• Home
  • Heim & Garten
  • Garten
  • Gartenarbeit
  • Blumen gießen nach dem Mondkalender: So funktioniert's


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextRolf Eden hatte Sexklausel im TestamentSymbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Blumen gießen nach dem Mondkalender – im Einklang mit der Natur

Marianne Wollrabe

Aktualisiert am 06.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Blumen gießen: Der Mondkalender unterstützt die richtige Pflege.
Der Mondkalender unterstützt das richtige Gießen Ihrer Blumen. (Quelle: Paul Bradbury/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Mondkalender kann Ihnen Antworten geben, wann die Blumen im Einklang mit der Natur am besten gedeihen. Gießen Sie früh am Morgen oder abends? Das Blumengießen nach dem Mondkalender ist für viele Hobbygärtner durch Überlieferung auch heute noch Tradition.

Der richtige Zeitpunkt sind die sogenannten Blatttage, wenn der Mond im Element Wasser steht. Wasser unterstützt die Wachstumsphase und beschert Ihnen eine erfolgreiche und gesunde Blütenpracht.


Zehn bienenfreundliche Pflanzen für Garten und Balkon

Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus)
Akelei (Aquilegia)
+8

Ist morgens oder abends der beste Zeitpunkt zum Gießen von Blumen oder Pflanzen?

  • Wer nach dem Mondkalender seine Pflanzen gießen möchte, muss früh aufstehen. Der ideale Zeitpunkt ist um vier Uhr oder noch früher. Wegen der feuchten Nachtluft nimmt der Boden am meisten Wasser auf und es kann nicht verdunsten. Das Gießwasser sickert in den Boden und gelangt bis zu den Wurzeln.
  • Bei kühler Witterung kann der Boden nicht so schnell austrocknen und das Gießen ist auch in den Morgenstunden bis etwa sieben Uhr ideal. Es geht ja darum, dass der Boden genügend Wasser aufnimmt, um die Pflanzen tagsüber zu versorgen. Gießen ist nur effektiv, wenn das Wasser mit seinen Nährstoffen von den Wurzeln aufgenommen wird.

Was sagt der Mondkalender gegen das abendliche Gießen?

  • Das Gießen nach dem Mondkalender richtet sich auch nach der Bodenbeschaffenheit. Wenn der Boden tagsüber sehr ausgetrocknet ist, spricht nichts gegen das abendliche Gießen. Sie sollten aber bedenken, dass Feuchtigkeit am Abend die Schnecken anzieht und Blattfäule verursachen kann.
  • Beim abendlichen Gießen kann das Wasser nicht wie am Tag verdunsten. Wird die Pflanze zu reichlich gegossen, können die Wurzeln verfaulen und die Pflanze verkümmert. Hier ist das richtige Maß abzuwägen.

Wann ist Gießen nach dem Mond am besten?

Das Blumengießen nach dem Mond sollten Sie nur an den sogenannten Blatttagen vornehmen. Das heißt, der Mond steht im Element Wasser. Das sind:

  • Krebs, 20. Juli und 11. August.
  • Skorpion, 24. Oktober und 22. November.
  • Fische, 12. März und 19. April.
  • An den Blatttagen wird das Wasser mit seinen Nährstoffen besonders gut von den Pflanzen aufgenommen. Dazu wird Regenwasser oder abgestandenes Wasser verwendet.

Wie oft gieße ich meine Blumen?

  • Das richtige Gießen der Blumen richtet sich nach den jeweiligen Ansprüchen. An einem sonnigen Platz muss die Erde in den tieferen Schichten auf genügend Feuchtigkeit kontrolliert werden. Eine trockene Bodenbeschaffenheit sagt nichts über den Feuchtigkeitsgehalt der Wurzel aus.
  • Blumen an einem kühlen und schattigen Ort müssen nicht täglich gegossen werden. Zwei- bis dreimal in der Woche sind ideal. Wässern Sie ausreichend, um keinen Nährstoffmangel aufkommen zu lassen.
  • Das tägliche Gießen der Blumen kann Wurzelfäule zur Folge haben. Bei gezielt sparsamem Wasserverbrauch sind die Blumen gegen Krankheiten widerstandsfähiger und kräftiger im Wuchs und in der Blüte.
  • Wie oft die Blumen gegossen werden, hängt von der Feuchtigkeit im Boden ab. Eine perfekte Kontrolle bekommen Sie mit einem Hygrometer, mit dem Sie in mindestens 10 Zentimeter Tiefe den Wassergehalt messen. Ob im Freien oder als Zimmerpflanze.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie Sie Nacktschnecken aus dem Garten vertreiben
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website