t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Waschmaschine geht nicht auf: Ursachen und Tipps


Ihre Waschmaschine geht nicht auf? So klappts doch


Aktualisiert am 29.08.2023Lesedauer: 4 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Defekt: In der Regel wird die Tür einer Waschmaschine 90 Sekunden nach dem Ende des Waschprogramms automatisch entriegelt.Vergrößern des Bildes
Defekt: In der Regel wird die Tür einer Waschmaschine 90 Sekunden nach dem Ende des Waschprogramms automatisch entriegelt. (Quelle: Andrii Atanov/getty-images-bilder)

Bleibt das Bullauge der Waschmaschine verriegelt, ist das ärgerlich, aber kein unlösbares Problem. Mit zwei Tricks können Sie die Tür öffnen und Ihre Wäsche entnehmen.

Die Tür der Waschmaschine geht nicht auf? Auf keinen Fall sollten Sie jetzt heftig daran zerren. Denn dadurch kann der Griff abbrechen und die Situation verschlimmert sich noch. Wie sollten Sie stattdessen reagieren?

Warum lässt sich die Waschmaschine nicht öffnen?

Lässt sich das Bullauge der Waschmaschine nicht öffnen, liegt das wahrscheinlich an dem eingebauten Sicherheitsmechanismus, der noch aktiv ist. In der Regel entriegelt dieser die Tür, sobald das Wasser vollständig aus der Maschine gepumpt wurde und das Waschprogramm beendet ist.

Weitere Gründe können sein:

  • eine unterbrochene oder nicht vorhandene Stromversorgung,
  • ein klemmendes Bullauge,
  • eine defekte Türsicherung,
  • eine verstopfte oder defekte Ablaufpumpe,
  • ein verstopfter Ablauffilter,
  • ein defekter Wasserablauf,
  • ein Fehler im System der Waschmaschine (ein Fehlercode wird angezeigt),
  • ein defekter Druckschalter,
  • ein defekter Temperaturfühler,
  • eine defekte Steuerplatine.

Was tun, wenn sich die Waschmaschine nicht öffnen lässt?

Können Sie das Bullauge der Waschmaschine nicht öffnen, sollten Sie nach der Ursache suchen und versuchen, diese zu beheben.

Eine unterbrochene oder nicht vorhandene Stromversorgung

Leuchten die Kontrolllampen der Maschine nicht mehr, ist wahrscheinlich die Stromversorgung unterbrochen. Kontrollieren Sie den Stecker der Waschmaschine und den Stromsicherungskasten.

Ein klemmender Türgriff

Ist der Türhaken verkantet, lässt sich der Türgriff nicht bewegen. Das Bullauge bleibt verschlossen. Versuchen Sie, die Tür manuell zu entriegeln – im nächsten Abschnitt erfahren Sie, wie das funktioniert.

Eine defekte Türsicherung

Während des Waschprogramms sollte sich die Tür nicht öffnen lassen. Dafür sorgt in der Regel die Türsicherung. Sie wird elektrisch gesteuert. Kontrollieren Sie daher die Stromzufuhr. Schalten Sie die Waschmaschine notfalls aus und wieder ein oder schalten Sie das Programm "Abpumpen" ein. Funktioniert das nicht, sollten Sie die Tür manuell entriegeln und einen Fachbetrieb kontaktieren.

Eine verstopfte oder defekte Ablaufpumpe

Die Tür der Waschmaschine geht oft nicht auf, weil sich noch Wasser in der Trommel befindet. Mit einem Blick durch das Bullauge lässt sich der Fehler leicht erkennen. Ein möglicher Grund kann eine verstopfte oder defekte Ablaufpumpe sein. In diesem Fall müssen Sie das Wasser manuell über den Ablaufschlauch ablassen. Den Schlauch finden Sie hinter der vorderen Leiste am Fuß der Waschmaschine.

Ein verstopfter Ablauffilter

Neben der Ablaufpumpe kann auch der Ablauffilter verstopfen – beispielsweise durch Haare, Taschentücher oder große Schmutzpartikel, die sich während des Waschvorgangs nicht auflösen. Auch Kalk kann der Verursacher sein. Oft bleibt bei einem verstopften Ablauffilter Wasser in der Trommel zurück, was mit einem Blick durch das Bullauge erkennbar ist. Dadurch wird jedoch die Türsicherung nicht gelöst. Entfernen Sie das Wasser in der Trommel über den Ablaufschlauch und kontrollieren Sie dann den Zustand des Filters. Dieser befindet sich oft direkt neben dem Ablaufschlauch.

