Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten >

Frühjahrsputz – So wird das Parkett streifenfrei

Frühjahrsputz  

So wird Parkett streifenfrei sauber

05.04.2017, 16:31 Uhr | je (CF)

Frühjahrsputz – So wird das Parkett streifenfrei. Parkettreinigung per Hand (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/cyano66)

Manchmal sollte Parkett richtig geschrubbt werden (Quelle: cyano66/Thinkstock by Getty-Images)

Parkett ist nur so lange schön, wie es streifenfrei geputzt ist. Das ist nicht unkompliziert: Wer sein Parkett streifenfrei putzen möchte, sollte ein paar einfache Tipps beherzigen. Hier finden Sie ausführlichere Tipps, wie Sie Ihr Parkett pflegen, reinigen und wie Sie Kratzer im Parkett entfernen.

Parkett streifenfrei putzen in mehreren Durchgängen

Damit es gelingt, den Holzboden schlierenfrei zu reinigen, erfolgen mehrere Arbeitsschritte. Zunächst steht das Abstauben auf dem Programm, doch mit dem Staubsauger ist das schnell erledigt. Es gilt nur zu beachten, dass eine Staubdüse verwendet wird, die für Hartböden geeignet ist.

Fegen reinigt zwar grundsätzlich auch, jedoch wird hier nur ein gewisser Teil des Staubes tatsächlich entfernt: Feine Staubkörner werden in schmale Ritzen eingebracht und fliegen durch die Kehrbewegung umher.

Nachdem der Staub erfolgreich entfernt wurde, steht das Wischen an. Lauwarmes Wasser und ein mildes Reinigungsmittel reichen aus, um den Boden zu wischen. Da Parkettboden aus Holz besteht, darf keinesfalls zu nass gewischt werden. Das Nassreinigungstuch muss so gut ausgewrungen werden, dass es nicht mehr tropft. Bekommt der Holzboden zuviel Putzwasser ab, quillt er auf und wird schadhaft. Keinesfalls darf ein Dampfreiniger zur Parkettreinigung verwendet werden.

Parkett streifenfrei putzen und nachpflegen

Um die Langlebigkeit und die Schönheit des Holzes zu fördern, sollte ab und zu nach dem Putzen eine Pflegebehandlung erfolgen. Durch ein gutes Pflegemittel wird die Verschleißschicht aufgefrischt und kann erneut abgenutzt werden. Dies schont den Parkettboden und versiegelt zusätzlich. Für eine bereits versiegelte Oberfläche reicht die Pflege mit einem Wischzusatz, der ins Reinigungswasser beigemischt wird.

Eine geölte Parkettoberfläche sollte mehrmals im Jahr mit einem speziellen Öl nachgepflegt werden. Grundsätzlich sollten alle Pflegemittel exakt nach Dosierungsanleitung verwendet werden, da sonst die Fläche des Holzbodens Schlieren und Streifen bekommt. Die sachgerechte Pflege kann den Holzboden über Jahrzehnte hinweg sauber und schön halten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Einrichten

shopping-portal