Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenEssen & TrinkenAlkoholische Getränke

Tag des Bieres: Ultimativer Bier-Guide – Spannende Fakten rund um Bier


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI beobachtet Anstieg schwerer FälleSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextKlage von Prinz Harry und Elton JohnSymbolbild für einen TextErdoğan droht GriechenlandSymbolbild für einen TextMesserangriff in Las Vegas – zwei ToteSymbolbild für einen TextEL: Freiburg siegt ohne Trainer StreichSymbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextFußballer geht K.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Ober- und untergärig: Was ist der Unterschied?

Von t-online, hs, sah

Aktualisiert am 03.08.2021Lesedauer: 2 Min.
Pils, Stout, Weizen, Kölsch: In Bier entfalten sich mehr Aromen als in Wein.
Pils, Stout, Weizen, Kölsch: In Bier entfalten sich mehr Aromen als in Wein. (Quelle: monticelllo/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bier hat einen besonderen Geschmack – über 2.000 Aromen lassen sich erriechen und erschmecken. Das sind mehr als bei Wein. Lesen Sie weitere spannende Fakten zu dem Traditionsgetränk.

Das Wichtigste im Überblick


  • Der Unterschied von ober- und untergärigen Bieren
  • Was ist dran am Bierbauch?
  • Alkoholfreie Biere können Alkohol enthalten
  • Bierverkostung: So geht's

Was ist dran am Bierbauch? Und wie macht man eine Bierverkostung? Mit diesen und anderen Fragen und Fakten hat Sünje Nicolaysen sich in ihrem Buch "Der ultimative Bier Guide. Zum Kenner in 222 Grafiken" befasst. Einen Einblick in die interessante Welt des Kultgetränks bekommen Sie anlässlich des "Tages des Bieres" im folgenden Text.


Sieben Tipps für den perfekten Biergenuss

1. Richtig einschenken: Halten Sie das Bierglas schräg unter die Flasche, und füllen Sie es zu zwei Dritteln. Lassen Sie es dann eine Minute stehen, bevor Sie den Rest nachkippen. So entsteht eine schöne Schaumkrone.
2. Ein Bier muss frisch sein: Achten Sie beim Kauf auf das Haltbarkeitsdatum. Flaschenbier ist bis zu drei Monate haltbar. Wie bei jedem anderen Lebensmittel gilt: Je frischer desto besser.
+5

Der Unterschied von ober- und untergärigen Bieren

Die Begriffe obergärig und untergärig hat wohl jeder schon mal gehört. Doch was steckt dahinter?

Nach welcher Gärungsart ein Bier gebraut wird, hängt von der verwendeten Hefe ab. Die Pilze sind bei der Bierherstellung unverzichtbar, denn sie wandeln Zucker in Alkohol um und sorgen so für den charakteristischen Geschmack. Die verschiedenen Hefekulturen haben aber unterschiedliche Wohlfühltemperaturen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Simone Thomalla: Sie war am Mittwochabend zu Gast bei der Tribute-to-Bambi-Gala in Berlin.
Busenblitzer bei Simone Thomalla auf dem roten Teppich
Symbolbild für ein Video
Rätsel um Putins Weltuntergangstorpedo "Poseidon"

Hefen, die es warm mögen, sammeln sich an der Oberfläche des Gärbottichs und sind darum obergärig. Typische obergärige Braustile sind Weizen, Kölsch und Berliner Weiße.

Info: Im Englischen werden obergärige Biere als Ales bezeichnet und untergärige als Lager.

Was ist dran am Bierbauch?

Wer abends auf dem Sofa das eine oder andere Bier zu viel zischt, setzt Fett an. Das liegt natürlich zum einen an den Kalorien im Bier selbst, aber auch an den Bitterstoffen im Hopfen. Die sorgen nämlich für Appetit auf salzige und fettige Snacks.

Bier selbst ist aber auch nicht ohne. Ein Glas liefert etwa so viel Energie wie ein Glas Apfelsaft. Schnaps und auch Milch enthalten sogar noch mehr Kalorien.

Kaloriengehalt von Getränken: Das Kultgetränk Aperol Spritz liefert verhältnismäßig viele Kalorien.
Kaloriengehalt von Getränken: Das Kultgetränk Aperol Spritz liefert verhältnismäßig viele Kalorien. (Quelle: Der ultimative Bierguide/Illustrationen ©Ole Schleef/Layout ©PAULINENPLATZ)

Alkoholfreie Biere können Alkohol enthalten

Alkoholfreies Bier wird immer beliebter. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn alkoholfreies Bier ist nicht gänzlich ohne Alkohol. Bis zu 0,5 Prozent darf ihr Alkoholgehalt laut Gesetz betragen.

Info: Wer sicher gehen möchte, dass im Bier auch keine geringen Mengen Alkohol enthalten sind, der greift am besten zu einem 0,0-Prozent-Bier. Es darf keinen Alkohol enthalten.

Ist schon Alkoholiker, wer jeden Tag ein Feierabendbier trinkt? Wann Alkoholmissbrauch anfängt, erfahren Sie hier.

Bierverkostung: So geht's

Über 2.000 Aromen stecken in Bier. Mit gierigen Schlucken lassen sich die verschiedenen Aromen nicht erschmecken. Wer alle Facetten erkunden will, kann das bei einer Bierverkostung machen. So gehen Sie dabei vor:

Schauen: Schenken Sie das Bier in ein Glas ein, das zu dem Braustil passt. Begutachten Sie das Bier und beschreiben Sie Farbspektrum, Klarheit und den Schaum.

Riechen: Halten Sie das Glas leicht schräg und riechen Sie mit leicht geöffnetem Mund an dem Bier. Versuchen Sie herauszuschnüffeln, welche Aromen das Bier dominieren.

Schmecken: Stürzen Sie das Bier nicht herunter, sondern achten Sie auf die drei Phasen beim Trinken – Antrunk, Haupttrunk und Nachtrunk. Beim Antrunk geht es darum, wie sich das Bier im Mund anfühlt. Ist die Kohlensäure spritzig? Fühlt sich das Bier frisch an?

ANZEIGE
Produktbild
Der ultimative Bier-Guide
Produktbild
  • Taschenbuch mit 176 Seiten
  • über 222 Illustrationen
  • inklusive Tasting-Papier zum Ausfüllen

Beim Haupttrunk steht der Geschmack im Fokus. Welche Aromen kommen zur Geltung? Wie spielen Geruchs- und Geschmackssinn zusammen? Zum Schluss kommt der Nachtrunk. Wie fühlt es sich an, wenn Sie das Bier herunterschlucken? Hält der bittere Geschmack lange an?

Wenn Sie selbst eine Bierverkostung durchführen möchten, dann können Sie hier das Bier-Tasting-Papier herunterladen, auf dem Sie die Biere bewerten können.

Info: Im Gegensatz zu einer Weinverkostung wird verkostetes Bier nicht ausgespuckt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Der ultimative Bier-Guide (Heyne)
  • Deutscher Brauer Verbund e.V.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website