t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenGartenPflanzen

Basilikum richtig aussäen und pflanzen: Darauf kommt es an


Mediterrane Kräuter
Basilikum richtig aussäen: Darauf kommt es an

t-online, Anika Gütt

30.04.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0368673036Vergrößern des BildesBasilikum mag es warm und sonnig. Die Aussaat ist jedoch relativ einfach. (Quelle: IMAGO/imago)
Auf WhatsApp teilen

Basilikum verleiht vielen Gerichten den letzten Schliff. Möchten Sie das Kraut selbst anbauen? Mit einigen einfachen Tipps gelingt es.

In vielen Supermärkten gibt es Basilikumpflanzen, die Sie vielleicht schon einmal gekauft und in der Küche verwendet haben. Diese Hochleistungskulturen gehen jedoch innerhalb weniger Wochen ein. Besser ist es, Basilikum selbst auszusäen, um kräftige, gesunde und ertragreiche Pflanzen zu erhalten.

Entscheiden Sie sich zunächst für eine Sorte: Die bekannteste Basilikumsorte heißt "Genovese". Möchten Sie einen noch intensivieren Geschmack, probieren Sie "Roten Basilikum". Zum Anpflanzen im Garten eignet sich besonders "Strauchbasilikum". Dieser ist robuster als andere Sorten. Für den Anbau im Freien ist auch "Green-Pepper Basilikum" geeignet, der dazu noch einen leicht scharfen Geschmack mitbringt. Egal, für welche Sorte Sie sich entscheiden: Die folgenden Tipps, wann und wie das Aussäen klappt, gelten für alle gleichermaßen.

Zeitpunkt für die Aussaat

Basilikum säen Sie am besten zwischen Mitte März und Anfang April aus, spätestens bis Juni. Wollen Sie Basilikum direkt ins Beet säen, ist dies erst nach den Eisheiligen ab Mitte Mai empfehlenswert. Junge Basilikumpflanzen laufen ansonsten Gefahr, durch Spätfrost zu erfrieren. Sie haben jedoch eine Alternative: Sie können Basilikum zu Hause auch vorziehen.

So ziehen Sie Basilikum vor

Bewährt hat sich eine Voranzucht von Basilikum in einem relativ gleichmäßig klimatisierten Raum. So sind die Keimlinge erst mal vor Wetterschwankungen geschützt und können zu kräftigen Jungpflanzen heranwachsen. Aussaatschalen oder Töpfe sind für die Aussaat ideal. Befüllen Sie diese Gefäße mit einer lockeren, nährstoffarmen und durchlässigen Erde. Optimalerweise wählen Sie Anzuchterde oder Aussaaterde.

Basilikum richtig säen

Haben Sie sich Basilikumsamen besorgt, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Bereiten Sie Anzuchtschalen mit Anzuchterde vor.
  2. Verteilen Sie die Samen auf der Erde.
  3. Drücken Sie die Samen leicht an, bedecken Sie die Lichtkeimer aber nicht mit Erde.
  4. Befeuchten Sie die Anzuchtschalen mit einer Sprühflasche.
  5. Halten Sie die Erde in den nächsten Tagen gleichmäßig feucht.
  6. Die Saat keimt an einem hellen Standort, beispielsweise auf der Fensterbank, und bei Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius innerhalb von ein bis zwei Wochen.

Der richtige Standort im Freien

Möchten Sie Basilikum direkt in Ihren Garten säen, wählen Sie einen sonnigen und geschützten Ort. Kombinieren Sie die Pflanze mit Gemüse oder anderen Kräuter:

  • Tomaten
  • Salat
  • Gurken
  • Paprika
  • Schnittlauch
  • Petersilie

Basilikum in den Garten pflanzen

Sobald die Samen erste Keimblätter hervorgebracht haben, vereinzeln Sie die Jungpflanzen. Im Beet halten Sie zwischen den einzelnen Basilikumpflanzen einen Abstand von mindestens 20 Zentimetern ein. Haben Sie sich für eine Voranzucht entschieden, gewöhnen Sie die Jungpflanzen in den nächsten Wochen nach und nach an die direkte Sonneneinstrahlung. Ab Mitte bis Ende Mai pflanzen Sie das junge Basilikum in den Garten aus.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website