Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben > Taufe >

Bonboniere als Gastgeschenk zur Taufe

Bonboniere als Gastgeschenk zur Taufe

12.07.2012, 13:34 Uhr | ms (CF)

Dem Gast einer Taufe als Geschenk eine Bonboniere zu überreichen, ist bereits eine Jahrhunderte alte Tradition. Wie Sie die kleine Gabe am besten vorbereiten, verraten diese Tipps.

Ein traditionelles Gastgeschenk

In einigen Ländern wie zum Beispiel Österreich oder Frankreich gehört es zum festen Bestandteil bestimmter Feierlichkeiten, den Gästen eine kleine Bonboniere als Geschenk zu überreichen. Vor allem bei Hochzeiten und Taufen wird dieser Brauch angewendet. Schon am Hofe des französischen Königs Ludwigs XIV. gehörte es zum guten Ton, den Gästen gezuckerte Mandeln in wertvollen Bonbonieren aus Gold, Silber oder auch Kristall zu schenken. Die einfachen Leute verwendeten dagegen kleine Beutel aus Stoff, die sie mit Blüten oder Schleifen verzierten. Heutzutage werden noch immer in vielen Gemeinden Bonbonieren aus Tüll nach dem Taufgottesdienst an die Besucher verteilt. (Das passende Fürbittengebet zur Taufe)

Die Bonboniere individuell gestalten

Je nachdem, wie viele Gäste Sie erwarten und wie viel Arbeit Sie in die Vorbereitung der Taufe stecken möchten, ist es besonders nett, wenn Sie den Bonbonbeutel selber basteln. Ein Stück Tüll, in das Sie die Süßigkeiten legen und ein hübsches Band, das Sie dann darum wickeln, reichen im Grunde schon aus. Um das Gastgeschenk besonders persönlich zu gestalten, können Sie an der Tüllbonboniere außerdem einen Anhänger anbringen, auf dem der Name des Täuflings, ein Foto von ihm oder ein Taufspruch vermerkt ist. Auch ein Vers aus der Bibel oder ein weltliches Zitat ist gut dafür geeignet. Falls Sie die Handarbeit nicht selber übernehmen möchten, ist es auch möglich, vorgefertigte Tülltäschchen in einem Internetshop oder in einem Bastelgeschäft zu bestellen. Der Beutel sollte von den Eltern oder den Taufpaten an die Gäste übergeben werden. Füllen können Sie ihn ganz nach Belieben entweder traditionell mit fünf Mandeln oder mit anderen Bonbons. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass genug Bonbonieren für alle Gäste der Taufe vorhanden sind. (Taufheft individuell gestalten: Ideen und Tipps)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal