Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Schimmel im Bad entfernen: Hausmittel machen es noch schlimmer


Schimmel im Bad entfernen: Helfen Hausmittel wirklich?

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 26.01.2023Lesedauer: 3 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Schimmel im Bad
Schwarzer Schimmel: Das Bad ist einer der Orte in der Wohnung, die am häufigsten von Schimmel befallen sind. Besonders in den Fugen rund um Dusche, Waschbecken und Badewanne siedelt sich der Pilz an. (Quelle: Jochen Tack/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für ein VideoBallon: Geheimdienstinformationen enthülltSymbolbild für einen TextNach Witz: Lottokönig kontert LindnerSymbolbild für einen TextPrächtiges Winterwetter endet bald
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Schimmel im Bad sieht nicht nur unschön aus, er kann auch gefährlich werden. Vor allem schwarzen Schimmel sollten Sie schnell entfernen. Aber nicht mit Hausmitteln.

Das Wichtigste im Überblick


  • Wie entferne ich schwarzen Schimmel aus den Silikonfugen?
  • Welche Hausmittel helfen gegen Schimmel im Bad?
  • Welche Hausmittel machen Schimmel im Bad schlimmer?
  • Kann man Schimmel mit Backpulver entfernen?
  • Wie gefährlich ist schwarzer Schimmel im Bad?
  • Was sollte ich auf keinen Fall tun?
  • Was hilft am besten gegen Schimmel?

Das Badezimmer ist der ideale Ort für den Schimmelpilz: Dort ist es warm, feucht und es gibt genügend Nährstoffe in Form von Hautschüppchen, Haaren oder Seifenresten. Kein Wunder also, dass vor allem dort die Wände, Fugen oder Decken oft mit Schimmel befallen sind.

Neben gelbem, braunem, grünem und weißem Schimmel entdeckt man auch immer wieder schwarzen Schimmel – für den Menschen eine der gefährlichsten Varianten. Es ist daher wichtig, den Schimmel zu bekämpfen. Allerdings nur mit den richtigen Mitteln.

Wie entferne ich schwarzen Schimmel aus den Silikonfugen?

Schwarzer Schimmel auf Silikonfugen ist oft nicht mehr nur oberflächlich. Häufig hat sich der Schimmel unter den Fliesen und Fugen ausgebreitet und ist durch kleine Risse und poröse Stellen im Material an die Oberfläche gelangt. Wenn Sie Schimmel auf den Silikonfugen entdecken, sollten Sie diese vollständig entfernen – idealerweise mitsamt der umliegenden Fliesen – und kontrollieren, ob Sie auch an der freigelegten Stelle Schimmelsporen entdecken.

Ist das der Fall, muss ein Fachbetrieb ran und den Pilz bekämpfen. Sind keine grünen, gelben, roten oder schwarzen Fläche zu sehen, können Sie die Fliesen wieder ankleben und die Fliesenfugen neu mit Silikon verfugen. Benutzen Sie dafür am besten gleich Fugensilikon, das eine Anti-Schimmelwirkung aufweist.

Welche Hausmittel helfen gegen Schimmel im Bad?

Am besten helfen Brennspiritus oder klarer 70-prozentiger Alkohol.

  1. Tränken Sie ein altes, sauberes Baumwolltuch im Alkohol.
  2. Tupfen Sie dann die mit Schimmel befallene Stelle gut ab. Sie sollte danach möglichst vom Alkohol durchnässt sein. Wichtig: Nicht reiben! Sonst verteilen Sie die Sporen noch weiter auf der Oberfläche.
  3. Warten Sie, bis alles getrocknet ist, und wiederholen Sie die Prozedur mehrmals täglich über mehrere Wochen hinweg.

Aber: Alkohol löst Ihr Schimmelproblem nicht. Es sorgt nur einen kleinen Augenblick dafür, dass der Schimmel sich nicht weiter ausbreitet. Wenn Sie den Schimmel wirklich und richtig entfernen wollen, muss das gesamte, befallene Material entfernt werden – oftmals also Teile der Wand.

Wenden Sie sich daher direkt an einen Fachbetrieb, sobald Sie Schimmel bei sich entdecken. Denn je früher Sie Maßnahmen ergreifen, desto geringer ist der Aufwand bei der Schimmelbekämpfung. In einer Mietwohnung beauftragt der Vermieter den Fachbetrieb. Was Mieter darüber hinaus noch wissen sollten, erfahren sie in diesem Artikel.

Welche Hausmittel machen Schimmel im Bad schlimmer?

Viele organische Hausmittel, die zum Putzen eingesetzt werden, dienen dem Schimmelpilz als gute Nahrungsquelle. Dazu zählen beispielsweise Hefe, Backpulver und Natron. Diese Hausmittel sollten Sie daher nicht verwenden.

Auch der Einsatz von Essig ist nicht immer ideal. Zumindest auf bestimmten Flächen. Die Säure hat einen niedrigen pH-Wert – daher ist sie ideal für den Kampf gegen Schimmel geeignet. Doch wird Essig auf Kalk aufgetragen, neutralisiert der Baustoff den pH-Wert. Die Säure büßt somit ihre Anti-Schimmel-Wirkung ein.

Kann man Schimmel mit Backpulver entfernen?

Vielerorts wird geraten, Backpulver mit Wasser zu einem Brei zu verarbeiten und diesen dann mit einer Zahnbürste auf die schimmeligen Flächen aufzutragen. Doch das kann ein Fehler sein. Denn Backpulver dient den Schimmelpilzen als Nährboden.

Bei dieser Methode entfernen Sie also die obere Schimmelschicht, führen dem Pilz jedoch zugleich auch Nährstoffe in Form von Backpulver zu. Denn trotz Nachspülen können Sie nicht verhindern, dass sich einige Backpulverkörnchen in der Oberfläche abgesetzt haben.

Wie gefährlich ist schwarzer Schimmel im Bad?

Viele Schimmelpilze in Wohnräumen sondern Pilzgifte ab, die sowohl für den Menschen als auch für Tiere schädlich sind. Vor allem die beiden schwarzen Sorten Alternaria Alternata oder der Schwarze Gießkannenschimmel (Aspergillus niger) haben eine starke gesundheitsschädigende Wirkung.

Ihre Pilzgifte (Mykoxtine) können Allergien, Kopfschmerzen, Husten, Atemnot und weitere Symptome auslösen. Auch Asthma kann durch schwarzen Schimmel im Bad verursacht werden. Wie Sie schwarzen Schimmel im Badezimmer, in den Fugen und in der Duschkabine entfernen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was sollte ich auf keinen Fall tun?

Schwarzer Schimmel ist gefährlich. Daher sollten Sie die befallene Stellen weder ignorieren noch überstreichen, übertapezieren oder verputzen. Denn unter der Schicht wächst der Schimmel weiter. Sowohl in die Breite als auch in die Tiefe.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Schimmel Ihre kleine Schönheitsreparatur umgeht oder durch sie hindurchbricht. Es ist daher ratsam, schon bei leichtem Schimmel schnell tätig zu werden. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Artikel.

Was hilft am besten gegen Schimmel?

Es mag banal klingen, aber am besten gegen Schimmel helfen richtiges Lüften und Heizen. Geben Sie dem Schimmelpilz gar nicht erst die Chance, sich anzusiedeln oder sich in Ihrem Badezimmer zu verbreiten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Forum Waschen: "Was hilft, was nicht?" (PDF)
  • villeroy-boch.de: "Schimmel im Bad"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Döner: Das machen viele nach dem Essen falsch
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Hausmittel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website