t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenFamilieFreizeit

Backgammon-Aufstellung: Tipps für die Grundlage


Die perfekte Backgammon-Aufstellung: So gewinnen Sie!

t-online, Xenia Valero-Schönhöft

10.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Zwei ältere Menschen spielen Backgammon zusammen an einem Tisch.Vergrößern des BildesBeim Backgammon kommt es auf die Strategie an. (Quelle: IMAGO/Lisa F. Young/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Backgammon gehört zu den beliebtesten Brettspielen. Die Aufstellung erfolgt nach festen Regeln, welche die Grundlage für das Spiel bilden.

Backgammon ist ein strategisches Brettspiel für zwei Spieler. Gespielt wird auf einem speziellen Spielbrett mit 24 Dreiecken – sogenannten Punkten. Jeder Spieler erhält 15 Spielsteine, die entsprechend einer bestimmten Anordnung auf dem Spielfeld verteilt werden. Mithilfe eines Würfels werden die Spielsteine abwechselnd auf dem Spielfeld bewegt. Das Ziel des Spiels ist es, alle eigenen Steine in das eigene Heimfeld zu bringen und von dort aus abzutragen. Jeder Spieler verfügt neben dem Heimfeld über ein Außenfeld auf seiner Seite.

Backgammon-Aufstellung

Die Aufstellung nehmen Sie wie folgt vor:

  1. Weiß setzt zwei Steine auf Punkt 24, fünf Steine auf Punkt 13, drei Steine auf Punkt 8 und fünf Steine auf Punkt 6.
  2. Schwarz legt zwei Steine auf Punkt 1, fünf Steine auf Punkt 12, drei Steine auf Punkt 17 und fünf Steine auf Punkt 19.

Die Aufstellung ist spiegelverkehrt für beide Spieler, d. h. die Steine des einen Spielers befinden sich auf den Punkten 1 bis 12, während die des anderen Spielers sich auf den Punkten 13 bis 24 befinden.

Mit Würfeln und Steinen voran

Jeder Spieler findet sein Heimfeld auf seiner Seite des Spielfelds: Der Spieler mit den weißen Steinen hat sein Heimfeld unten rechts, der Spieler mit den schwarzen Steinen hat seins oben rechts. Zusätzlich gibt es die sogenannte Bar, wo geschlagene Steine platziert werden.

Alle Spieler würfeln abwechselnd und bewegen ihre Steine entsprechend der Augenzahl der beiden Würfel. Die Steine werden stets nur entlang der Punkte bewegt. Die Richtung, in welche die Steine bewegt werden, ist je nach Position auf dem Brett unterschiedlich. Während des Spiels können außerdem Steine geschlagen und wiedereingesetzt werden. Dies erfolgt ebenfalls nach festen Regeln.

Ein Spiel mit vielen Seiten

Beim Backgammon erreichen Sie mit strategischen Entscheidungen bezüglich des Ziehens der Steine und des Einsatzes der Würfel den Sieg. Das Spiel erfordert sowohl Glück als auch Geschicklichkeit und wird oft als Kombination aus Glücksspiel und Strategiespiel angesehen. Schon Kinder können Backgammon mit etwas Erklärung und Unterstützung spielen, doch auch für Erwachsene bleibt das Spiel spannend. Es gibt verschiedene Varianten von Backgammon, darunter Portes, Plakoto und Tavli, die in verschiedenen Regionen der Welt unterschiedliche Beliebtheit erfahren.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website