• Home
  • Heim & Garten
  • Deko
  • Expertentipp: So wird die neue Wohnung schnell gem├╝tlich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland zahlt f├Ąllige Zinsschulden nichtSymbolbild f├╝r einen TextG7-Foto ohne Scholz: S├Âder ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextFC Bayern gibt Man├ęs Nummer bekanntSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild f├╝r einen TextNationalspieler tritt gegen Ex-Trainer nach Symbolbild f├╝r einen TextHaus in Birmingham explodiertSymbolbild f├╝r ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild f├╝r einen TextSalzgitter: Mord-Verd├Ąchtiger in PsychiatrieSymbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild f├╝r einen TextJanina Uhse teilt neues Foto als MutterSymbolbild f├╝r einen Text50-Mio-Transfer in England vor AbschlussSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin verk├╝ndet neuen JobSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

In wenigen Schritten die Wohnung gem├╝tlich einrichten

dpa, Simone Andrea Mayer

Aktualisiert am 29.06.2020Lesedauer: 3 Min.
Ein junges Paar zieht um
Nach einem Umzug herrscht erst einmal Chaos. (Symbolbild) (Quelle: oneinchpunch/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Alles ist neu und sch├Ân, und doch f├╝hlt es sich nicht passend an: Nach einem Umzug fehlt oft noch lange das Gef├╝hl von Nestw├Ąrme im neuen Haus. Wohnexpertin Tina Schneider-Rading r├Ąt, erst mal alle W├Ąnde wei├č zu lassen ÔÇô bis sich das Gef├╝hl einstellt.

Kartons sind teils ausgepackt, M├Âbel stehen an ihrem angedachten Ort: Und doch ist nach einem Umzug der neue Wohnraum oft lange noch nicht das neue Zuhause. Es fehlt das Nestgef├╝hl. Die Einrichtungsexpertin Tina Schneider-Rading hat sich zuletzt viele Wohnungen angesehen. Im Interview r├Ąt sie, dass man sich nach einer solchen Ver├Ąnderung erst mal einige Wochen Zeit geben muss, um die Wohnung zu erleben. Und erst dann sollte man auch die Dekoration auspacken.


Tipps f├╝r einen besseren Schlaf

In wohltemperierten Schlafr├Ąumen, die mit beruhigenden Farben und nicht zu aufregenden Mustern eingerichtet sind, schl├Ąft es sich gleich viel besser.
Das Bett sollte zum Schlafen da sein
+6

Wie wird aus dem Chaos und dem neuen Ambiente ein Zuhause?

Nat├╝rlich m├Âchte man nach dem Umzugsstress endlich ankommen und sich in seinem komplett eingerichteten neuen Zuhause sofort aufs Sofa fallen lassen. Nur: So einfach ist es leider nicht. Wenn die M├Âbel stehen und die Alltagsgegenst├Ąnde schon verr├Ąumt sind, w├╝rde ich die Deko erst mal weglassen. Man muss zuerst ein Gef├╝hl f├╝r die neuen R├Ąume bekommen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sorge um "Superh├Ąndler" Paco Steinbeck ÔÇô "Noch sehr schwach"
Paco Steinbeck: Vergangenes Jahr war er bei "Promi Big Brother" dabei.


Ich stelle also einfach nur die gro├čen M├Âbel wie Bett, Tisch und Schrank auf ÔÇô und dann warte ich ab?

Genau, das Wichtigste zuerst. Erst mal in Ruhe gucken, wo die gro├čen M├Âbel stehen sollen. Daran kann man auch noch etwas ver├Ąndern. Und danach ganz langsam den Raum auf sich wirken lassen und sich fragen: Welches meiner Accessoires m├Âchte ich an welcher Stelle stehen haben? Woran erinnere ich mich als Erstes, wenn ich sage "Mir fehlt jetzt etwas"? Dann kommen einem die St├╝cke in den Sinn, die gerade wirklich wichtig sind. Mit denen kann ich dann dekorieren ÔÇô alles andere bleibt erst mal in der Kiste.

