t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenPflanzen

Johannisbeeren: Gesund essen und abnehmen


Johannisbeeren: Gesund essen und abnehmen

th (CF)

Aktualisiert am 16.09.2013Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Die Johannisbeeren-Saison beginnt im Juni und endet im September – in dieser Zeit werden die vitaminreichen und leckeren Früchte von vielen vorwiegend in Verbindung mit verschiedenen Süßspeisen gegessen. Wussten Sie, dass Johannisbeeren nicht nur gesund sind, sondern auch beim Abnehmen helfen können? Hier finden Sie ein paar Infos zu den roten Beeren.

Es gibt Rote und Schwarze Johannisbeeren

Johannisbeeren gibt es in Rot, Schwarz und Weiß, wobei Weiße Johannisbeeren nur eine Farbvariante der roten Beeren darstellen. Die Sträucher können bis zu zwei Meter hoch wachsen und sehen aus wie kleine Bäumchen im Garten. Einige Arten haben Dornen an den Zweigen. Die kugelartigen Beerenfrüchte haben in der Regel einen Durchmesser von sechs bis elf Zentimetern, sind saftig und haben einen säuerlichen Geschmack. Es gibt Johannisbeeren in fast ganz Europa.

Gesund abnehmen mit Johannisbeeren

Die leckeren Beeren sind nicht nur lecker, sondern können Ihnen auch beim Abnehmen helfen, wie das Sport- und Gesundheitsmagazin „Fit for Fun“ in einem Online-Bericht schreibt. Dort heißt es, dass die Beeren etwa 189 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm bei nur 42 Kalorien haben – das Vitamin C ist hilfreich bei der Produktion des sogenannten Noradrenalins, welches das Fett aus den Zellen herauslöst, sodass Ihr Körper besseren Zugriff darauf erhält. Zudem ist Vitamin C für die L-Carnitin-Produktion zuständig, das für die Fettverbrennung in den Muskeln benötigt wird. Zum Abnehmen sinnvoll, sind auch die in Johannisbeeren enthaltenen Mineralstoffe Magnesium, Kalium und Eisen, so die Fitness-Experten.

Marmelade, Kompott, Cocktails und Co.

Die hervorragend als Dessert verwendbaren Johannisbeeren lassen sich in vielen verschiedenen Formen und Varianten auf den Tisch bringen. Sie können sie zum Beispiel als Beigabe zu Joghurt oder Pudding oder eingebacken in Kuchen verwenden, die Früchte aber auch gut zu Marmelade oder Kompott verarbeiten. Auch Johannisbeeren-Saft und -sirup sind lecker und gesund.

Viele schwören auch auf Johannisbeeren in Verbindung mit herzhaftem Essen. Als Begleiter zu kräftigem Käse oder Wild und Geflügel sind die Früchte in Form von Soßen oder pur besondere Gaumenhighlights. Tipp: Der bekannte Fruchtlikör Cassis wird aus der Schwarzen Johannisbeere hergestellt – wenn Sie einen Schuss davon in Champagner geben, haben Sie den Cocktail Kir Royal.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website