Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen >

Was tun, wenn Orchideen gelbe Blätter haben?

Richtige Pflege  

Was tun, wenn Orchideen gelbe Blätter haben?

12.03.2015, 09:40 Uhr | uc (CF), anni

Was tun, wenn Orchideen gelbe Blätter haben?. Die Orchideen-Sorte Cymbidium Tiger Moth hat mit verfärbten Blättern zu kämpfen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Die Orchideen-Sorte Cymbidium Tiger Moth hat mit verfärbten Blättern zu kämpfen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Ihre Orchideen gelbe Blätter bekommen, können unterschiedliche Gründe dahinterstecken. Mit der richtigen Pflege der Pflanzen vermeiden Sie die unschönen Verfärbungen – gegen Überalterung hilft das aber auch nicht. Lesen Sie hier mehr.

Wodurch bekommen Orchideen gelbe Blätter?

Wenn Sie an Ihren Orchideen gelbe Blätter bemerken, sollten Sie möglichst schnell nach den Ursachen suchen. Oft ist die Verfärbung ein Zeichen für falsche Pflege, einen unpassenden Standort oder, etwas seltener, eine Krankheit.

Allerdings können auch Kindelbildung, also die Vermehrung von Orchideen, oder neue Triebe dazu führen, dass alte Blätter vergilben und schließlich abfallen.

Vergilbte Stellen nicht abschneiden!

Den Unterschied zwischen einem natürlichen Absterben und anderen Faktoren erkennen Sie leicht: Werden die Blätter in kurzer Zeit gelb und erschlaffen, sind vermutlich äußere Einflüsse schuld. Sie sollten die betroffenen Stellen aber in keinem der Fälle abschneiden, denn ein Schnitt verletzt das tropische Gewächs und es können Keime in die offene Wunde eindringen. Die Pflanzenteile werden nach dem Austrocknen von ganz alleine ausfallen.

Durch richtige Pflege vorbeugen: Wasser und Standort

Wenn Ihre Orchideen in kurzer Zeit gelbe Blätter bekommen, überprüfen Sie zunächst Gießmenge und -rhythmus. Überwässerung und Staunässe vertragen die Gewächse nicht. Selbst wenn Sie spezielles Substrat verwenden, ist die tägliche Zufuhr von Wasser nicht ratsam.

"In der Regel reicht es vollkommen aus, wenn Sie Ihre Orchideen alle zehn bis zwölf Tage gießen. Dann aber so, dass das Substrat vollständig durchnässt wird," erläutert der Gartenexperte Christian Baron vom Dinger's Gartencenter Köln in der Zeitschrift "Bild der Frau".

Zur richtigen Pflege von Orchideen gehört außerdem die Wahl des passenden Standortes. In den Sommermonaten sollten Sie die Blumen, vor allem mittags, nicht direkt dem Sonnenlicht aussetzen. In der Zeit von Oktober bis März suchen Sie für die Gewächse einen hellen und schattenfreien Platz, rät der Verband Deutscher Orchideen-Betriebe (VDOB).

Krankheiten als Ursache von Verfärbungen

Bekommen Ihre Orchideen trotz der Vorsichtsmaßnahmen und der richtigen Pflege gelbe Blätter, kann unter Umständen eine Krankheit schuld sein. Die Brandfleckenkrankheit beispielsweise verursacht zunächst schwarze Flecken, bevor betroffene Pflanzen gelbe Blätter bekommen. In einem solchen Fall sind die Pflanzen meist nicht mehr zu retten.

Tückische Orchideen-Schädlinge wie beispielsweise Thripse lassen sich hingegen eventuell mit einem Pflanzenschutzmittel bekämpfen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Blumen

shopping-portal