HomeLebenEssen & TrinkenTee

Chai-Tee: Orientalischer Genuss zum Wohlfühlen


Chai-Tee: Orientalischer Genuss zum Wohlfühlen

is (CF)

Aktualisiert am 19.02.2013Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream: Probleme an beiden PipelinesSymbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextWende in DFB-Gruppe: Erster verliertSymbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextSturm verhindert erneut "Artemis"-StartSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSamenspender: Stellen Sie Ihre FragenSymbolbild für einen TextSchadet "The Crown" König Charles?Symbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextPorsche-Aktien sehr beliebtSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Fluggast in LebensgefahrSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Der Chai-Tee ist eine Mischung aus schwarzem Tee und verschiedenen Gewürzen, die oft zusammen mit etwas heißer Milch und Honig getrunken wird. Das Rezept stammt ursprünglich aus Indien. Der süße Tee ist aber auch in Europa mittlerweile so beliebt, dass ihn viele Cafés und Coffee Shops anbieten.

Beliebte Gewürzmischung aus Indien

Das Rezept für den Chai-Tee stammt aus der ayurvedischen Gewürzlehre. Es enthält typischerweise schwarzen Tee und als weitere Zutaten Gewürze wie Ingwer, Kardamom, Zimt und Nelken. Durch den schwarzen Tee ist auch ein wenig Koffein enthalten, das anregend wirkt. Dennoch gilt der Chai-Tee als gesundes Heißgetränk, das nicht nur im Winter gut schmeckt, sondern auch die ayurvedische Ernährung begleiten kann. "Chai" bedeutet übersetzt übrigens "Tee". Die Mischung ist auch unter dem Namen "Masala Chai" bekannt, was so viel wie "Gewürztee" heißt. In Indien trinken viele Menschen den Chai-Tee täglich. Er hat für sie denselben Stellenwert, den in Deutschland der Kaffee hat.


Teekultur: Kurioses rund um den Tee

Der Legende nach fielen im Jahre 2737 v. Chr. dem chinesischen Kaiser Shen Nung ein paar grüne Blätter in sein heißes Wasser. Er fand das Getränk sehr wohlschmeckend und anregend. Es waren die Blätter des Teebaums, und somit soll mehr oder weniger zufällig der Tee entdeckt worden sein.
Briten lieben ihren Tee, und das möglichst kräftig und mit Milch. Queen Anne machte das Getränk populär, und schnell entstanden Teegärten, in denen sich die feine Gesellschaft bei Tanztees amüsierte. Unter Queen Victoria etablierte sich der sogenannte Five O'Clock Tea, der auch heute noch von vielen Briten als tägliche Auszeit zelebriert wird. Diese Mahlzeit besteht außer Tee noch aus jeder Menge Sandwiches, Gebäck und Pralinen, da die Hofdamen damit ihren Hunger bis zum Dinner überbrücken wollten.
+6

Entspannen mit einer Tasse Chai-Tee

In den Coffee Shops macht der Chai-Tee dem Kaffee, dem Cappuccino und zahlreichen anderen Trendgetränken schon seit einigen Jahren starke Konkurrenz. Dort wird er üblicherweise als "Chai Tee latte" angeboten, also mit einem Schuss heißer Milch, die auch aufgeschäumt sein kann. Zum Süßen wird Zucker oder Honig verwendet. Der Tee überzeugt mit seinem ganz eigenen Geschmack, der von süß bis scharf eine ganze Gewürzpalette lebendig werden lässt. Chai-Tee lässt sich für kalorienbewusste Café-Gäste natürlich auch mit fettarmer Milch oder für laktoseintolerante Teetrinker mit Sojamilch zubereiten.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Charlène von Monaco: Die Fürstin nahm einen Termin ohne ihren Mann wahr.
Fürstin Charlène zeigt sich in transparenter Bluse
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow mit einer einzigen Feststellung aus

Chai-Tee selbst zubereiten

Chai-Tee lässt sich in unzähligen verschiedenen Varianten zubereiten. Allein in Indien sind fast so viele Rezepte bekannt, wie es Familien gibt – denn jede schwört auf ihre ganz eigene Mischung. Die Grundzutaten sind jedoch fast immer dieselben. Und die können Sie auch verwenden, um Ihr eigenes Chai-Tee-Rezept zu kreieren und zuzubereiten.

Mischen Sie fünf Gramm Kardamomsamen mit einem bis zwei Teelöffeln Zimtpulver – je nach Geschmack. Alternativ können Sie auch zwei Zimtstangen verwenden. Geben Sie noch eine zerkleinerte Gewürznelke dazu. Diese Gewürzmischung verrühren Sie mit zehn Esslöffeln schwarzem Tee. Für eine Tasse leckeren Chai-Tee benötigen Sie dann etwa vier Teelöffel dieser Mischung, die Sie mit heißem Wasser aufgießen. Die Ziehzeit beträgt etwa fünf bis sechs Minuten. Zum Schluss geben Sie noch heiße Milch dazu, die Sie je nach Wunsch auch aufschäumen können. Süßen Sie den Tee mit Zucker oder Honig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandEuropaIndien

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website