t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenGartenGartenarbeit

Laub entfernen: Tricks für Gartenarbeit ohne Mühe


Lästige Gartenarbeit
Einfache Methode erspart mühsames Laubharken

t-online, os

Aktualisiert am 27.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Laub entfernen kann viel Mühe machen. Doch man kann sich die Arbeit erleichtern.Vergrößern des BildesLaub entfernen kann viel Mühe machen. Doch man kann sich die Arbeit erleichtern. (Quelle: Jürgen Schwarz/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im Herbst zeigt die Natur noch einmal ihre ganze Farbenpracht. Bäume und Sträucher leuchten in roten und goldenen Tönen. Doch was schön aussieht, bedeutet für den Gärtner viel Arbeit. Denn auf dem Rasen darf das Laub keinesfalls liegen bleiben.

Nicht nur auf dem Rasen ist Laub unerwünscht. Auch auf öffentlichen Gehwegen muss der Belag wegen Rutschgefahr regelmäßig geräumt werden, ähnlich wie im Winter eine Räumpflicht bei Schneefall besteht.

Hausbesitzer muss Laub entfernen

Verantwortlich ist in erster Linie der Haus- oder Grundstücksbesitzer. Wird das Haus von Mietern bewohnt, delegiert der Besitzer dies meist per Mietvertrag weiter. Doch auch Passanten haben ein gewisses Maß an Selbstverantwortung. Wer sieht, dass auf dem Weg Laub liegt, muss sich entsprechend vorsichtig verhalten. Das Laub muss übrigens vom eigenen Gehsteig gekehrt werden, unabhängig davon, ob die Blätter vom Baum des Nachbarn oder vom eigenen gefallen sind.

Dabei dürfen die Blätter nicht einfach in das Rinnsal gekehrt werden. Hier könnten Sie die Gullys sowie die Kanalisation verstopfen. In einigen Kommunen können Sie Laubsäcke bekommen, in denen Sie die heruntergefallenen Blätter sammeln und anschließend zum Wertstoff- oder Recyclinghof bringen können.

Rasenmäher als Laubsauger

Den Rasen sollten Sie auf jeden Fall laubfrei halten. Die bedeckten Stellen werden sonst gelb. Mit dem Rasenmäher geht das weit einfacher als mühsam mit der Harke. Weiterer Vorteil: Das Laub wird auch gleich zerkleinert und mit dem Rasenschnitt vermischt. Dies ist eine gute Basis für die spätere Verrottung auf dem Komposthaufen. Selbst auf dem Hof kann der Rasenmäher als "Laubsauger" eingesetzt werden. Allerdings sollte der Boden unbedingt eben sein, damit der Mäher nicht mit dem Schneidwerk aufsetzt und dadurch die Klingen beschädigt werden.

Nicht überall müssen Sie das Laub entfernen

An manchen Stellen ist das Laub durchaus willkommen. Auf Blumenrabatten oder unter Sträuchern dient es zum einen als natürlicher Schutz vor Winterfrost. Außerdem verrotten die Blätter mit der Zeit und werden so zu wertvollem Kompost, der Nährstoffe in den Boden einbringt. Sie können also ruhig das Laub vom Rasen entfernen und auf Rabatte verteilen. So sparen Sie sich die Laub-Entsorgung.

Laub häckseln und zum Kompost geben

Wer keine Rabatte im Garten hat, kann das Laub natürlich auch auf dem Komposthaufen entsorgen. Klein gehäckselt und vermischt mit Rasenschnitt, wird daraus hochwertiger Dünger. Allerdings ist hier auf ein gutes Mischverhältnis zu achten. Mit diesen Tipps für den Komposthaufen erhalten Sie kostenlosen Dünger zum Nulltarif.

Laub entfernen: auf schweres Gerät möglichst verzichten

Haben sich in einer Ecke Laubhaufen angesammelt, wo sie keinen stören, kann man diese auch ruhig liegen lassen. Die Tierwelt dankt es einem. Igel und andere Kleintiere finden hier den passenden Unterschlupf zum Überwintern.

Aus Rücksicht auf kleine Tiere sollten Sie auch besser auf Laubsauger und -bläser verzichten. Diese Geräte erleichtern zwar die Arbeit, bedeuten für die tierischen Gartenbewohner jedoch eine große Gefahr. Durch das starke Gebläse werden Kleintiere, die sich unter den Blättern verstecken, herumgewirbelt und verletzt. Noch schlimmer ist der Laubsauger. Häufig ist ein Häcksler integriert, der das Aus für die kleinen und oft nützlichen Gartenbewohner bedeutet.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website