Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps >

Unangenehme Gerüche aus Sportkleidung entfernen

Richtig waschen  

So entfernen Sie unangenehme Gerüche aus der Sportkleidung

09.10.2019, 14:12 Uhr | dpa-tmn, loe

Unangenehme Gerüche aus Sportkleidung entfernen. Sportkleidung waschen: Besonders bei hochwertiger Funktionswäsche gilt es einiges zu beachten. (Quelle: imago images/Panthermedia)

Sportkleidung waschen: Besonders bei hochwertiger Funktionswäsche gilt es einiges zu beachten. (Quelle: Panthermedia/imago images)

Egal, ob Sport im Freien, Zuhause oder im Fitnessstudio: Überall sammeln sich Bakterien, Schmutzpartikel und Schweiß in der Kleidung. Damit Sie die hochwertige Funktionswäsche beim Waschen nicht schädigen und sie wieder frisch und einsatzbereit tragen können, gibt es einige Tricks.

Müffelnde Sportkleidung kann problemlos mit normaler Wäsche in die Trommel. Der Geruch sollte sich nicht übertragen, wenn man sie richtig wäscht, erläutert Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW). "Wenn eine Waschladung nach dem Waschen noch unangenehm riecht, dann hilft es zu prüfen, ob die Waschmitteldosierung richtig war." Stark verschwitze Wäsche gehöre mindestens in die Kategorie "normal verschmutzt". Je stärker der Verschmutzungsgrad, desto höher sollte die Dosis an Waschmittel sein. Genauere Instruktionen finden Verbraucher auf der jeweiligen Verpackung des Waschmittels.

Glassl rät zudem, ein Waschprogramm mit hohem Wasserstand zu wählen, zum Beispiel "Pflegeleicht spezial" oder "Feinwäsche". Dabei die Waschmaschine am besten etwa nur zu einem Viertel beladen. Außerdem sollte man bei stark müffelnder Sportkleidung eventuell einen zusätzlichen Spülgang einlegen und, wenn das nicht ausreicht, auch einen Vorwaschgang auswählen.

Weitere Tipps für pflegebedürftige Funktionskleidung 

Doch häufig besteht hochwertige Sportwäsche aus pflegebedürftigen Stoffen: Ob weicher Fleece, feine Merinoschafwolle oder dünner Netzstoff, die Kleidung soll möglichst lange halten und keine Knötchen bilden oder reißen.


Um die Wäsche beim Waschgang nicht nur sauber und duftend, sondern auch unbeschädigt aus der Maschine zu holen, gilt es einiges zu beachten: 

  • Nutzen Sie flüssiges Feinwaschmittel. Es schont die hochwertigen Stoffe.
  • Vermeiden Sie Weichspüler, denn er verklebt die Fasern. So bleiben die Stoffe atmungsaktiv.
  • Drehen Sie Fleece auf links und waschen Sie es bei maximal 30 Grad, damit es flauschig bleibt.
  • Beachten Sie die Pflegehinweise auf dem Etikett. Oft gibt es spezielle Hinweise.
  • Schließen Sie Reißverschlüsse, damit sich die Kleidung nicht verhakt.


Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps

shopping-portal