Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung > Gartenbeet >

Pak Choi: Schnellwachsender Kohl fürs Gemüsebeet

Gartenbeet  

Pak Choi: Schnellwachsender Kohl fürs Gemüsebeet

24.03.2014, 10:25 Uhr | jk (CF)

Pak Choi: Schnellwachsender Kohl fürs Gemüsebeet. Pak Choi lässt sich unkompliziert anbauen. (Quelle: imago images/Redeleit)

Pak Choi lässt sich unkompliziert anbauen. (Quelle: Redeleit/imago images)

Maximal fünfzig Tage nach der Aussaat ist der Pak Choi entereif. Was den Chinesischen Senfkohl auszeichnet und was Sie beim Anbau der Kohlsorte im heimischen Gemüsebeet beachten sollten, erfahren Sie hier.

Pak Choi stellt sich vor

Während der Pak Choi in den Niederlanden zu den beliebtesten Kohlsorten zählt, fristet der Verwandte des Chinakohls in Deutschland noch ein Schattendasein. Zu Unrecht, denn das schnell wachsende Gemüse ist nicht nur unkompliziert im Anbau, sondern auch kulinarisch vielseitig einsetzbar. Die zarten Blätter des Pak Choi sind leicht bitter im Geschmack und können ähnlich wie Mangold oder frischer Spinat zubereitet werden. Ob blanchiert, als Suppeneinlage oder roh – der Pak Choi überzeugt in jeder Rolle. Zudem ist das Gemüse äußerst gesund: Kalium und Kalzium, Vitamin C, B-Vitamine und Carotin machen den Kohl zu einem echten Fitmacher. Zudem sollen die darin enthaltenen Senföle keimtötend, antibiotisch und krebshemmend wirken.

Pak Choi im Garten anbauen

Pak Choi gedeiht an sonnigen bis halbschattigen Standorten. Im Gemüsebeet bevorzugt er einen mittelschweren, nährstoffreichen Boden. Sie können den Kohl entweder im zeitigen Frühjahr im Glas vorziehen oder ab April ins Freiland aussäen. Da das Gemüse im warmen Frühjahr jedoch zum Schießen neigt, empfiehlt sich die Aussaat von Mitte Juni bis Mitte August. Säen Sie den Pak Choi im Abstand von dreißig bis fünfzig Zentimetern im Gemüsebeet aus. Mit Buschbohnen pflegt der Kohl ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis. Gurken sind ihm hingegen zuwider. Drei Wochen nach der Pflanzung sollten Sie eine Kopfdüngung vornehmen. Da der Pak Choi nur in feuchter Erde gedeiht, sollten Sie beim Anbau auf eine gute Bewässerung achten. Nach 42 bis 50 Tagen können Sie den Kohl pflücken. Lassen Sie die Köpfe länger stehen, riskieren Sie, dass die Blätter faserig werden und an Geschmack verlieren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal