Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen >

Korkboden pflegen: So bleibt der Boden lange schön

Haushalt  

Korkboden pflegen: So bleibt der Boden lange schön

29.01.2015, 10:12 Uhr | ts (CF)

Wer seinen Korkboden pflegen möchte, sollte grundsätzlich die Pflegeanleitung beachten. Ein versiegelter Boden benötigt beispielsweise andere Pflegemittel als ein gewachster. Im Folgenden finden Sie ein paar Tipps und Tricks, damit Ihr Korkboden lange glänzen kann.

Korkboden pflegen: Die Grundlagen

Ein Korkboden muss viel aushalten. Durch die tägliche Begehung wird er sehr beansprucht. Außerdem kommt über das Schuhwerk viel Schmutz von draußen herein. Doch wenn man sich an ein paar einfache Regeln hält, wird der Korkboden schon weniger belastet. Achten Sie auf die Raumtemperatur: Der Korkboden mag ein Klima um die 20 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von rund 55 Prozent. Im Winter können Sie sich mit einem Luftbefeuchter behelfen. Um Kratzer und Schmutzablagerungen zu vermeiden, sollte der Boden bei Bedarf gekehrt oder gesaugt werden. Um Kratzer und Druckstellen gering zu halten, versehen Sie Ihre Tischbeine und Sofafüße mit sogenannten Filzgleitern. Auch das Tragen von Filzhausschuhen schont den Korkboden.

Pflegemittel nutzen

Damit Sie Ihren Korkboden pflegen können, ist die Unterstützung von dem einen oder anderen Pflegemittel hilfreich. Dabei gilt es jedoch, zwischen Reinigungsmitteln und Pflegemitteln zu unterscheiden. Reinigungsmittel befreien von Schmutz, haben aber keine unterstützende pflegende Wirkung. Pflegemittel hingegen haben die Aufgabe, den Korkboden aktiv vor äußeren Einflüssen zu schützen. Das geschieht in Form einer Filmbildung. Leider sind viele Mittel, die als Pflegeprodukte deklariert sind, nicht als solche wirksam. Falsche Pflege, die zum Beispiel zu säurehaltig ist, kann Imprägnierungen zerstören und den Boden verfärben.

Je nach Korkboden ist eine andere Pflege geeignet. Versiegelte Korkböden werden mit einer Lackpflege behandelt, die den Verschleiß mindert. Wenn die Böden hingegen gewachst oder geölt sind, brauchen sie eine rückfettende Behandlung zum Beispiel mit Pflegeölen. Hier ist besonders bei Wachsböden darauf zu achten, die Pflege nicht zu dick aufzutragen. Sonst wird die Oberfläche zu glatt. Ein geölter Korkboden hingegen ist sehr pflegeleicht, da die Pflegeöle schnell einziehen, ohne die Trittsicherheit zu beeinflussen. So können Sie Ihren Korkboden pflegen, ohne Abstriche zu machen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: