• Home
  • Heim & Garten
  • Garten
  • Pflanzen
  • Fuchsien richtig pflanzen, pflegen, ├╝berwintern & vermehren


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

F├╝r diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgf├Ąltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

So kommen Ihre Fuchsien gut ├╝ber den Winter

Von t-online, dpa-tmn, ron

Aktualisiert am 17.11.2021Lesedauer: 4 Min.
Fuchsie (Fuchsia): Die glockenf├Ârmig h├Ąngenden Bl├╝ten erscheinen den ganzen Sommer.
Fuchsie (Fuchsia): Die glockenf├Ârmig h├Ąngenden Bl├╝ten erscheinen den ganzen Sommer. (Quelle: Knaupe/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAbgeordneter nach Foto mit Xi positivSymbolbild f├╝r einen TextBus st├╝rzt in Schlucht ÔÇô 20 ToteSymbolbild f├╝r einen TextBev├Âlkerung will WM-Verzicht in Katar Symbolbild f├╝r einen TextTour live: Brillieren die Deutschen?Symbolbild f├╝r einen TextZigaretten k├Ânnten knapp werdenSymbolbild f├╝r einen TextPalast ├Ąndert Programm der QueenSymbolbild f├╝r einen TextRatajkowski posiert nackt mit ihrem HundSymbolbild f├╝r einen TextMann l├Ąuft nach Streit auf A7 ÔÇô totSymbolbild f├╝r ein VideoFestival wegen Unwetter evakuiertSymbolbild f├╝r einen TextDSDS-Sieger outet sich als schwulSymbolbild f├╝r einen TextFamilienfeier endet in FeuerdramaSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBargeld wird an Automaten knappSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Fuchsien in T├Âpfen, K├╝beln und Balkonk├Ąsten m├╝ssen frostfrei ├╝berwintern. Doch welches Winterquartier ist das passende f├╝r die empfindlichen Sommerbl├╝her?

Das Wichtigste im ├ťberblick


Urspr├╝nglich stammt die Fuchsie (Fuchsia) aus Mittel- und S├╝damerika sowie Neuseeland. In Europa wurde sie bereits im 19. Jahrhundert zu einer der popul├Ąrsten K├╝belpflanzen. Dabei geht ihr Name auf den deutschen Botaniker Leonhart Fuchs (1501ÔÇô1566) zur├╝ck, einen der V├Ąter der Pflanzenkunde. Posthum wurde die Pflanze ihm zu Ehren so benannt.


Balkonpflanzen f├╝r den schattigen Balkon

Begonie: Diese Pflanzen sind im allgemein recht anspruchslos und daher leicht zu pflegen. Die Bl├╝ten k├Ânnen recht einfach, bis sehr voll sein. Die Begonie mag einen halbschattigen Standort. Volle Sonne vertr├Ągt sie im Fr├╝hling, jedoch im Sommer nur bedingt. Direkte Mittagssonne sollte vermieden werden.
Hortensie: Die Pflanzen bevorzugen einen Standort im Halbschatten und wachsen auf Balkonen problemlos in K├╝beln. Hortensien ben├Âtigen viel Wasser. besonders im Sommer. Zudem sollten Hortensien an einem windgesch├╝tzten Standort stehen.
+6

Standort: Schattig bis halbschattig

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptst├Ądte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Pr├Ąsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Fuchsien im Balkonkasten f├╝hlen sich im Schatten und Halbschatten am wohlsten. Je nach Sorte gedeihen sie jedoch auch an einem sonnigen Standort. Dazu z├Ąhlen beispielsweise die traubenbl├╝tigen Fuchsien (Triphylla-Hybriden). Ein Standort im Vollschatten ist nicht unbedingt optimal: Hier bildet die Pflanze lange Internodien. Das sind die Stengelbereiche zwischen den Blattknoten ÔÇô an diesen bilden sich die Bl├╝ten.

Ausgepflanzte Fuchsien im Garten gedeihen laut Deutscher Fuchsien-Gesellschaft auch an sonnigen Standorten. Der Boden beziehungsweise Wurzelbereich sollte dann allerdings k├╝hl und ausreichend feucht gehalten werden.

Unser Tipp
Fuchsien in kr├Ąftigen Farben k├Ânnen sonniger stehen als solche in hellen Farben.

Erde: Durchl├Ąssig und vorged├╝ngt

Die Sommerpflanzen gedeihen in K├Ąsten, Ampeln oder K├╝beln am besten in vorged├╝ngter Blumenerde. Diese kann durch einen Zusatz von Sand durchl├Ąssiger gemacht werden.

Verwendung: Balkon, Terrasse, Garten

Ob buschige Str├Ąucher, h├Ąngende Ampelpflanzen oder Hochst├Ąmmchen: Fuchsien sind abwechslungsreiche Pflanzen ÔÇô und deshalb vielseitig f├╝r Balkon, Terrasse oder Garten verwendbar. F├╝r Blumenampeln eignet sich zum Beispiel die h├Ąngende Sorte der Fuchsie. Ihre zweifarbigen Bl├╝ten zeigen sich schon im Fr├╝hling und bl├╝hen bis in den Herbst hinein. Andere stehende Sorten k├Ânnen in Rabatten gepflanzt werden.

