t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGarten

Stockrosen - Die richtige Pflege wird mit Blütenpracht belohnt


Stockrosen: Die richtige Pflege wird mit Blütenpracht belohnt

kl (CF)

06.05.2011Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
StockroseVergrößern des Bildes
Stockrose (Quelle: Krauß/imago-images-bilder)

Die Blüten der Stockrosen können sehr unterschiedliche Farben haben, aber damit sie üppig blüht, ist ein wenig Pflege notwendig. Gerade die Vielfalt der Blütenfarben machen sie bei Hobbygärtnern sehr beliebt. Das müssen Sie bei der Pflege von Stockrosen beachten.

Stockrosen beeindrucken durch ihre Blüten und ihre Größe

Mit ein wenig Pflege entwickeln sich die Stockrosen zu beachtlichen Pflanzen mit wunderschönen gefüllten Blüten. Das Malvengewächs kann bis zu 2,5 Meter hoch werden und erzielt dadurch in jedem Garten eine außerordentliche Wirkung. Die Stockrose ist eigentlich eine mehrjährige Pflanze, inzwischen gibt es allerdings auch ein- und zweijährige Züchtungen.

Die Stockrosen stellen Ansprüche bei der Pflege

Die Stockrose mag einen sonnigen, windgeschützten Platz. Dafür ist ein Standort im Regenschatten von Gebäuden ideal. Wegen ihrer Höhe ist es ratsam, die Stockrose zu stützen, damit ihre langen Stängel mit den schönen Blüten nicht abbrechen.

Die Stockrose benötigt nährstoffreichen Boden. Sie sollten darauf achten, dass er immer locker ist. Durch die Zugabe von Rindenmulch lässt sich verhindern, dass der Boden fest wird oder schnell austrocknet. Damit die Stockrose ihre Blütenpracht entfalten kann, müssen sie sie regelmäßig gießen und düngen.

Die Stockrose muss auch geschnitten werden. Das machen Sie entweder kurz vor der Samenbildung oder im zeitigen Frühjahr. Wenn Sie ihre Stockrose bereits nach der Blütezeit zurückschneiden, verlängern Sie die Lebensdauer.

Die Vermehrung der Stockrosen

Die Pflanze vermehrt sich von selbst, wenn Sie die Blütenstände nicht abschneiden. Sie können das ein wenig unterstützen, indem Sie die Blütenstände öffnen und mit ihren Händen aufreiben. Streuen Sie die Samen ins Beet und harken sie unter. Mehr ist nicht nötig.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website