Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeHeim & GartenWohnen

Feng Shui: Was ist das eigentlich?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoVermisste und Todesopfer auf FerieninselSymbolbild für einen TextBelarus: Außenminister überraschend totSymbolbild für einen TextBericht: Urgestein verlässt "Unter uns"Symbolbild für einen TextLottogewinner: So viel Geld ist schon wegSymbolbild für einen TextPortugal: Stürmer-Legende gestorbenSymbolbild für einen TextTaiwan: China-Freunde gewinnen bei WahlSymbolbild für einen TextNasa-Kapsel stellt Entfernungsrekord aufSymbolbild für einen TextItalien: Pornostar tritt bei Wahl anSymbolbild für einen TextRTL-Show: Paare stehen festSymbolbild für einen TextMargot Robbie spricht über NacktszeneSymbolbild für einen TextMann stürzt mit 4,9 Promille vom E-RollerSymbolbild für einen Watson TeaserKönig Charles überrascht mit BeschlussSymbolbild für einen TextGelenkersatz: Gibt es eine Altersgrenze?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Feng Shui: Was ist das eigentlich?

t-online, Jennifer Greinmeister

28.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Feng Shui: Durch ein harmonisch eingerichtetes Zimmer kann der Geist zur Ruhe kommen.
Feng Shui: Ein harmonisch eingerichtetes Zimmer soll den Geist zur Ruhe bringen. (Quelle: ArchiViz/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bestimmt haben Sie schon einmal etwas über Feng Shui gehört und dass man damit seinen Alltag positiv beeinflussen kann. Aber was ist Feng Shui eigentlich genau?

Was ist Feng Shui?

Bei Feng Shui handelt es sich um die Lehre der Harmonisierung zwischen dem Menschen und seiner Umgebung. Es ist, wie auch die Akupunktur, ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Der Name stammt aus dem chinesischen Feng, für Wind, und Shui, Wasser, und ist ein Symbol für die durchdringende Energie Chi, die bei Feng Shui eine entscheidende Rolle spielt. Chi (auch Qi). Chi bezeichnet die unsichtbare Lebensenergie, die sich in allem auf der Welt befindet.

Feng Shui zielt nun darauf ab, dass diese Energie optimal durch die Wohnräume fließen kann sowie schädliche Energien bzw. Hindernisse des Flusses beseitigt werden.

Eventuell vorhandene Chi-Ungleichgewichte in den Wohnräumen lassen sich also mithilfe von Feng Shui wiederherstellen und die positiven Einflüsse können so gestärkt werden.


Foto-Show: Einrichtungsideen aus aller Welt

Einrichtungsideen aus dem ländlichen Frankreich
Einrichtungsideen aus dem Orient
+6

Der Ursprung von Feng Shui

Feng Shui wurde das erste Mal vor über 3000 Jahren in China angewendet. Dieser Ursprung geht aus dem Buch "Yi Jing", welches gleichzeitig auch das älteste Buch der Welt ist, hervor. Dieses Buch stammt aus dem Jahre 771 vor Christus und handelt von den Grundzügen der naturphilosophischen Lehre, die auch ein wichtiger Teil des heutigen Feng Shui ist.

Über die genaue Entstehung ist jedoch nur sehr wenig bekannt. Allerdings wurden erste ähnliche Praktiken im Ahnenkult angewendet. Hierbei wurde Feng Shui verwendet, um eine optimale örtliche Gegebenheit für die Bestattung zu gewährleisten.

Aber auch in der Landwirtschaft wurde Feng Shui später verwendet, um nahrhafte Böden für eine sichere Ernte zu garantieren. Es wurde außerdem eingesetzt, um Dörfer vor Naturkatastrophen zu schützen.

Diese Wirkung soll von Feng Shui ausgehen:

  1. Positive Veränderungen fallen leichter.
  2. Zwischenmenschliche Beziehungen werden gestärkt.
  3. Mehr Energie für private wie auch berufliche Ziele
  4. Anregung von Produktivität und Kreativität
  5. Entfaltung des vollen Potenzials
  6. Lösen innerer Blockaden
  7. Erholsamer Schlaf und gesünderes Leben

Beispiele für Feng Shui im Schlafzimmer

  1. Ein Schreibtisch im Schlafzimmer ist etwas Negatives, da er einen immer an unerledigte Aufgaben erinnert und deshalb eigentlich nichts im Relax-Bereich zu suchen hat. Somit fällt es schwer, richtig zur Ruhe zu kommen.
  2. Auch die Richtung des Bettes spielt eine Rolle. Der Kopfteil des Bettes sollte an der Wand sein und die Füße zur Tür zeigen. Dies vermittelt das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit, da man "die Gefahr" kommen sieht. Gleichzeitig sorgt diese Ausrichtung aber auch für eine bessere Entspannung.
Beispiel für angewandtes Feng Shui im Schlafzimmer.
Beispiel für angewandtes Feng Shui im Schlafzimmer. (Quelle: flyingdouglas/Getty Images)

So lässt sich ein ganzes Haus mit all seinen Wohnräumen nach dem Feng-Shui-Konzept planen und alle Räume können entsprechend der Lehre eingerichtet werden, um für optimalen Energiefluss zu sorgen.

An sich ist es jedoch egal, aus welchem Grund genau Sie Feng Shui bei sich zu Hause nutzen wollen. Hauptsache ist, dass Sie sich dadurch in Ihren eigenen vier Wänden wohler und sicherer fühlen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • everyday-feng-shui.de: "Was ist Feng Shui?" (Stand: 20.10.2022)
  • feng-lui.com: "Feng Shui und dessen Wirkung auf uns" (Stand: 20.10.2022)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Netzagentur warnt vor Kauf von Energiesparboxen
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
China

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website