effekt bei der Verarbeitung: Je nach Holzart – wie Eiche, Nussbaum oder Kiefer – entsteht ein anderer Farbton.

Schritt 4: Holzbeize anrĂŒhren

Beize ist sowohl als FlĂŒssig- oder Pulverform in Wasser angerĂŒhrt. Achten Sie bei der Verwendung darauf, dass Beize Peroxid erhĂ€lt. Die chemische Verbindung wirkt bleichend – und zwar nicht nur auf Holz, sondern auch auf Haut und Kleidung.

Unser Tipp
Verwenden Sie unbedingt Schutzbrille, Handschuhe und Mundschutz.

Schritt 5: Beize auftragen

Beim Beizen kommt es darauf an, die FlÀche möglichst in einem Arbeitsgang vollstÀndig zu bestreichen und nicht zwischendurch abzusetzen. So bilden sich keine AnsÀtze.

Der hĂ€ufigste Fehler ist, dass zu viel FlĂŒssigkeit aufgetragen wird – und das auch noch unregelmĂ€ĂŸig. Deshalb empfiehlt sich statt eines Pinsels ein Lappen oder Schwamm. So lĂ€sst sich die Beize dĂŒnner und gleichmĂ€ĂŸiger auftragen. Bei wasserlöslicher Beize kann es sogar sinnvoll sein, eine Spritze mit feiner DĂŒse zu verwenden.

Schritt 6: Holz versiegeln

Wasserlösliche Beize stellt die Fasern auf, daher wird das Holz rauer. Bevor es nach dem Beizen lackiert werden kann, sollte es daher noch einmal mit einem feinen Schleifpapier zwischenbehandelt werden.

Wenn Sie die Beize aufgetragen haben und diese mindestens sechs bis acht Stunden getrocknet ist, sind die Möbel aber noch nicht vor Ă€ußeren EinflĂŒssen wie UV-Strahlung geschĂŒtzt.

Loading...
Loading...
Loading...
Holz lasieren: Der hĂ€ufigste Fehler ist, dass mit dem Pinsel zu viel FlĂŒssigkeit aufgetragen wird.
Holz lasieren: Der hĂ€ufigste Fehler ist, dass mit dem Pinsel zu viel FlĂŒssigkeit aufgetragen wird. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)

Deshalb ist es wichtig, das gebeizte Holz zu versiegeln. So können dem Holz Schimmel und Feuchtigkeit nichts anhaben.

Info
Heimwerker sollten bedenken, dass diese weitere Schicht das Erscheinungsbild des Holzes noch einmal verĂ€ndert. WĂ€hrend die Beize eine natĂŒrliche raue OberflĂ€che hinterlĂ€sst, wird diese mit Lasieren oder Lackieren etwas glatter und glĂ€nzender.

Folgende Lackarten sind fĂŒr gebeizte Holzmöbel zu empfehlen:

  • Zwei-Komponenten-Lack
    FĂŒr Tische oder StĂŒhle empfiehlt sich ein sogenannter Zwei-Komponenten-Lack. Der Grund: Mit ihm sind oft beanspruchte OberflĂ€chen von Esstischen und Sitzmöbeln optimal geschĂŒtzt. Die beiden Komponenten werden erst kurz vor dem Auftragen miteinander vermischt. Das HĂ€rtemittel macht den Lack besonders resistent.
  • Ein-Komponenten-Lack
    Er bewahrt das schöne Holzbild besser, weil die Maserung offener bleibt. DafĂŒr ist er aber sehr empfindlich.

Unser Tipp
Haben Sie wasserlösliche Beize verwendet, sollten Sie keinen Acryllack verwenden. Der Grund: Das enthaltene Wasser kann unter UmstÀnden die Beize aus dem Holz auswaschen.

Tipp: Holz weiß oder farbig beizen

Deko-Beize gibt es in vielen Farbtönen, auch in Weiß. Damit erhĂ€lt das Holz eine transparente FĂ€rbung, ohne die Maserung zu verlieren. Zudem wird die natĂŒrliche Porenstruktur des Holzes zusĂ€tzlich betont.

Wenn Sie ein Holzmöbel weißlich schimmern lassen möchten, ist auch eine Lasur empfehlenswert. Der Vorteil: Die Farbpigmente verbleiben auf der HolzoberflĂ€che, lassen sich relativ einfach abschleifen – ĂŒberdecken die Holzmaserung aber nicht.

Weitere Artikel


Was ist der Unterschied zwischen Beize, Lasur und Lack?

  • Beize dringt tief ins Holz ein – enthĂ€lt aber keinen Holzschutz und braucht daher immer einen schĂŒtzenden Überzug, zum Beispiel eine Lackschicht.
  • Lasur dringt nicht ins Holz ein, sondern lagert sich auf dessen OberflĂ€che ab. Das Ergebnis ist eine nicht deckende, aber schĂŒtzende Schicht.
  • Ein weiterer Holzschutz wie eine Lackschicht ist daher bei Lasuren unnötig.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website