Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Ist Rhabarber giftig oder nicht?

Von t-online, jb

Aktualisiert am 05.05.2022Lesedauer: 3 Min.
MĂ€dchen hĂ€lt Rhabarberstangen: Der Verzehr des GemĂŒses bekommt nicht jedem.
Rhabarberstangen: Der Verzehr des GemĂŒses bekommt nicht jedem. (Quelle: lavizzara/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextBoris Becker in anderes GefĂ€ngnis verlegtSymbolbild fĂŒr einen TextPutin und Lukaschenko: VorwĂŒrfe an den WestenSymbolbild fĂŒr einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild fĂŒr einen TextMark Zuckerberg persönlich verklagtSymbolbild fĂŒr einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild fĂŒr einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild fĂŒr einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild fĂŒr einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextPolizistin verunglĂŒckt im Einsatz schwer Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Viele stellen sich gerade im FrĂŒhjahr die Frage, ob Rhabarber giftig ist oder nicht? Fakt ist: Das GemĂŒse enthĂ€lt sehr viel OxalsĂ€ure, welche sich unter UmstĂ€nden negativ auf den Körper auswirkt. Was macht OxalsĂ€ure? Ist Rhabarber tatsĂ€chlich giftig?

Das Wichtigste im Überblick


  • Rhabarber: Teilweise giftig
  • Darum ist Rhabarber gesund
  • OxalsĂ€ure kann Blasen- oder Nierensteine begĂŒnstigen
  • OxalsĂ€uregehalt verringern
  • Stichtag: Johannistag beendet Rhabarberernte
  • Warum Rhabarber giftig fĂŒr die ZĂ€hne ist

OxalsĂ€ure ist in vielen Lebensmitteln enthalten. Allerdings ist sie auch ein Giftstoff, der in großen Mengen eingenommen die Niere angreifen kann. Sollten Sie jetzt auf Lebensmittel mit OxalsĂ€ure wie Rhabarber verzichten?


Alles rund um Rhabarber

Rhabarberpflanze
Rhabarber - ein StĂ€ngelgemĂŒse
+5

Rhabarber: Teilweise giftig

Der Verzehr von Rhabarber kann giftig sein – vorausgesetzt, Sie essen zu viel davon roh. Das GemĂŒse gehört zu den Lebensmitteln mit einem hohen Anteil an OxalsĂ€ure: Rund 500 Milligramm pro 100 Gramm.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg – wahrscheinlich im Sanatorium"


In grĂ¶ĂŸeren Mengen kann OxalsĂ€ure, eine Art FruchtsĂ€ure, Vergiftungserscheinungen auslösen. Die meiste OxalsĂ€ure steckt in den BlĂ€ttern des GemĂŒses, weshalb diese als giftig bezeichnet werden. Die essbaren Stangen des Rhabarbers sollten Sie dennoch vor allem in roher Form nur in geringen Mengen verzehren.

Darum ist Rhabarber gesund

Rhabarber ist jedoch nicht nur giftig, sondern auch sehr gesund. Er hat wenig Kilokalorien (14 kcal pro 100 Gramm), enthĂ€lt viel Kalium, Vitamin C und Antioxidantien und ist reich an Ballaststoffen. Er versorgt den Körper also nicht nur mit ausreichend Mineralien und Vitaminen nach einem kalten, zehrendem Winter, sondern unterstĂŒtzt die Darmgesundheit, das Wohlbefinden und unterstĂŒtzt das Immunsystem und die Zellen vor freien Radikalen. Ein wahres WundergemĂŒse. NĂ€heres dazu, wie gesund Rhabarber ist, finden Sie hier.

OxalsĂ€ure kann Blasen- oder Nierensteine begĂŒnstigen

Eine Eigenschaft der OxalsĂ€ure ist es, Verbindungen mit Mineralstoffen einzugehen, die dann nicht gut vom Körper aufgenommen werden können. Im Körper bindet sich die OxalsĂ€ure an Mineralstoffe wie Kalzium, Eisen und Magnesium und geht mit ihnen Komplexe ein. Eine gesundheitliche Gefahr geht vom Komplex aus OxalsĂ€ure und Kalzium aus. Die durch diese Verbindung gebildeten Kristalle können sich unter UmstĂ€nden ablagern und zu Blasensteinen oder Nierensteinen fĂŒhren. Wer zu derartigen Erkrankungen neigt, sollte oxalsĂ€urehaltige Lebensmittel meiden oder nur in geringen Mengen konsumieren.

Neben Rhabarber betrifft dies ĂŒbrigens auch Mangold, Sauerampfer und Spinat. Diese GemĂŒse sollten Sie möglichst nicht mit Rhabarber kombinieren. Die Frage, ob Rhabarber giftig ist oder nicht, hĂ€ngt also sowohl von der Verzehrmenge und der Erntezeit, als auch von der Person ab, die das GemĂŒse isst.

OxalsÀuregehalt verringern

Beim SchĂ€len und Kochen der StĂ€ngel wird der OxalsĂ€uregehalt reduziert, da ein Teil der SĂ€ure in das Kochwasser ĂŒbergeht. Auch der Verzehr von Rhabarber zusammen mit Milchprodukten ist zu empfehlen. Das darin enthaltene Kalzium bindet die OxalsĂ€ure.

Stichtag: Johannistag beendet Rhabarberernte

Da der OxalsĂ€uregehalt im Rhabarber mit zunehmendem Wachstum steigt, sollten Sie das GemĂŒse nicht zu spĂ€t ernten: Als Orientierung gilt der 24. Juni, der Johannistag – danach lassen Sie die StĂ€ngel besser an der Pflanze. Allerdings können Sie im Sommer dann auf den eingefrorenen Rhabarber zurĂŒckgreifen. Aber auch ein leckeren Kompott oder Marmelade können dazu beitragen, dass Sie nicht lange auf den Geschmack des sĂŒĂŸ-sĂ€uerlichen GemĂŒses verzichten mĂŒssen.

Wer mag, kann den Johannistag auch gebĂŒrtig mit einem kleinen Festmahl feiern: Ob Rhabarber-Kuchen mit Streuseln oder Rhabarber-Eis oder -Kompott mit Vanilleeis, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Rhabarber zubereiten können.

Warum Rhabarber giftig fĂŒr die ZĂ€hne ist

Vielleicht kennen Sie dieses charakteristische, pelzige oder stumpfe GefĂŒhl auf den ZĂ€hnen, das nach dem Verzehr von Rhabarber aufkommt. Dies liegt ebenfalls an der OxalsĂ€ure, die bereits im Mund Komplexe mit Kalzium eingeht, sich auf den ZĂ€hnen ablagert und den Zahnschmelz stark angreift.

Weitere Artikel


Wichtig ist, dass Sie Ihre ZĂ€hne nie direkt nach dem Essen von Rhabarber putzen. Vor allem, wenn Sie das GemĂŒse roh verzehrt haben. Warten Sie mindestens 30 Minuten, da Sie die ZĂ€hne sonst noch mehr angreifen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lebensmittel

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website