t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGartenPflanzenBlumen

Königslilie pflanzen und pflegen: So geht's


Königslilie pflanzen und pflegen: So geht's

sk (CF)

Aktualisiert am 21.08.2014Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Die Königs-Lilie ist anspruchsloser als gedachtVergrößern des Bildes
Die Königs-Lilie ist anspruchsloser als gedacht (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Wenn Sie in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon eine Königs-Lilie pflanzen, setzen Sie Akzente: Die aus China stammende Zwiebelblume sticht Betrachtern vor allem durch ihre großen, gelb-weißen und kelchförmigen Blüten ins Auge. Doch auch ihr einnehmender Duft wird Sie verzaubern. Die Pflege des winterharten Frühblühers sieht regelmäßiges Wässern und Düngen vor.

Königs-Lilie pflanzen: Tipps

Wer in seinem eigenen Garten die Königs-Lilie pflanzen will, benötigt einen nährstoffreichen und vor allem durchlässigen Boden. In Blumenkästen schützt eine Drainageschicht aus Kies vor Staunässe. Ideal ist ein sonniger bis halbschattiger Standort. Wie bei den meisten Zwiebelblumen ist die perfekte Pflanzzeit im Herbst – so heißt die Königs-Lilie als eine der ersten Pflanzen im Jahr den Frühling Willkommen.

Besonders eindrucksvoll sind dicht stehende Pflanzenteppiche. Wenn Sie die Königslilien pflanzen, sollten Sie dennoch genügend Abstand zu Nachbargewächsen einhalten: etwa die Hälfte der Wuchsbreite. Setzen Sie die Blumenzwiebeln etwa zwei bis drei Mal so tief in die Erde, wie sie im Umfang messen.

Pflege der Zwiebelblume

Die Pflege der Königslilie beinhaltet eine gleichmäßige Bewässerung und zweiwöchentliche Düngung – vor allem während der Wachstumsphase und der Blüte. Herkömmlicher Flüssigdünger ist vollkommen ausreichend. Nachdem die Pflanze verblüht ist, sollten Sie alle Blütenstiele tief unten abschneiden. Bevor Sie die Blätter entfernen und die Zwiebelblume somit auf die Winterruhe vorbereiten, müssen diese jedoch vollkommen vergilbt sein – die Pflanze bezieht nämlich noch Nährstoffe daraus, die sie zum Überwintern braucht. Die Vermehrung der Pflanze erfolgt über Zwiebelstecklinge.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website