Wie viel Zeit sollte ich mir daf├╝r geben?

Kommt darauf an, wie viel Zeit man in der Wohnung verbringt. Aber ich w├╝rde sagen ein bis vier Wochen.

Wie gehe ich dann vor?

Oft landen Dinge erst mal provisorisch irgendwo ÔÇô und bleiben auch stehen, obwohl sie dort eigentlich total unpraktisch sind. Das kann okay sein. Aber man sollte sich nicht durch seine Dekorationen beherrschen lassen, sondern lieber schauen: Wo ist das Licht am besten? Wo sitze ich am liebsten? Wenn das Sofa an der gro├čen Wand praktisch ist, muss das ja nicht hei├čen, dass da der Ausblick am sch├Ânsten ist. Dann ist es vielleicht gut, einen Sessel dazuzustellen, den man schnell auch irgendwo anders hinr├╝cken kann.

Abwarten und erst mal schauen kann aber auch oft hei├čen: Die letzten vollen Kartons werden jahrelang nicht ausgepackt. Wie verhindere ich das?

Ich rate jedem, vor dem Umzug radikal auszusortieren. Das gilt ├╝brigens auch f├╝r B├╝cher ÔÇô jedes Buch hat seine Zeit. Man sollte sich nur mit zwei Arten von Dingen umgeben: Erstens mit denen, die man wirklich braucht. Das muss nicht t├Ąglich sein, aber regelm├Ą├čig. Und zweitens mit Dingen, an denen das Herz h├Ąngt.

Wie sinnvoll ist vor dem Umzug das Streichen der W├Ąnde in bunten Farben, wenn man noch nicht das Gef├╝hl f├╝r den Raum hat?

Das hat praktische Gr├╝nde. Aber man sollte sich absolut sicher sein, welcher Farbton in welchen Raum passt. Die Farbe wird sich im Laufe des Tages mit dem Sonnenstand ver├Ąndern. Insofern sollte man zu verschiedenen Zeitpunkten am Tag in der neuen Wohnung gewesen sein, um zu sehen, wie das Licht wechselt. Eine Wand, die ich morgens um 10 Uhr streiche und die dann wunderbar hellgrau strahlt, wird nachmittags um 16 Uhr vielleicht eher fad und trist aussehen. Insofern rate ich, erst mal alles wei├č zu lassen.

Wer im Vorfeld schon planen m├Âchte, kann das mit Moodboards tun. Also Ausrisse aus Zeitschriften oder Postkarten sammeln, die einem gefallen, und zu einer gro├čen Collage zusammenstellen. Dazu pinnt man Farbmuster, aber auch haptische Elemente wie Stoff- oder Teppichmuster. So erkennt man, wo es hingehen soll mit dem Raum.

Ein paar Wochen nach dem Umzug fehlt mir noch immer das Gef├╝hl einer Nestw├Ąrme. Was kann ich nun tun?

Es klingt widerspr├╝chlich, aber Nestw├Ąrme entsteht auch, wenn man aktiv wird, die Wohnung verl├Ąsst und das neue Umfeld kennenlernt. Zu Hause k├Ânnte man mal bewusst auf Sinnliches in der neuen Wohnung achten. Die Ger├Ąusche und der Blick aus dem Fenster sind neu und ungewohnt. Man sollte sich bewusst machen, was es alles Positives gibt im neuen Umfeld.

Und schlie├člich sollte man sich Leute in die Wohnung holen: Neue Freunde, Nachbarn und Kollegen einladen. Ein ganz tolles Zitat von zwei Interior-Designern, das auch in meinem neuen Buch vorkommen wird, lautet: "Der wichtigste Wohlf├╝hlfaktor in einer Wohnung: Menschen, die einem guttun." Wie es in einer Wohnung aussieht, ist eigentlich vollkommen egal. Wenn man einen Ort mit gl├╝cklichen Erlebnissen verbindet, wird daraus ganz schnell ein Zuhause.

Weitere Ideen zu Wohnwelten f├╝r fast jeden Geschmack, zeigt unsere Fotoshow.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website