t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenAlltagswissen

Kühlschrank richtig transportieren: So funktioniert's


Tipps für den Umzug
Kühlschrank richtig transportieren: So funktioniert’s

Von t-online, jli

07.03.2024Lesedauer: 2 Min.
591429324Vergrößern des BildesEinen Kühlschrank zu transportieren, ist oft ein Profijob – aber eigentlich gar nicht so schwer. (Quelle: AndreyPopov/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Umzug bedeutet, dass Möbel und tausend Kleinigkeiten in die neue Wohnung gebracht werden wollen. Doch wie transportiert man einen Kühlschrank?

Ein Kühlschrank ist nicht so einfach zu transportieren wie eine Vitrine oder ein Tisch, da sich in seinem Inneren Flüssigkeiten befinden, die für eine einwandfreie Funktion notwendig sind. Sie dürfen sich nicht vermischen.

Vorbereitungen

  1. Leeren Sie den Kühlschrank.
  2. Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und lassen Sie das Gerät abtauen.
  3. Entfernen Sie alle Einlegeböden, Schubfächer und variablen Elemente.
  4. Umwickeln Sie das Zubehör mit Luftpolsterfolie oder Handtüchern und verstauen Sie es in einer Kiste.
  5. Reinigen Sie die Innenwände mit einem feuchten Tuch.
  6. Kleben Sie die Tür des Kühlschranks mit Klebeband zu, damit sie sich während des Transports nicht öffnet.
  7. Fixieren Sie das Kabel, damit es nicht zur Stolperfalle wird.
  8. Polstern Sie die Rückseite des Kühlschranks mit Folie, stabilem Karton oder Decken, um die Kühlleitungen zu schützen.
  9. Fixieren Sie den Kühlschrank während der Fahrt mit Gurten.

Kühlschrank stehend transportieren

Am einfachsten gestaltet sich der Umzug, wenn Sie Ihren Kühlschrank stehend transportieren. Vermeiden Sie Erschütterungen so weit wie möglich, damit sich Öl und Kühlflüssigkeit im Inneren nicht vermischen.

Kühlschrank liegend transportieren

Um den Kühlschrank liegend zu transportieren, drehen Sie ihn auf die Seite, um Schäden an den Kühlelementen auf der Rückseite vorzubeugen. Vermeiden Sie heftige Erschütterungen. Ein Kühlschrank ist so konstruiert, dass Vibrationen im Stehen gut aufgefangen werden, nicht aber im Liegen.

Nachbereitung

Schalten Sie den Kühlschrank nach dem Transport nicht sofort ein. Gerade beim Liegendtransport besteht die Möglichkeit, dass sich im Inneren des Geräts Öl und Kühlflüssigkeit vermischt haben. Auch wenn Sie den Kühlschrank stehend transportiert haben, ist ein Vermischen durch Kippen oder Erschütterungen möglich. Geben Sie Ihrem Kühlschrank deshalb Zeit, bis das Öl wieder zurück in den Kompressor gelaufen ist. Je nach Modell dauert das unterschiedlich lange:

  • Nach einem stehenden Transport: 2 bis 4 Stunden
  • Nach einem liegenden Transport: 12 bis 24 Stunden

Von Profis transportieren lassen

Ist Ihnen der Kühlschranktransport zu heikel oder haben Sie nicht genügend tatkräftige Helfer, die das schwere Gerät tragen, geben Sie den Kühlschrankumzug in die Hände von Umzugsprofis.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website