Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko > Osterdekoration >

Gartengestaltung zu Ostern: Die wichtigsten Tipps

Dekoration  

Gartengestaltung zu Ostern: Die wichtigsten Tipps

07.03.2012, 09:12 Uhr | ak (CF)

Gartengestaltung zu Ostern: Die wichtigsten Tipps. Zu Ostern lässt sich der Garten hübsch dekorieren (Quelle: imago images/Carola Koserowsky)

Zu Ostern lässt sich der Garten hübsch dekorieren (Quelle: Carola Koserowsky/imago images)

Wenn Sie Ihren Garten pünktlich zu Ostern geschmackvoll gestalten, geben Sie der traditionellen Ostereiersuche einen unvergesslichen Rahmen. Davon abgesehen ist die Gestaltung auch ein kreativer Zeitvertreib für die ganze Familie.

Ostern ist die Zeit der Blumen

Zur Osterzeit nimmt der Frühling langsam aber sicher seinen Lauf. Was gibt es dann Schöneres, als die natürliche Pracht mit dem einen oder anderen I-Tüpfelchen für das bevorstehende Familienfest herauszuputzen? Blumen sind dabei die schönste Sprache der Welt: Idealerweise haben Sie bereits im vorhergehenden Herbst ein kleines Osterbeet mit Klassikern wie der Osterglocke angelegt.

Wenn nicht, können Sie sich auch noch im Frühjahr mit einer Last-Minute-Bepflanzung helfen: Blausterne beispielsweise blühen von März bis April in herrlichen Blau- und Violett-Tönen. Blaukissen entfalten ihre Pracht dagegen ab April und halten diese bis in den Mai. Ebenfalls zu empfehlen ist der Märzenbecher sowie die Zwerg-Iris.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Mit Hasen und Eiern den Garten dekorieren

Wenn Sie Ihren Garten für Ostern festlich gestalten möchten, sind der eine oder andere Osterhase sowie ein paar bunte Eier unabdingbar. Sehr gut geeignet sind Figuren aus Ton, da diese überaus wetterbeständig sind. Bei den Eiern greifen Sie zu bunten Kunststoff-Ausfertigungen. Wo und in welcher Kombination Sie diese platzieren, spielt keine Rolle – das Blumenbeet vor der Tür eignet sich dafür genauso gut, wie die Fläche vor einem großen Baumstamm.

Auch in Ihren Blumentöpfen können Sie Hasenfiguren platzieren. Tipp: Eine solche Deko wirkt vor allem dann sehr schön, wenn der jeweilige Garten von Kindern nach Ostereiern durchsucht wird. In einem solchen Fall könnte ein geschickt platzierter Hase den Hinweis geben, wo die Kleinen etwas genauer hinschauen sollten.

Eierbaum selber machen

Ebenso schön ist ein selbstgemachter Eierbaum. Hierzu benötigen Sie einen stabilen Holzstab, an dessen Ende Sie einen Metallring von etwa 15 Zentimeter Durchmesser festmachen. Anschließend werden Ring und Stab mit festlich bemalten Eiern versehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal