Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Deko >

Moderne und Landhaus: Hygge - die dänische Gemütlichkeit

Fusion von Moderne und Landhaus  

Hygge: Die dänische Gemütlichkeit

29.06.2020, 07:39 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Moderne und Landhaus: Hygge - die dänische Gemütlichkeit. Entspannung: Bei dem dänischen Lebensmotto ist das eigene Wohlbefinden wichtig.  (Quelle: Getty Images/humonia)

Entspannung: Bei dem dänischen Lebensmotto ist das eigene Wohlbefinden wichtig. (Quelle: humonia/Getty Images)

"Hygge" ist das Trendschlagwort nicht nur im Bereich Lebensgefühl. Auch bei Dekorationen ist dieses Gefühl angekommen. Ausgesprochen wird es "hügge" und steht im Dänischen für Wohnlich- oder Behaglichkeit. 

Wer nicht verreisen oder ins Spa möchte, um sich gut zu fühlen und zu entspannen, kann sich mit Hygge ein paar Bereiche in seiner Wohnung schaffen, die für die richtige Erholung sorgen. 

Was ist "Hygge"?

Hygge ist ein Wort, das je nach Konzept anders übersetzt werden kann. Ganz grundsätzlich ist es all das Gute des Lebens zum Genießen, erläutert die Tourismusbehörde Visit Denmark. Im Sprachgebrauch kann man das Kerzenlicht als hyggelig bezeichnen, genauso wie die Freunde zur Hygge gehören können.

Zumindest im englischsprachigen Raum wird derzeit Entschleunigung nach dänischem Vorbild propagiert, wie der "Guardian" kürzlich berichtete. Denn in Dänemark leben die nach Umfragen glücklichsten Menschen. Als Schlüssel gilt "Hygge", was so etwas wie Gemütlichkeit bedeutet. Das Nachmachen ist gerade zu dieser Jahreszeit ziemlich einfach: eine Kerze anzünden, Handy ausschalten, heißen Kakao trinken, zurücklehnen und dem schnellen Leben für ein Weilchen entsagen.

Wohntrend: Bei "Hygge" ist der Wohnraum eher praktisch eingerichtet.  (Quelle: Getty Images/KatarzynaBialasiewicz)Wohntrend: Bei "Hygge" ist der Wohnraum eher praktisch eingerichtet. (Quelle: KatarzynaBialasiewicz/Getty Images)

So wird Ihre Wohnung "hyggelig"

Der Inbegriff des Wohlbefindens ist im Wohnraum für eine gemütliche Atmosphäre zu sorgen. Dazu gehört beispielsweise der nostalgisch wirkende Landhausstil des 19. Jahrhunderts mit viel Holz, Fell und alten Öfen – einfach alles, was gemütlich und ein bisschen urig ist. Das ist seit Jahren schon ein großer Einrichtungstrend.

Aber komplett im klassischen Landhausstil lebt heute kaum jemand. Vielmehr werden gerne nur einzelne Elemente davon mit reduziertem Design der Moderne verbunden – das ist steht für viele in Deutschland für hyggelig. Hygge wird hier als ein eher praktischer Einrichtungsstil mit viel individuellem Spielraum interpretiert. Man kombiniert zur modernen Einrichtung eben jene gemütlichen Elemente, die einem eben gefallen. Das können etwa Holzlöffel als Dekoration für die Wand sein. Oder Brotzeitbrettchen, deren Umrisse an den noch unbearbeiteten Baumstamms erinnern.

Und Designer schaffen Neues mit der Praktikabilität der Moderne, was eben wie das Alte aussieht. Ein Beispiel: Geschirr mit der Optik von selbst gemachter Keramik.

Der Wohnstil "Hygge" steht auch für die zunehmende Verschmelzung von Stadt und Land. Gerade wer in der Großstadt lebt, holt sich die Natur gerne ins Haus. Auch hierzu wird es viele neue Produktideen auf der Messe geben – denn Grünpflanzen in großer Zahl im Haus sind ein großer Trend.


Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal