Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenGartenGartenarbeit

Lifehack: Pflanzen seltener gießen? So geht der Trick


Pflanzen seltener gießen? So klappt's!

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 21.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wasserversorgung: Bei Hitze sollen Sie morgens und abends gießen.
Wasserversorgung: Bei Hitze sollen Sie morgens und abends gießen. (Quelle: Gottfried Czepluch/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRückruf bei Aldi wegen Listerien-KeimenSymbolbild für einen Text"Der mit dem Wolf tanzt"-Star verhaftetSymbolbild für einen TextSchiedsrichter poltert nach PokalspielSymbolbild für ein VideoBohlen blamiert sich bei KolleginSymbolbild für ein VideoUnfall mit russischem Militär-LkwSymbolbild für einen TextPanne bei der "Tagesschau"Symbolbild für einen Text5.000 Jahre alte Kneipe entdecktSymbolbild für einen TextSportverband verbietet Tom-Jones-HitSymbolbild für einen TextBoeing 747: Besondere Geste von PilotenSymbolbild für einen TextBeliebte Serie wird neu aufgelegtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin posiert oben ohneSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Kultshow geht es an den KragenSymbolbild für einen TextNiedliche Küken züchten - jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bei den hohen Temperaturen sollten Sie Ihre Pflanzen am besten morgens und abends gießen. Allerdings fehlt dazu oft die Zeit. Es gibt jedoch einen Trick, durch den Sie Blumen, Stauden und Co. seltener gießen müssen – auch im Sommer.

Morgens vor der Arbeit ist die Zeit oft knapp. Und auch abends liegen einige Termine an. Bei dem ganzen Trubel kann das mehrfache Gießen der Gemüse-, Beet oder Balkonpflanzen schnell vergessen werden. Auch ein spontaner Kurztrip kann verhindern, dass den Gewächsen während der heißen Tage ausreichend Pflege zukommt.

Damit Ihre Gewächse jedoch nicht gleich eingehen, weil sie einen Tag lang nicht gegossen wurden, greifen Sie am besten zu diesem genialen Trick.

Das brauchen Sie

Der Trick ist, dass sich Ihre Pflanzen sozusagen selbst mit Wasser versorgen. Dafür benötigen Sie:

  • einen unlackierten Pflanztopf aus durchlässigem beziehungsweise porösem Ton,
  • einen Untersetzer für den Tontopf – idealerweise lackiert oder lasiert,
  • etwas Fliesenkleber,
  • eine kleine Tonscherbe,
  • einen Spaten und
  • etwas Wasser.

Mit diesen Gegenständen können Sie sich nun einen Wasserspeicher, auch Olla genannt, bauen.

Der Pflanztopf sollte im Durchmesser zwischen zehn und 20 Zentimeter sein. Die Größe ist abhängig von der Anzahl der Pflanzen, die damit indirekt bewässert werden sollen und das Platzangebot. Denn in einem Balkonkasten ist wesentlich weniger Platz als in einem Gemüse- oder Blumenbeet.

So gehen Sie vor

  1. Rühren Sie den Fliesenkleber an.
  2. Tragen Sie davon etwas auf der Topfinnenseite um das Loch herum auf.
  3. Legen Sie die Tonscherbe auf den Kleber und das Loch.
  4. Drücken Sie alles leicht an.
  5. Ist das Loch durch den Kleber und die Scherbe verschlossen, füllen Sie die Lücken, die vielleicht noch übrig sind, mit etwas Fliesenkleber.
  6. Drehen Sie den Topf um und geben Sie auch von dieser Seite etwas Mörtel in das Loch.
  7. Graben Sie ein Loch in das Beet, in welches Sie den Tontopf setzen können. Es sollte so tief sein, dass das Gefäß nur noch zwei bis drei Zentimeter aus der Erde ragt.
  8. Füllen Sie den Topf mit Wasser.
  9. Decken Sie abschließend das Gefäß mit dem Untersetzer aus Ton zu. So verhindern Sie, dass das Wasser schneller verdunstet und dass Insekten darin ertrinken.
  10. Füllen Sie alle paar Tage das Wasser im Gefäß auf.

Das Wasser tritt nach und nach aus dem Tontopf aus und wird dadurch kontinuierlich an die Erde abgegeben. Dadurch ist der umliegende Bereich stets feucht. Die umliegenden Pflanzen können so ihre Wurzeln zur Wasserquelle hin ausrichten.

Das sollten Sie noch beachten

Bewässerungssystem: In vielen Ländern werden die Tontöpfe zur Pflanzenbewässerung eingesetzt.
Bewässerungssystem: In vielen Ländern werden die Tontöpfe zur Pflanzenbewässerung eingesetzt. (Quelle: YAY Images/imago-images-bilder)

Durch Ollas entfällt das regelmäßige Gießen der Pflanzen nicht. Sie helfen jedoch dabei, dass Sie seltener gießen müssen, da durch die aus dem Tontopf austretende Flüssigkeit die umliegende Erde stets feucht bleibt.

Achtung: Sobald Minustemperaturen drohen, sollten Sie Ihr Bewässerungssystem wieder aus der Erde entfernen – andernfalls kann das Gefäß durch den Frost zerspringen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schneiden, kalken, vorziehen: Das ist jetzt zu tun

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website