HomeHeim & GartenGartenGartengestaltung

Stacheldrahtrose: Wehrhafte, dekorative Strauchrose


Stacheldrahtrose: Wehrhafte, dekorative Strauchrose

ek (CF)

30.06.2016Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBerlin-Wahl: Wiederholung wird möglichSymbolbild für einen TextWeitere Ministerin hat CoronaSymbolbild für einen TextPolizei durchsucht AfD-ZentraleSymbolbild für einen TextDFB verschärft die Elfmeter-RegelSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextHalle: Ursache für WC-Explosion klarSymbolbild für einen TextEx-Landesminister vor ParteiwechselSymbolbild für einen TextSarah Jessica Parker zeigt ZwillingeSymbolbild für einen TextWiesn-Welle? Corona-Zahlen explodierenSymbolbild für einen TextRussland: Apple entfernt Netzwerk-RiesenSymbolbild für einen TextKohlegrill in Wohnung – Familie vergiftetSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Paar kassiert Spott für AktionSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Die sogenannte Stacheldrahtrose trägt ihren Namen nicht grundlos: Auffällig große und dekorative Stacheln zeichnen diese sonst eher unscheinbare Strauchpflanze aus. Mit welchen weiteren Eigenschaften die Rosa omeiensis pteracantha überzeugt, erfahren Sie hier.

Rosa omeiensis pteracantha: Einfach und doch eindrucksvoll

Wer es natürlich mag im heimischen Garten und viel Platz zur Verfügung hat, findet in der Stacheldrahtrose, lateinisch Rosa omeiensis pteracantha, die richtige Pflanze für sich. Die Strauchrose ist nicht nur robust, sondern macht mit ihrer ungekünstelten und doch speziellen Art auch optisch etwas her. Namensgebend sind ihre besonders großen und leuchtend roten Stacheln. Die rund fünf Zentimeter großen Blüten der Stacheldrahtrose wirken dagegen eher zurückhaltend: Sie sind schlicht, fünfblättrig, reinweiß und erinnern an die Blüten des Buschwindröschens. Die Blütezeit der Rosa omeiensis pteracantha liegt zwischen Mai und Juni. Ihr gefiedertes, grünes Laub ähnelt Farnblättern und wächst sehr dicht und buschig. Im Herbst bildet der aus China stammende Wildstrauch hübsche, rote Hagebutten, die der tristeren Jahreszeit im Garten etwas Farbe geben.

So fühlt sich die Stacheldrahtrose wohl

Die Stacheldrahtrose braucht viel Raum im Garten, denn der Strauch kann eine Höhe und Breite von zweieinhalb Metern erreichen. Er wird daher auch bei der Bepflanzung von Parkanlagen eingesetzt. Die Rose bevorzugt humosen, nahrhaften Boden und einen Standort in der Sonne oder im Halbschatten. Besonders gut eignet sich die Stacheldrahtrose als Heckenpflanze und Sichtschutz. Gleichzeitig kann sie Vögeln ein Zuhause und auch Nahrung bieten. Besondere Pflege benötigt der Strauch nicht. Zudem ist er besonders winterhart und übersteht daher auch niedrige Temperaturen, ohne dass besondere Vorkehrungen nötig würden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Darauf sollten Sie beim Reinigen der Nistkästen achten
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website