t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenGartenPflanzen

Niedrige winterharte Stauden: Diese Sorten beleben den Garten ganzjährig


Im Beet überwintern
Niedrige Stauden: Diese winterharten Sorten beleben den Garten ganzjährig

t-online, Kerstin Helbig

15.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Der Scharfe Mauerpfeffer ist winterhart, wächst niedrig und schnell.Vergrößern des BildesDer Scharfe Mauerpfeffer ist winterhart, wächst niedrig und schnell. (Quelle: Manfred Ruckszio/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Staudengärten bieten ein abwechslungsreiches Bild. Winterharte Gewächse bereichern den Garten ohne Unterbrechung.

Einen Staudengarten anzulegen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Schließlich sollen die Pflanzen ein stimmiges Gesamtbild bieten. Lassen sich niedrige Stauden im Beet überwintern, behält der Garten seine Optik, ohne dass Sie im Frühling erneut auf Pflanzensuche gehen.

Niedrige Blühstauden beleben das Beet

Niedrige Stauden erreichen in der Regel eine Wuchshöhe von maximal 30 Zentimetern. Schauen Sie vor dem Kauf auf das Etikett mit den Pflanzhinweisen, denn auch Bodendecker und Polsterstauden zählen zu dieser Kategorie.

Diese winterharten Stauden gehören zu den beliebtesten im heimischen Garten:

  • Elfenblume: 15 bis 30 cm hoch, Halbschatten, frischer Boden
  • Reiherschnabel: 15 bis 25 cm hoch, Sonne, trockener Standort
  • Walzen-Wolfsmilch: 15 bis 25 cm hoch, Sonne, frischer und trockener Boden
  • Sommer-Enzian: 19 bis 25 cm hoch, Sonne, durchlässiger Boden
  • Schaft-Kugelblume: 15 bis 25 cm hoch, Sonne und Halbschatten, frischer Boden

Niedrige Blühstauden für die Sonne

Nicht alle Pflanzen vertragen einen vollsonnigen Standort. Besonders die Mittagssonne schadet vielen Stauden und lässt die Blätter verbrennen. Die folgenden Blühpflanzen dürfen rund um die Uhr sonnig stehen und danken Ihnen einen solchen Standort mit einer reichen Blüte.

  • Witwenblume
  • Mädchenauge
  • Lavendel
  • Fetthenne
  • Kissenaster
  • Teppichglockenblume

Niedrige Polsterpflanzen für den Staudengarten

Polsterbildende Stauden wachsen nicht nur extrem niedrig, sondern auch ziemlich schnell. Pflanzen Sie die Gewächse bereits in größeren Tuffs, bilden sich bald dichte Pflanzenteppiche. Polsterstauden eignen sich sowohl für Beete und Rabatten als auch für die Dachbegrünung.

Diese farbenfrohen winterharten Polsterstauden sind besonders gefragt:

  • Blaukissen
  • Berg-Steinkraut
  • Heide-Nelke
  • Sandnelke
  • Garten-Silberwurz
  • Große Braunelle
  • Scharfer Mauerpfeffer

Vorteile von niedrigen und winterharten Stauden

Winterharte Stauden erfordern wenig Pflege und überzeugen beinahe an jedem Standort. Durch die niedrige Wuchshöhe werfen die Pflanzen keinen Schatten. Ein Rückschnitt ist in der Regel nicht notwendig. Der größte Vorteil ist die Winterhärte: Im Herbst belassen Sie die Pflanzen einfach im Beet. Die meisten Polsterstauden kommen ohne zusätzlichen Winterschutz durch die kalte Jahreszeit.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website