Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Ostern > Osterbräuche >

Ostereierschieben: 400 Jahre alte Tradition

Ostereierschieben: 400 Jahre alte Tradition

12.03.2012, 10:03 Uhr | sd (CF)

Ostereierschieben: 400 Jahre alte Tradition. Ostereierschieben: Die Tradition wird noch lange leben (Quelle: imago images)

Ostereierschieben: Die Tradition wird noch lange leben (Quelle: imago images)

Der Brauch des Ostereierschiebens erfreut sich in der Region um Bautzen bereits einer mehr als 400 Jahre währenden Tradition. Ostereierschieben wird heutzutage vom Tourismusverein Bautzen zum Osterfest ausgestattet und organisiert. Jährlich kommen rund 15.000 Besucher in die ostdeutsche Stadt, um das kunterbunte Treiben um diesen Osterbrauch zu verfolgen.

Ostereierschieben: Die moderne Variante

In Bautzen werden für das Ostereierschieben inzwischen keine echten Eier mehr verwendet. Statt gefärbter Eier, Orangen und Süßigkeiten rollen beziehungsweise schieben Einwohner und Touristen inzwischen bunte Bälle aus Plastik. Die Bälle werden dabei von Erwachsenen einen steilen Hang in Richtung Spree hinab gerollt. Kinder dürfen die farbigen Plastikbälle auffangen und an einem Stand gegen Geschenke eintauschen.

Ein Bautzener Original, der Eierjokel, besetzt dabei die Rolle des Spielführers. Er moderiert das Spiel und überwacht, dass die Spielregeln beim Brauch eingehalten werden. Das Eierschieben wird in der Region wie ein Volksfest zelebriert, bei dem es musikalische Begleitung sowie einen großen Ostermarkt gibt. Mehr als 30 Marktstände laden Einheimische und Gäste zum Genießen regionaler Köstlichkeiten ein. (Eierschibbeln: Eine lange Tradition)

Hintergrund des Ostereierschiebens

Der Brauch des Ostereierschiebens hat seine historische Relevanz und es gilt als wahrscheinlich, dass er seinen Ursprung im sorbischen Brauchtum hat. Früher hingegen war das aktive Schieben beziehungsweise Rollen der Eier am Osterritual nur Kindern reicher Familien vorbehalten. Ärmere Kinder fingen unten am Berg die Eier auf und konnten so die kleinen Geschenke erhalten. Die Rolle des Eierjokels wurde von einer Person inspiriert, die auf dem Bautzener Markt Eier verkaufte. Bautzen wird aufgrund der bekannten Tradition auch als „Hauptstadt des Osterfestes“ bezeichnet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Ostern > Osterbräuche

shopping-portal