t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenPflanzenBaum

Apfelsorten für den Garten: Tipps für Hobbygärtner


Apfelsorten für den Garten: Tipps für Hobbygärtner

mp (CF)

11.10.2013Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Es gibt unzählige ApfelsortenVergrößern des Bildes
Es gibt unzählige Apfelsorten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Es gibt nahezu unzählige Apfelsorten, die Sie in Ihrem Garten anbauen können. Allerdings sind nicht alle Sorten unbedingt empfehlenswert – einige sind krankheitsanfällig, andere zu pflegeintensiv oder im Geschmack nicht optimal. Hier finden Sie ein paar Tipps zur Auswahl des eigenen Apfelbaums.

Welcher Apfelbaum für den Garten?

Wenn Sie sich einen eigenen Apfelbaum für den Garten zulegen möchten, sollten Sie einige Dinge beachten. Welche Ansprüche stellen Sie zum Beispiel an den Wuchs des Baumes? Hätten Sie lieber einen stattlichen Hochstamm oder doch eher einen kleinen Spindelbaum? Haben Sie Zeit für pflegeintensive Apfelsorten? Wann sollen Ihre Äpfel erntereif sein?

Grenzen Sie die Auswahl mithilfe dieser Fragen ein und passen Sie den Apfelbaum an die Voraussetzungen Ihres Gartens an. Die Eigenschaften der einzelnen Sorten sollten dabei ausschlaggebend sein.

Diese Apfelsorten könnten infrage kommen

Wichtig für die Auswahl eines Apfelbaums ist natürlich auch, wie die Äpfel schmecken und ob der Obstbaum eine gute Konstitution hat. Neben Klassikern wie dem Boskoop gibt es eine Reihe von Sorten, die Hobbygärtnern nicht unbedingt bekannt sind.

Eine empfehlenswerte Apfelsorte für den Garten ist beispielsweise Retina – der äußerst saftige Apfel überzeugt mit süß-säuerlichem Aroma und hervorragender Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten wie Mehltau oder Feuerbrand.

Ab Mitte September ist der lagerungsfähige Rebella-Apfel reif. Rebella ist resistent gegenüber Schorf, Mehltau und Feuerbrand. Ebenso pflegeleicht ist die Sorte Rewena. Diesen fruchtigen Apfel können Sie nach der Ernte bis März lagern.

Besonders süß und aromatisch wiederum ist der Piros, den Sie bereits im Juli pflücken können. Piros ist eine enorm frostharte Apfelsorte.

Wenn Sie dagegen eher einen Winterapfel wünschen, ist der Pilot eine geeignete Sorte. Der Apfel entwickelt erst durch die Lagerung sein kräftiges Aroma und ist etwa ab Februar genussreif.

Tipp: Weitere Apfelsorten finden Sie in der "Mehr-zum-Thema"-Box.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website