Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit >

Forsythie direkt nach der Blüte im Frühjahr schneiden

Forsythie direkt nach der Blüte schneiden

11.07.2016, 12:59 Uhr | dpa-tmn

Forsythie direkt nach der Blüte im Frühjahr schneiden. Forsythien (Quelle: dpa)

Forsythie blüht goldgelb. (Quelle: dpa)

Die Forsythie ist mit ihren gelben Blüten ein beliebter Frühlingsstrauch. Forsythien werden auch Goldglöckchen, Goldflieder oder Goldweide genannt. Damit die Forsythie im nächsten Jahr wieder austreibt, sollte man sie direkt nach der Blüte zurückschneiden.

Gestutzt werden aber nur die älteren Zweige sowie die ganz neuen Triebe, erläutert die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn. Die Bodentriebe vom vergangenen Jahr bleiben stehen. Denn an diesen bilden sich im Sommer Seitentriebe, die im kommenden Frühling blühen.

Forsythie mit Stecklingen vermehren

Ebenfalls im zeitigen Frühjahr können Forsythien vermehrt werden. Man kann diese Arbeit aber auch noch im Juli vornehmen. Ein grüner, circa 20 Zentimeter langer Zweig komme in einen Topf, erklärt die Landwirtschaftskammer. Das Gefäß sollte nur zu drei Viertel mit Erde gefüllt sein. Haben die Stecklinge Wurzeln gebildet, dürfen sie in den Garten.

Forsythie bevorzugt feuchten Boden

Forsythien wachsen am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Gut für sie ist ein feuchter, wasserdurchlässiger Boden, der nicht zu kalkhaltig ist.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartenarbeit

shopping-portal