t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenGartenPflanzenBlumen

Ringelblumen säen: Wie die Aussaat im Blumenbeet erfolgreich wird


Buntes Blumenbeet
Ringelblumen säen: So wird die Aussaat erfolgreich

t-online, Anika Gütt

10.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Ringelblume: Ringelblume (lat. Calendula officinalis): Bei kleinen Verletzungen und Entzündungen auf der Haut oder auf den Schleimhäuten kann in Form einer Salbe die Ringelblume den Heilungsprozess fördern.Vergrößern des BildesRingelblumen richtig aussäen: So haben Sie lange was von dieser Blume. (Quelle: tamer/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Aussaat von Ringelblumen ist auch für Anfänger ein Kinderspiel. Trotzdem müssen dabei Zeitpunkt, Saattiefe und Temperatur stimmen. Wir zeigen, wie.

Ringelblumen sind nicht nur schön anzusehen. Sie sind außerdem essbar und zur Garnierung von Speisen sowie für die Zubereitung von Tee geeignet. Wenn Sie die Blumen selber aussäen möchten, entscheiden verschiedene Faktoren über den Erfolg. Wichtig ist etwa, wann Sie die Blume anpflanzen, in welcher Erde und wie viel Sonne sie abbekommt.

Der richtige Zeitraum für die Aussaat

Säen Sie Ringelblumensamen zwischen März und Oktober aus. Wollen Sie die Pflanzen im Beet gedeihen lassen oder lieber im Balkonkasten oder Topf? Wenn die Ringelblumen in einem Pflanzgefäß wachsen sollen, können Sie diese bereits ab Mitte März zuhause vorziehen. Andernfalls ist die Direktsaat im Freiland erst ab Mitte Mai zu empfehlen. Grundsätzlich ist eine Voranzucht nicht notwendig, da Ringelblumensamen in der Regel schnell keimen.

Saat in die Erde bringen

Um die Keimung der Samen zu beschleunigen, hat sich das Einweichen der Saat über Nacht bewährt. Die Samen sehen aus wie kleine Raupen, sind braun bis schwarz gefärbt und geringelt. Legen Sie einfach die Samen in eine mit lauwarmem Wasser gefüllte Schale. Am nächsten Morgen müssen Sie diese folgendermaßen aussähen:

  1. Bereiten Sie das Beet beziehungsweise das Pflanzgefäß vor, indem Sie die Erde darin auflockern. Die Erde sollte locker und durchlässig sein.
  2. Legen Sie die Samen in einem Abstand von 20 bis 30 Zentimetern etwa einen Zentimeter tief in die Erde. Bedecken Sie diese und drücken Sie die Erde vorsichtig an.
  3. Anschließend die Erde bewässern.
  4. Bei einer Temperatur zwischen 10 und 20 Grad Celsius keimt die Saat innerhalb von acht bis 14 Tagen.

Das ist nach der Aussaat wichtig

Ob im Gartenbeet, auf dem Balkon oder der Terrasse – Ringelblumen brauchen einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Nach dem Auflaufen der Samen ist es entscheidend, die jungen Pflanzen regelmäßig zu gießen. Eine Düngergabe ist nicht notwendig, insofern die Erde ausreichend mit Nährstoffen angereichert ist. Kontrollieren Sie Ihre Ringelblumen am besten hin und wieder auf Blattlausbefall und Mehltau. Sie gelten als anfällig dafür.

Haben Sie Ringelblumen einmal gesät und die verblühten Blüten nicht abgeschnitten, sondern die Samenausbildung ungehindert ablaufen lassen, säen sich die Blumen jedes Jahr von neuem aus. Sie brauchen sich also nicht mehr um die Aussaat zu kümmern.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website