t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenGartenGartenarbeit

Laub kompostieren: So verwerten Sie die Blätter richtig


Herbstlaub als Dünger
Laub kompostieren: So verwerten Sie die Blätter richtig

Von t-online, khe

Aktualisiert am 22.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Wer Bäume im Garten hat, muss im Herbst viel Laub entsorgen.Vergrößern des BildesWer im Garten Bäume hat, muss im Herbst viel Laub entsorgen. (Quelle: McPHOTO/BilderBox/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Fallen im Herbst die Blätter, stellt sich automatisch eine Frage: Wohin damit? Die Entsorgung ist aufwendig, das Kompostieren nachhaltig und kostenfrei.

Der Garten ist ein Blickfang – solange alles grünt und blüht. Im Herbst ist die Arbeit nicht beendet. Zu den letzten Aufgaben für Gärtner zählt der alljährliche Kampf mit dem Laub. Wege und Rasen wollen davon befreit werden. Doch wohin mit den faulenden Blättern? Mit den folgenden Tipps produzieren Sie Ihren eigenen Laubkompost und geben der Natur wertvollen Humus zurück.

Laub wird zu Kompost

Um Herbstlaub zu kompostieren, sammeln Sie es zunächst vom Boden auf. Rechen Sie die Blätter zusammen oder nutzen Sie den Rasenmäher, in dem Sie einfach über das Laub mähen. Zerkleinertes Blattwerk lässt sich noch einfacher kompostieren.

Schichten Sie das gesamte Laub in den Kompost, bekommen Sie reinen Laubkompost. Darüber freuen sich nur wenige Pflanzen. Moorbeetpflanzen wie Hortensien und Rhododendren kommen gut damit zurecht. Für die übrigen Gewächse ist diese Erde zu sauer.

Idealerweise beträgt der Anteil von Laub auf Ihrem Kompost maximal 20 Prozent. Geben Sie es zunächst in einen Sack und schichten Sie die Blätter nach und nach auf den übrigen Kompost.

Folgende Komponenten bieten sich an:

  • Rasenschnitt
  • Ernteabfälle
  • Verblühte Sommerblumen
  • Zweige
  • Küchenabfälle

Um die Kompostierung zu beschleunigen, streuen Sie Steinmehl, Hornspäne oder Algenkalk zwischen die einzelnen Schichten.

Kompostierbares Laub

Grundsätzlich ist jedes Laub kompostierbar. Unterschiede gibt es bei der Dauer.

Folgende Blätter werden recht schnell zu Kompost:

  • Ahorn
  • Birke
  • Esche
  • Linde

Mehr Geduld ist bei folgendem Laub gefragt:

  • Eiche
  • Ginkgo
  • Kastanie
  • Kirsche
  • Walnuss

Diese Blätter besitzen einen hohen Anteil an Gerbsäure, welche den Prozess der Kompostierung verlangsamt. Lassen Sie diese Blätter besser im Plastiksack getrennt vom übrigen Kompost verrotten.

Reifen Kompost erkennen

Ist das Herbstlaub zu Kompost geworden, haben Sie ein dunkles, trockenes und weiches Substrat vor sich. Gröbere Bestandteile sieben Sie vor der Verwendung aus. Reifer Kompost besteht den "Kresse-Test“: Sähen Sie Kresse aus und beginnt diese nach wenigen Tagen zu keimen, ist der Kompost reif. Wächst der Samen nicht, braucht Ihr Kompost noch etwas Zeit. Gehen Sie von einer Dauer von etwa einem Jahr aus.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website