Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Vegane Ernährung >

Vegane Kleidung: Darauf kommt es an

Tierische Bestandteile vermeiden  

Vegane Kleidung: Darauf kommt es an

04.09.2014, 09:24 Uhr | hm (CF)

Wer Wert auf vegane Kleidung legt, hat es vor allem beim Schuhkauf nicht ganz so einfach. Dabei geht es nicht nur darum, dass Schuhe für Veganer nicht aus Leder gefertigt sein dürfen. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie vegane Kleidung tragen möchten, erfahren Sie hier.

Vegane Kleidung ist mehr als der Verzicht auf Leder

Wer denkt, dass vegane Kleidung lediglich den Verzicht auf Leder meint und daher nicht allzu schwer umzusetzen ist, irrt. Schuhe, die aus Textilien, Synthetik oder Kunstleder gefertigt sind, sind leider nicht zwangsläufig vegan. Insbesondere für Synthetikschuhe wird häufig ein Klebstoff verwendet, der das Milchprotein Kasein enthält.

Tierische Bestandteile in Klebern sind nicht selten, in manchen Fällen werden Knochenteile verwendet. Bei explizit als vegan gekennzeichneten Schuhen können Sie sicher sein, dass keine tierischen Bestandteile enthalten sind.

Weitere tierische Erzeugnisse, die nicht in vegane Kleidung gehören

Nicht nur Leder wird von konsequenten Veganern abgelehnt. Auch Wolle, sofern sie nicht synthetisch hergestellt wird, und Seide sind tierische Produkte, auf die Sie als Veganer verzichten sollten. Leider sind Schuhe aus Kunstleder und anderen Kunststoffen sowie Kleidung aus Polyester aus ökologischer Sicht häufig schwierig, da diesen Materialien häufig biologisch nicht komplett abbaubar sind.

Es gibt allerdings Hersteller, die sich darauf spezialisiert haben, vegane Kleidung zu produzieren, die ökologisch so unbedenklich wie möglich ist. Wenn Sie vegane Kleidung kaufen, sollten Sie zudem auf einen möglichst hohen Anteil recycelbarer Materialien achten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal