Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Sandkasten >

Der richtige Sand für die Sandkiste

Der richtige Sand für die Sandkiste

25.02.2014, 10:34 Uhr | jh (CF)

Der richtige Sand für die Sandkiste. Der Sand im Sandkasten sollte regelmäßig ausgetauscht werden. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Der Sand im Sandkasten sollte regelmäßig ausgetauscht werden. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Wer Kinder hat, möchte im Garten auch einen schönen Sandkasten anlegen. Denn das Spielen im Sandkasten ist gerade bei kleinen Kindern sehr beliebt. Doch welcher Sand ist dafür am besten geeignet? Wie Sie einen Sandkasten selber bauen, erfahren Sie hier.

Spezieller Sand für den Sandkasten

Der Sand sollte regelmäßig ausgetauscht werden, um die Keimbesiedelung so gering wie möglich zu halten. Denn der Sandkastenwird durch umherfliegenden Staub, Pollen und Schmutz verunreinigt, und auch frei lebende Katzen verwechseln die Kästen gerne mal mit ihrem Katzenklo. Verschiedene Sorten gibt es zum Beispiel im Baumarkt. Spezieller Sandkastensand muss in Deutschland gewisse Hygienevorschriften erfüllen, weshalb er auch für Kinder sehr gut geeignet ist. Die Sauberkeit entsteht hier durch mehrere Waschungen, die den Schmutz zuverlässig entfernen. Auch wenn Kinder den Sand in den Mund nehmen, was ja gerade bei Kleinkindern häufiger mal vorkommt, kann hier kein Schaden entstehen. Mindestens ein bis zweimal pro Jahr sollte er dennoch ausgetauscht werden.

Der Sand sollte die richtige Größe und Farbe haben

Wenn der Sand zu fein ist, wird er von den Kindern eingeatmet. Eine etwas gröbere Korngröße eignet sich auch deutlich besser zum Bauen von Burgen. Ein leichter Lehmanteil sorgt hier ebenfalls für mehr Halt beim Spielen. Die optimale Körnung liegt bei etwa 0.5 mm bis maximal 1,5 mm. Gröberer Sand wäre für die Kinderhaut unangenehm, da er die Haut aufreiben würde.

Farblich kann man hier zwischen verschiedenen Tönen wählen. Einige davon könnten beim Waschen Rückstände auf der Kleidung hinterlassen. Fragen Sie dazu den Baumarktmitarbeiter oder lesen Sie die Angaben des Herstellers auf der Verpackung.

Sandkasten schützen

Damit der Sand länger sauber bleibt, kann der gesamte Kasten auch zum Schutz mit einer Folie abgedeckt werden. Diese sind ebenfalls im Baumarkt erhältlich und in verschiedenen Größen verfügbar. Die Folie hält dabei nicht nur Schmutz ab, der Sand bleibt bei einem Regenguss außerdem trocken und steht direkt wieder zum Spielen bereit. Auch Tiere können Sie mit einer Folie abhalten. Sollten Sie dennoch einmal Tierkot vorfinden, ist dieser immer sofort großflächig zu entfernen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal