Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Frühling >

Krokus pflanzen: Richtige Pflanzzeit für Krokuszwiebeln

Blumen  

Krokus pflanzen: Richtige Pflanzzeit für Krokuszwiebeln

24.03.2014, 18:06 Uhr | tl (CF)

Krokus pflanzen: Richtige Pflanzzeit für Krokuszwiebeln. Frühlings- und Herbstkrokus unterscheiden sich in der Blütezeit (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Frühlings- und Herbstkrokus unterscheiden sich in der Blütezeit (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer den Krokus pflanzen möchte, sollte dies zur richtigen Pflanzzeit tun, damit die hübschen Frühblüher gut gedeihen. Dabei müssen Sie die Krokuszwiebeln nicht unbedingt in ein Blumenbeet oder den Rasen setzen - auch in Balkonkästen oder Blumenkübeln macht sich der Frühlingsbote gut.

Spätsommer und Herbst als Pflanzzeit

Die richtige Pflanzzeit für Frühlingskrokusse ist der Herbst. Am besten setzen Sie die Krokuszwiebeln im September oder Oktober. Möchten Sie die herbstblühende Variante des Krokus pflanzen, ist die ideale Pflanzzeit der August. Nach rund sechs Wochen - also im Oktober - können Sie sich dann an den Blüten erfreuen.

Krokuszwiebeln setzen: So geht's

Neben der richtigen Pflanzzeit, sollten Sie auch die richtige Pflanztiefe beachten, wenn Sie den Krokus pflanzen. Möchten Sie die Krokuszwiebeln einzeln setzen, bohren Sie circa sechs bis acht Zentimeter tiefe Löcher in den Boden und stecken die Zwiebeln dort hinein.

Möchten Sie die Blumen auf einer etwas größeren Fläche anpflanzen, können Sie mit dem Spaten ein Stück Rasen herausheben und die Krokuszwiebeln dort verteilen. Der Abstand sollte sieben bis zehn Zentimeter betragen. Am besten gedeihen die kleinen Blühpflanzen, wenn der Standort sonnig und der Boden durchlässig ist.

Krokus pflanzen und vermehren

Haben Sie die Krokuszwiebeln einmal in die Erde gebracht, müssen Sie für die Vermehrung eigentlich nichts weiter tun. Denn: Krokus vermehrt sich mit der Zeit von selbst. Tipp: Warten Sie mit dem Rasenmähen bis Blüten und Blätter des Krokus verwelkt sind, damit die Zwiebeln schön kräftig werden.

Möchten Sie, dass die Blumen auch in anderen Ecken Ihres Gartens wachsen, können Sie die Tochterzwiebeln der bereits vorhandenen Krokusse ausgraben und an anderer Stelle wieder einpflanzen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal