t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Wasserflecken auf dem Parkett: Das können Sie tun


Holzboden pflegen
Wasserflecken auf Parkett effektiv entfernen

t-online, Bettina Wolf

03.01.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0309890947Vergrößern des BildesWasserflecken auf dem Parkett (Symbolfoto) (Quelle: IMAGO/Alena Shafieva/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Von einfachen Hausmitteln bis zu rechtlichen Aspekten in Mietwohnungen – erfahren Sie alles Wissenswerte zur Entfernung von Wasserflecken auf Parkett.

Wasserflecken auf dem Parkett sind ein häufiges Problem in Haushalten. Ob helle oder dunkle Flecken, auf geöltem oder unbehandeltem Holz, die richtige Herangehensweise ist entscheidend für die Werterhaltung Ihres Bodens. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Hausmitteln und gezielten Techniken diese Flecken entfernen und was in Fällen eines Wasserschadens in einer Mietwohnung rechtlich zu beachten ist.

Wasserflecken entfernen

Wasserflecken auf Parkett entstehen häufig durch stehendes Wasser, das in die Oberfläche eindringt. Ein effektives Mittel hierfür ist Zahnpasta. Tragen Sie eine kleine Menge auf den Fleck auf und reiben Sie sie sanft ein. Wischen Sie diese nach einigen Minuten mit einem feuchten Tuch ab. Dies hilft, den Fleck aufzuhellen und das Holz zu schonen.

Eine weitere Möglichkeit ist Backpulver. Mischen Sie Backpulver mit etwas Wasser zu einer Paste. Tragen Sie diese auf den Fleck auf und lassen Sie sie kurz einwirken. Anschließend mit einem feuchten Tuch abwischen. Backpulver ist ein mildes Schleifmittel, das dabei hilft, den Fleck zu entfernen, ohne das Holz zu beschädigen. Wichtig ist hierbei, dass sie auf kurze Einwirkzeiten achten. Ansonsten verschlimmern Sie den Fleck.

Bei frischen und leichten Wasserflecken greifen Sie zum Haartrockner. Richten Sie diesen auf den Fleck und bewegen Sie ihn konstant hin und her, um eine Überhitzung des Holzes zu vermeiden. Die Wärme sorgt dafür, dass das Wasser verdunstet.

Dunkle Flecken erfordern meist eine intensivere Behandlung, da sie tiefer ins Holz eingedrungen sind. Dies macht unter Umständen ein leichtes Abschleifen der betroffenen Stelle und eine anschließende Behandlung mit einem Holzöl oder -wachs erforderlich. Es ist wichtig, das Parkett im Anschluss gleichmäßig zu behandeln, um Farbunterschiede zu vermeiden.

Rechtliche Aspekte in Mietwohnungen

Bei Wasserschäden in Mietwohnungen kommt häufig die Frage der Haftung auf. Generell gilt nach deutschem Recht, dass Schäden, die durch fahrlässiges Handeln entstehen, von der Haftpflichtversicherung des Mieters abgedeckt werden sollten. Es ist ratsam, den Vermieter umgehend zu informieren und das weitere Vorgehen abzustimmen.

Am besten ist es natürlich, wenn Sie ausgelaufene Flüssigkeiten auf Holzböden so schnell wie möglich wegwischen und darauf achten, dass der Boden wirklich trocken ist. Achten Sie dabei auch auf Ritzen oder Zwischenräume, hier sollte sich keine Flüssigkeit sammeln.

Verwendete Quellen
  • Dieser Text wurde maschinell erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website