t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & TrinkenEssen

Champignons putzen: So geht's ganz einfach


Pilze richtig putzen
Champignons: So viel vom Stiel sollten Sie entfernen

Von Silke Ahrens

Aktualisiert am 06.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Champignons: Die Zubereitung ist ganz einfach – wenn man weiß, wie es geht.Vergrößern des Bildes
Champignons: Die Zubereitung ist ganz einfach – wenn man weiß, wie es geht. (Quelle: Oliver_Jungmann/getty-images-bilder)

Pilze machen wenig Arbeit. Champignons etwa werden nur kurz geputzt und können dann weiterverarbeitet werden. Mit unserer Anleitung ist das ganz einfach.

Einwandfreie Champignons erkennen Sie an ihrem festen, unbeschädigten Fleisch, geschlossenen Hüten und Lamellen sowie frisch geschnittenen Stielen. Frische Champignons sollten Sie möglichst am Kauftag zubereiten; alternativ können Sie sie aber auch zwei bis drei Tage im Kühlschrank lagern.

Champignons richtig verarbeiten

Das Putzen der Pilze – in Bayern auch Schwammerl genannt – wirft oft Fragen auf: Sollte man die Pilze richtig waschen oder nur abbürsten? Und wie viel sollte man vom Stiel wegschneiden? Die Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt Antworten:

  1. Breiten Sie die Champignons zunächst auf Küchenpapier aus.
  2. Damit der Champignon Marinaden und Co. besser aufsaugen kann, wie etwa im Salat, können Sie mit einem Küchenmesser die Haut vorsichtig abziehen. Sie können die Haut aber auch mitessen.
  3. Schneiden Sie den Stiel so weit ab, bis er mit dem Champignonkopf abschließt.

Champignons mit Pinsel und Küchenpapier putzen

  1. Haben Sie die Pilze wie oben beschrieben vorbereitet, bürsten Sie die Champignons mit einem sauberen Pinsel ab, um Sand- oder Schmutzrückstände zu entfernen.
  2. Hartnäckige Verschmutzungen können Sie danach noch mit einem Stück Küchenpapier entfernen. Noch besser sind allerdings spezielle Pilzbürsten. Sie sorgen dafür, dass das Gemüse sauber wird, ohne kaputtzugehen.
  3. Jetzt können Sie die Champignons weiterverarbeiten und zum Beispiel in einen Zentimeter dünne Scheiben schneiden.
  4. Tipp: Wenn Sie Zeit sparen wollen, können Sie den Pilz auch mit einem Eierschneider zerteilen. Einziges Manko: Oft sind diese Geräte nicht scharf genug. Als Alternative können Sie auch einen Trüffelhobel verwenden.

Danach können Sie Ihrer kulinarischen Fantasie freien Lauf lassen: Ob gekocht, gefüllt, gebraten, als Beilage oder als Zutat für einen Pilzburger – Champignons können auf vielfältige Art zubereitet werden und passen zu zahlreichen Gerichten.

Champignons nicht mit Wasser waschen

Auf keinen Fall sollten Sie die Pilze in einem Wasserbad waschen, da sie sich sonst mit Wasser vollsaugen und ihren Geschmack verlieren. Außerdem werden die Pilze sonst schnell schwammig.

Pilze mit Druckstellen

Champignons sind druckempfindlich. Leichte Druckstellen können Sie vorsichtig mit einem Messer entfernen. Haben die Pilze allerdings bereits matschige Druckstellen, sollten sie entsorgt werden. Das gilt auch für Champignons mit dunklen Verfärbungen.

Nährstoffe und Geschmack des Champignons

Den braunen Champignon kennzeichnet nicht nur sein intensiver Geschmack, sondern er ist auch noch länger haltbar und robuster in Bezug auf Druckstellen. Generell sind Champignons kalorienarm und liefern die wichtigen Nährstoffe Niacin, Riboflavin, Biotin und Vitamin D sowie den Mineralstoff Kalium.

Verwendete Quellen
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website