Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Versicherung: Dürfen Waschmaschine und Spülmaschine in Ihrer Abwesenheit laufen?


Darf die Waschmaschine während Ihrer Abwesenheit laufen?

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 03.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wasserschaden: Bei einem Defekt der Maschine kann es für deren Besitzer schnell sehr teuer werden.
Wasserschaden: Bei einem Defekt der Maschine kann es für deren Besitzer schnell sehr teuer werden. (Quelle: Shotshop/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSelenskyj kritisiert Klitschkos ArbeitSymbolbild für einen TextAirline verbietet Personal graue HaareSymbolbild für einen TextSchlechte Quoten für ARD und ZDFSymbolbild für einen TextSchildkröte lebt seit dem 19. JahrhundertSymbolbild für einen TextPolizei findet Gold in SockenSymbolbild für ein VideoKlettergerüst manipuliert: Mädchen stürztSymbolbild für einen TextDieses Netflixabo hat einen großen HakenSymbolbild für einen TextFDP-Politiker fechten Landtagswahl anSymbolbild für einen Text2.500 Nackte stellen sich an Strand aufSymbolbild für einen TextNachbar sägt Doppelhaus in der Mitte durchSymbolbild für einen TextBehörde fällt auf Trickbetrüger reinSymbolbild für einen Watson TeaserLuxus-Vorwürfe gegen Herzogin MeghanSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Müssen Haushaltsgeräte beaufsichtigt werden, während sie laufen? Oder dürfen Waschmaschine, Geschirrspüler und Co. laufen, obwohl niemand zu Hause ist?

Das Wichtigste im Überblick


  • Wann die Versicherung nicht zahlt
  • Was bedeutet Aquastop?
  • Ausstattung der Maschine überprüfen
  • Mieter bleiben auf Kosten sitzen

Noch eben schnell die Waschmaschine oder Spülmaschine einschalten, bevor man die Wohnung verlässt, damit alles bei der Rückkehr sauber ist. In vielen Haushalten ist das sicherlich üblich. Aber wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus? Was passiert, wenn während der Abwesenheit die Maschine ausläuft und alles unter Wasser steht?

Wann die Versicherung nicht zahlt

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) sagt t-online: "Grundsätzlich gilt: Versichert ist, was vertraglich vereinbart ist." Es ist daher sinnvoll, die Angaben in der Hausrat- und Wohngebäudeversicherung zu überprüfen: Welche Bestimmungen gelten für Schäden mit Leitungswasser oder Defekten an Elektrogeräten?

Allerdings müsse auch immer darauf geachtet werden, inwieweit fahrlässiges Verhalten zum Schaden geführt habe, so der GDV. Dann greife der Versicherungsschutz nicht. "Wer seine Waschmaschine anstellt und für zwei bis drei Stunden das Haus verlässt, handelt grob fahrlässig. Ist die Maschine aber mit einem sogenannten Aquastop-System ausgerüstet, ist es nicht zu beanstanden, wenn man für drei Stunden die Wohnung verlässt."

Was bedeutet Aquastop?

Neue Spülmaschinen und Waschmaschinen sind häufig mit einem Aquastop- oder Aquasecure-System ausgestattet. Wenn es bei den Maschinen zu einem plötzlichen Wasseraustritt kommt, unterbricht dieser Sicherheitsmechanismus die Wasserzufuhr. Verfügt die Maschine zusätzlich über eine Auffangwanne oder einen Doppelschlauch mit einem Wassersensor, wird die Wasserzufuhr sogar bei einem Loch beziehungsweise einer Undichtigkeit im Gerät unterbrochen.

Ausstattung der Maschine überprüfen

Darauf verlassen, dass ein derartiges Schutzsystem bei Ihrer Maschine vorhanden ist, sollten Sie sich jedoch nicht. Überprüfen Sie am besten in der Bedienungsanleitung, ob hierzu nähere Angaben gemacht werden. Alternativ können Sie auch beim Händler nachfragen.

Verfügt die Wasch- oder Spülmaschine nicht über ein Aquastop- oder Aquasecure-System, können Sie sie auch entsprechend nachrüsten lassen.

Mieter bleiben auf Kosten sitzen

Dass dies durchaus sinnvoll ist, zeigt auch das Urteil des Oberlandesgerichts Oldenburg (AZ: 3 U 6/04 / WM 2005,587): "Wenn ein Hausbewohner den Zuleitungsschlauch einer Waschmaschine ohne zwischengeschaltete Aquastop-Vorrichtung mit einer Schlauchschelle an einem Wasserhahn befestigt und diesen danach durchgängig geöffnet lässt, ohne jemals zu prüfen, ob der Schlauch noch fest sitzt, so beruht ein Wasserschaden, [...] auf grober Fahrlässigkeit." Der Mieter kann demnach haftbar gemacht werden und bleibt auf den entstandenen Kosten sitzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.
  • Oberlandesgericht Oldenburg
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie Sie Fettläuse an Ihrer Wäsche loswerden
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website