t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeHeim & GartenZimmerpflanzen

Olivenbaum als Zimmerpflanze: Darum klappt das sehr selten


Im Frühjahr nach draußen
Darum ist ein Olivenbaum als Zimmerpflanze wenig geeignet

t-online, Carina Staiger

Aktualisiert am 22.01.2024Lesedauer: 2 Min.
1810146882Vergrößern des BildesOlivenbäume tun sich mit dem Klima in einer Wohnung das ganze Jahr über schwer. (Quelle: Liudmila Chernetska/getty-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Der Olivenbaum gilt als pflegeleicht, ist robust und sorgt für eine besondere Atmosphäre. Warum es dennoch bessere Zimmerpflanzen gibt.

Lediglich im Winter es möglich, das Gewächs in die Wohnung zu stellen, während es im Frühling nach draußen drängt. Außerdem gilt es, bei der Pflege, beim Gießen und Schneiden einiges zu beachten.

Gefahren am falschen Standort

Ein Olivenbaum verträgt es nicht, das ganze Jahr über drinnen bei warmen Temperaturen zu stehen. Er braucht vor allem Licht und Luft. Bekommt die Pflanze das nicht, verliert sie Blätter und vertrocknet möglicherweise sogar.

Darüber hinaus infiziert sich das Gewächs in der Wohnung schnell mit Schädlingen oder Pilzen. Stellen Sie es deshalb im Kübel vom Frühjahr bis zum Herbst auf die Terrasse und holen es nur zur Überwinterung ins Haus.

Wichtig bei der Pflege:

Der Wasserbedarf eines Olivenbaums ist abhängig von der Jahreszeit. Ein auf der Terrasse stehender Kübel benötigt in der Regel einmal pro Woche eine Wasserzufuhr. Im Winter sinkt hingegen der Bedarf. Gießen Sie in der Wohnung während des Überwinterns maximal jede zweite Woche.

Auch regelmäßiges Beschneiden ist essenziell. Das bietet gleich zwei Vorteile: Einerseits sieht das Gewächs insgesamt schöner aus, wenn Sie es in Form schneiden. Zum anderen kann die Pflanze danach ihre Energie auf die übrig gebliebenen Zweige konzentrieren.

Verwenden Sie darüber hinaus eine scharfe Schere und achten Sie darauf, Folgendes herauszuschneiden:

  • abgestorbene, kranke Triebe
  • nach innen wachsende Triebe
  • vertrocknete Äste

Nur mit diesen Tricks klappt die Innenhaltung

Lediglich mit zwei besonderen Kniffen ist es möglich, auch drinnen ideale Bedingungen für einen Olivenbaum zu schaffen. Das ist zum Beispiel in mediterranen Restaurants möglich.

Sorgen Sie zunächst für eine starke, spezielle Beleuchtung. Das gibt dem Gewächs die Lichtenergie, die es braucht. Beschaffen Sie außerdem einen zweiten, ähnlich aussehenden Baum zum Auswechseln. So können Sie jede Pflanze zwischendurch an einen sehr hellen Platz stellen, beziehungsweise im Sommer draußen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website