Ein Fehler im System der Waschmaschine (ein Fehlercode wird angezeigt)

Leuchtet auf dem Display Ihrer Waschmaschine ein Fehlercode auf, kann Ihnen die Bedienungsanleitung des Geräts oder der Hersteller weiterhelfen.

Ein defekter Druckschalter

Ob sich in der Trommel noch Wasser befindet, misst der Druckschalter. Ist dieser defekt, wird der Wasserstand nicht an den Türöffner übermittelt. Kontrollieren Sie mit einem Blick durch das Bullauge, ob sich noch Wasser in der Trommel befindet. In diesem Fall sollten Sie es manuell ablassen. Dann liegt in der Regel ein anderer Defekt vor. Befindet sich jedoch kein Wasser mehr in der Trommel, wird wahrscheinlich der Druckschalter nicht korrekt funktionieren.

Ein defekter Temperaturfühler

Ist die Temperatur in der Maschine zu hoch, wird die Tür aus Sicherheitsgründen nicht entriegelt. Misst der Temperaturfühler jedoch eine falsche Temperatur, kann er keine korrekte Information an den Türöffner senden. Ein Experte kann Ihnen mitteilen, ob ein Defekt vorliegt.

Eine defekte Steuerplatine

Die Funktionsweise der Waschmaschine wird – wie der Name erahnen lässt – über die Steuerplatine gesteuert. In diesem Fall reagiert die Maschine weder auf die Aufforderung, das Wasser abzupumpen, noch auf das Ein- und Ausstecken des Steckers. Können Sie alle anderen Defekte am Gerät ausschließen und wissen Sie, wie man einen Reset am Gerät durchführt? Dann sollten Sie es tun. Allgemein gilt aber: Bei diesem Fehler sollten Sie einen Experten kontaktieren.

Allgemein gilt

Ist die Stromversorgung noch oder wieder vorhanden, stellen Sie das Programm "Abpumpen" ein – idealerweise, ohne den Schleuder-Modus zu aktivieren. 60 bis 90 Sekunden nach dem Programmende sollte die Sicherheitsvorrichtung die Tür der Waschmaschine freigeben. Ist dies nicht der Fall, können Sie versuchen, die Tür manuell zu öffnen.

Wie öffne ich eine verriegelte Waschmaschine?

Können Sie die Tür der Waschmaschine aufgrund eines Defekts oder eines Stromausfalls nicht öffnen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Nehmen Sie die Waschmaschine vom Stromnetz, indem Sie ihren Stecker ziehen. Andernfalls könnten Sie einen Stromschlag bekommen.
  2. Entfernen Sie die Sockelleiste der Waschmaschine.
  3. Nehmen Sie nun den Ablaufschlauch und lassen Sie über diesen das Restwasser aus der Waschmaschine ablaufen.
  4. Neben dem Ablaufschlauch sollte ein kleiner Hebel vorhanden sein. Wenn Sie an diesem ziehen, wird die Tür in der Regel entriegelt.

Alternativ können Sie auch versuchen, die Tür mithilfe einer langen Schnur oder eines langen Drahts zu öffnen.

  1. Legen Sie die Schnur oder den Draht einmal um das Bullauge herum, direkt zwischen dem Bullauge und dem Gehäuse. Die beiden Enden der Schnur oder des Drahts zeigen dabei in Richtung der Scharniere.
  2. Nun ziehen Sie kräftig an den beiden Schnur- oder Drahtenden. Die Schnur beziehungsweise der Draht ziehen den Türhaken in Ihre Richtung und entriegeln somit die Tür.

Tipp
Tragen Sie bei dieser Methode am besten Arbeitshandschuhe.

Wichtig: Lässt sich die Waschmaschine nicht öffnen, hat das meist einen triftigen Grund. Nachdem Sie die Tür manuell entriegelt und der Trommel die Wäsche entnommen haben, sollten Sie die Waschmaschine nicht wie gewohnt weiterverwenden. Denn dann scheint ein ernsthafter Defekt vorzuliegen. Kontaktieren Sie daher lieber einen Fachbetrieb, der sich Ihre Waschmaschine einmal genauer anschaut und sie möglicherweise auch gleich reparieren kann.

Verwendete Quellen
  • AEG
  • SOS Zubehör
  • Schraub-Doc
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website