t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenFamilieHaustiere & Tiere

Erstes Gourmet-Restaurant für Hunde eröffnet in Rom


Erstes Gourmet-Restaurant für Hunde eröffnet

Von t-online, dom

23.11.2023Lesedauer: 2 Min.
French bulldog with a cup of hot chocolateVergrößern des BildesEine französische Bulldogge sitzt ausstaffiert vor einem Getränk: In Rom gibt es für Hunde jetzt eine sehr ungewöhnliche Einrichtung. (Quelle: imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Wer mit seinem Vierbeiner etwas ganz Besonderes erleben möchte und dafür auch noch viel Geld ausgeben kann, hat jetzt in Rom die Möglichkeit dazu.

Ist es ein tolles Erlebnis für Hunde oder erfüllen sich hier in Wirklichkeit nur deren Herrchen und Frauchen ihren Traum? In Rom hat mit dem "Fiuto" ein Gourmetrestaurant für Hunde eröffnet. Hier sollen die Vierbeiner gemeinsam mit ihren Haltern auf gehobenem Niveau speisen können.

Die Speisekarte für den Hund wurde gemeinsam mit Tierärzten und Hundefutterherstellern entwickelt, erzählte Marco Turano, der gemeinsam mit seiner Freundin Noemi das Restaurant betreibt, der britischen Tageszeitung "Guardian".

So exklusiv liest sich das Menü:

  • Tatar vom Fassona-Rind 15 Euro
  • Tintenfisch-Fettuccine (Ragout von Tentakeln) 16 Euro
  • Hausgemachte Tortellini Parmigiana 16 Euro
  • Hausgemachte Gnocchi mit Grünkohlcreme und Rosenkohl 14 Euro
  • Gefülltes Perlhuhn mit Brot, Zitrone, Schafskäse, Eiern 20 Euro
  • Ananas in Sirup 6 Euro
  • Tiramisu 7 Euro
  • PS: Jeder Hund erhält vor dem Essen ein Mineralwasser als Aperitif.

"Hunde sollten so gut essen wie Menschen"

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Wie kam er auf diese Idee? Turano, Experte im Gastrogewerbe, erzählte der Zeitung: "Noemi ist eine große Hundeliebhaberin, und wir dachten: Warum versuchen wir nicht, unsere beiden Leidenschaften zu vereinen?" Sie beide seien der Meinung, dass "Hunde genauso gut essen sollten wie Menschen". Verwendet würden dazu im Restaurant nur Zutaten von erstklassiger Qualität. Die Art und Weise, in der die Hundemahlzeiten angerichtet sind, erinnern tatsächlich an ein Sterne-Lokal.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Dabei gehe es um das gemeinsame Erlebnis: Die Vierbeiner können mit ihren Menschen an einem Tisch sitzen oder im "Fiuto" – der Name beschreibt den ausgeprägten Geruchssinn von Hunden – sogar einen separaten Raum für kleinere Feiern mieten. Zu Halloween habe eine neunköpfige Gruppe dort gefeiert, erzählt Turano.

Ist das ganze Konzept nicht nur eine skurrile Menschenidee? Nein, sagte ein Gast dem "Guardian". Hunde seien ohnehin am liebsten mit ihren Menschen zusammen und über ein gutes Essen rümpften sie niemals die Nase.

Verwendete Quellen
  • theguardian.com: "‘Dogs should eat as well as humans’: high-end canine cucina opens in Rome" (englisch)
  • Instagram-Account von fiutorestaurant
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website