Pflanzen und Umtopfen

Neu gekaufte Fuchsien, aber auch ├╝berwinterte Exemplare, sollten Sie erst nach den Eisheiligen ab etwa Mitte Mai ins Freie setzen. In einem Balkonkasten haben pro Meter Kasten f├╝nf bis sieben Pflanzen Platz. Zu diesem Zeitpunkt k├Ânnen ├╝berwinterte Pflanzen au├čerdem noch einmal leicht geschnitten werden.

Fuchsie (Fuchsia): Der Topf sollte nicht zu gro├č sein, da die Pflanze ansonsten keine stabilen Wurzelballen bildet.
Fuchsie (Fuchsia): Der Topf sollte nicht zu gro├č sein, da die Pflanze ansonsten keine stabilen Wurzelballen bildet. (Quelle: Niehoff/imago-images-bilder)

Wenn Sie die Blumen in einen K├╝bel oder Topf setzen m├Âchten, sollte dieser nicht zu gro├č sein. Der Grund: Der Wurzelballen kann sich sonst nicht stabil entwickeln. Als ├ťbertopf ungeeignet sind schwarze Plastikt├Âpfe. Diese heizen sich bei starker Sonneneinstrahlung auf ├╝ber 40 Grad auf. Experten empfehlen ├ťbert├Âpfe aus Ton, wobei die Zwischenr├Ąume zum Plastiktopf besser auch noch mit Sand oder Kies aufgef├╝llt werden.

Gie├čen: Regelm├Ą├čig und ausgiebig

Fuchsien stammen aus regenreichen Gebieten und haben einen hohen Wasserbedarf. Vor allem an hei├čen Tagen sollte die Pflanze daher ausgiebig gegossen werden. Abflussl├Âcher im Topfboden verhindern Staun├Ąsse. Vor jeder Wassergabe sollte die oberste Erdschicht aber angetrocknet sein.

D├╝ngen: Hoher N├Ąhrstoffbedarf

Sie sind hungrige Pflanzen und ben├Âtigen viele N├Ąhrstoffe. Daher sollten Fuchsien einmal w├Âchentlich mit Fl├╝ssigd├╝nger im Gie├čwasser versorgt werden. Diese N├Ąhrstoffzugabe ist vor allem w├Ąhrend ihrer Wachstums- und Bl├╝tephase wichtig: Das hei├čt von M├Ąrz bis August.

Fuchsie (Fuchsia): Die Sommerpflanze ist in verschiedenen Farbkombinationen erh├Ąltlich.
Fuchsie (Fuchsia): Die Sommerpflanze ist in verschiedenen Farbkombinationen erh├Ąltlich. (Quelle: elenaleonova/getty-images-bilder)

Bl├╝tezeit: Farbenfrohe Fuchsien

Fuchsien bl├╝hen von Mai bis Oktober. Die Bl├╝ten entspringen meist paarweise aus den Blattachseln und schaukeln an d├╝nnen, h├Ąngenden, zwei bis acht Zentimeter langen Stielen. Wei├č, Rosa, Rot oder Violett, das Farbspektrum der unverkennbaren Bl├╝ten ist vielf├Ąltig.

Pflege: Ausputzen und ausbrechen

Verbl├╝hte Pflanzenteile werden m├Âglichst schnell entfernt, um Platz f├╝r neue Triebe zu schaffen. Zudem empfiehlt es sich im Fr├╝hjahr, die Triebspitzen auszubrechen, um m├Âglichst dichte Fuchsien zu bekommen. Entfernen Sie dabei die noch nicht verholzten, weichen Triebspitzen. An diesen Stellen bilden sich dann neue Seitentriebe.

Balkon-Fuchsien ├╝berwintern

Bei Fuchsien in T├Âpfen, K├╝beln und K├Ąsten wird als Vorbereitung zum ├ťberwintern bereits im August das D├╝ngen eingestellt. So gehen die Triebe gut ausgereift in die Winterruhe. Auch die Wasserzufuhr wird ab Mitte September gedrosselt. Fuchsien k├Ânnen Sie sowohl hell als auch dunkel ├╝berwintern. Das sollten Sie dabei beachten:

Fuchsie (Fuchsia): Das Farbspektrum reicht von violett ├╝ber rot und rosa bis wei├č.
Fuchsie (Fuchsia): Das Farbspektrum reicht von violett ├╝ber rot und rosa bis wei├č. (Quelle: imagebroker/begsteiger/imago-images-bilder)

Fuchsien dunkel ├╝berwintern

Erst im sp├Ąten Herbst, vor dem ersten Winterfrost, werden Fuchsien in einen dunklen, f├╝nf bis zehn Grad Celsius k├╝hlen Raum zur ├ťberwinterung gestellt. Das k├Ânnen dunkle Keller, Garagen oder unbeheizte Zimmer sein. Gie├čen Sie m├Âglichst sparsam, sodass nur das Wurzelwerk nicht austrocknet.

Info
Wenn Sie im Garten Platz haben, k├Ânnen Sie die Sommerpflanzen auch in einer sogenannten Erdmiete oder einem Erdkeller ├╝berwintern. Lesen Sie hier, wie Sie eine Erdmiete anlegen.

Vor dem dunklen Einlagern werden die Triebe um etwa ein Drittel gek├╝rzt. Abgeknickte, schwache oder bereits abgestorbene Pflanzenteile sollten Sie g├Ąnzlich abschneiden. Wird das unterlassen, bilden Fuchsien im darauffolgenden Fr├╝hjahr weniger oder keine Knospen mehr aus und die Bl├╝te im Sommer entf├Ąllt.

Zudem ist es ratsam, bei dunkler ├ťberwinterung die verbliebenen Bl├Ątter vollst├Ąndig zu entfernen. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass keine Krankheiten oder Sch├Ądlinge ins Winterquartier geschleppt werden. Ab M├Ąrz k├Ânnen die Pflanzen wieder heller platziert werden. Das treibt ihr Wachstum neu an. Ab Ende April k├Ânnen die K├╝bel, K├Ąsten und T├Âpfe dann ins Freie gestellt werden.

Fuchsien hell ├╝berwintern

Wenn Sie einen unbeheizten Wintergarten oder ein Gew├Ąchshaus (Kalthaus) besitzen, k├Ânnen Sie Fuchsien ab dem Sp├Ątherbst auch hell ├╝berwintern. Allerdings sollte die Temperatur dort nicht zehn Grad Celsius ├╝bersteigen. Optimal sind um die f├╝nf Grad. Daher bietet sich auch ein k├╝hles Treppenhaus an. Die Bl├Ątter verbleiben an den Pflanzen.

Gie├čen Sie diese in den Monaten November, Dezember und Januar nur sehr sparsam. Ab Februar k├Ânnen Sie Ihre Fuchsien dann wieder deutlich w├Ąrmer (├╝ber 15 Grad Celsius) aufstellen und etwas mehr gie├čen. Bei den nicht kalt ├╝berwinterten Fuchsien empfiehlt es sich, diese erst nach den Eisheiligen ins Freie zu stellen.

Loading...
Loading...
Loading...
Kaufberatung



Weitere DealsPfeil nach rechts

Winterharte Freiland-Fuchsien

Viele Fuchsien im Freiland sind bedingt winterhart, vor allem die den Wildformen nahen Sorten. Dies gilt aber nicht f├╝r K├╝bel-, sondern nur f├╝r Gartenpflanzen. In diesem Fall verhalten die Fuchsien sich wie Stauden. Die oberirdischen Teile frieren zur├╝ck, im Fr├╝hjahr treiben die Fuchsien dann neu aus.

Im Herbst werden die Pflanzen zur Vorbereitung auf den Winter auf etwa 20 bis 30 Zentimeter zur├╝ckgeschnitten und zum Schutz vor Frost mit Reisig oder Mulch bedeckt. Erfrorene Triebe werden im n├Ąchsten Fr├╝hjahr zur├╝ckgeschnitten.

Fuchsie (Fuchsia): Die Pflanzen eignen sich sowohl f├╝r den Balkonkasten als auch f├╝r die Blumenampel.
Fuchsie (Fuchsia): Die Pflanzen eignen sich sowohl f├╝r den Balkonkasten als auch f├╝r die Blumenampel. (Quelle: phanasitti/getty-images-bilder)

Winterharte Fuchsien k├Ânnen das ganze Jahr ├╝ber ins Freie, zum Beispiel in den Garten, ausgepflanzt werden. Zwar gedeihen im Sommer auch nicht-winterharte Arten in Beeten und Rabatten, doch sollten diese im Herbst ausgegraben und frostfrei ├╝berwintert werden.

Fuchsien vermehren

Fuchsien lassen sich leicht ├╝ber Stecklinge vermehren. Der geeignete Zeitpunkt daf├╝r ist der Fr├╝hling. Der Steckling sollte zwei Blattpaare besitzen. In Anzuchterde gelingt das Bewurzeln am besten. Die Stecklinge brauchen einen hellen und warmen Standort. Eine durchsichtige Plastikfolie garantiert eine hohe Luftfeuchtigkeit. Haben die Stecklinge Wurzeln entwickelt, werden sie in gr├Â├čere T├Âpfe gepflanzt.

Pflege-Steckbrief

Fuchsie (Fuchsia)
Standort schattig bis halbschattig, einige Sorten sonnig
Erde durchl├Ąssig, n├Ąhrstoffreich
Pflanzen ab Mitte Mai nach den Eisheiligen
Gie├čen regelm├Ą├čig, ausgiebig
D├╝ngen w├Âchentlich: M├Ąrz bis August
Bl├╝tezeit Mai bis Oktober
Pflege regelm├Ą├čig Verbl├╝htes ausputzen
├ťberwintern Topf-Fuchsien: dunkel oder hell ├╝berwintern
Winterharte Sorten Freiland-Fuchsien: zur├╝ckschneiden und abdecken
Vermehren mit Stecklingen
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EuropaNeuseeland

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website