Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat f├╝r diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Diese Punkte sollten im Ehevertrag geregelt werden

dpa, t-online, Sandra Ketterer

Aktualisiert am 12.06.2018Lesedauer: 4 Min.
Ehepaar auf der Hochzeit
Mann und Frau auf der Hochzeit: Ein Ehevertrag sichert Paare bei einer Scheidung ab. (Quelle: rag─▒p ufuk vural/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Vor der Hochzeit schon an die Scheidung denken? Das klingt nicht gerade romantisch. Trotzdem kann es f├╝r Paare sinnvoll sein, sich mit einem Ehevertrag abzusichern. Einige Punkte d├╝rfen darin auf keinen Fall fehlen.

Das Wichtigste im ├ťberblick


  • Unterhalt nach der Scheidung
  • Altersvorsorge
  • G├╝terstand und G├╝tertrennung
  • Versorgungsausgleich
  • Erbrecht
  • Das gilt grunds├Ątzlich f├╝r den Ehevertrag: Der Notar
  • Wenn kein Vertrag geschlossen wird: Die Zugewinngemeinschaft

Ein Ehevertrag galt lange Zeit als unromantisch. Heute kommt er wieder in Mode ÔÇô und kann einen Teil der Streitigkeiten im Fall einer Scheidung verhindern und ist daher sinnvoll. In ihm enthalten sind Regelungen, die den Partner f├╝r den Fall der F├Ąlle absichern ÔÇô besonders bei Geldfragen. Wenn sich das Verm├Âgen der Ehepartner erheblich unterscheidet, ist ein Ehevertrag ratsam. Man kann ihn auch nachtr├Ąglich schlie├čen. Dabei gelten f├╝r den Ehevertrag dieselben Regeln wie vor der Hochzeit. Es ist auch m├Âglich, einen bereits geschlossenen Ehevertrag einvernehmlich nachtr├Ąglich zu ├Ąndern.

Daher sollte ein Ehevertrag auch nicht allzu schnell aufgesetzt werden. Ein halbes Jahr Vorlauf bis zum Vertragsschluss sollten sich die Ehepartner schon geben, r├Ąt Eva Becker, Rechtsanw├Ąltin in Berlin und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins. Es brauche Zeit, sich zu einigen, nicht immer stimmten die Ideen schlie├člich ├╝berein. Lassen Sie sich von einem Notar beraten. Ein Ehevertrag ist nur g├╝ltig, wenn er notariell beurkundet wird.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Panzer-Manager von Rheinmetall verschwand tagelang
Ein Sch├╝tzenpanzer Marder 1A5 der Bundeswehr (Symbolbild): Er wird von der Rheinmetall Landsysteme hergestellt.


Inhalt: Das sollte der Ehevertrag unbedingt regeln

Unterhalt nach der Scheidung

Eine der wichtigsten S├Ąulen ist der Unterhalt f├╝r den schlechter verdienenden Partner nach der Scheidung. Das sei vor allem dann wichtig, wenn das Paar Kinder hat, sagt Rechtsanw├Ąltin Eva Becker. Der Grund: V├Ąter und M├╝tter, die f├╝r die Kindererziehung den Beruf aufgeben oder k├╝rzertreten, h├Ątten in der Regel nur noch bis zum dritten Lebensjahr des Kindes einen gesetzlichen Anspruch auf Betreuungsunterhalt.

"Sie k├Ânnen im Ehevertrag beispielsweise festlegen: Wir sind der Meinung, dass Kinder bis zu einem gewissen Alter von einem der Partner betreut werden sollen", sagt Becker. Dann sei es sinnvoll, diesem Partner im Trennungsfall einen bestimmten Unterhalt zuzusichern, etwa anhand der D├╝sseldorfer Tabelle. Die bestimmt die H├Âhe der Unterhaltszahlungen. Solche "unterhaltsverst├Ąrkenden Vereinbarungen" k├Ąmen inzwischen h├Ąufig vor, sagt Thomas Diehn von der Bundesnotarkammer in Berlin. Der besser verdienende Partner erkenne damit unter anderem an, "dass der andere dazu beigetragen hat, dass er Karriere machen konnte".

Trennungsunterhalt

Auch der Unterhalt in der Trennungsphase sollte geregelt werden, r├Ąt Finanzberaterin Constanze Hintze von Svea Kuschel + Kolleginnen, Finanzdienstleistungen f├╝r Frauen in M├╝nchen. Diese Phase sei noch schwieriger als die Zeit nach der Scheidung, denn f├╝r diese Zeit gebe es keine gesetzlichen Regelungen. Ihr Vorschlag: "Das Paar k├Ânnte festlegen, dass von vorneherein ein fester Betrag monatlich so lange gezahlt wird, bis der gesetzliche Unterhalt feststeht."

Altersvorsorge

Wenn ein Paar Kinder bekommt und einer der Partner ├╝ber l├Ąngere Zeit beruflich k├╝rzertritt oder ganz aussetzt, kann das Nachteile f├╝r seine Altersvorsorge haben. Auch das k├Ânnten Paare vertraglich ausgleichen, sagt Hintze. Verdiene einer der Partner deutlich mehr, k├Ânne er sich dazu verpflichten, demjenigen, der f├╝r die Kinder zu Hause bleibt, etwa Geld f├╝r eine private Rentenversicherung zu ├╝berweisen. "Die Modelle sind sehr unterschiedlich. Man kann festlegen: In dem Moment, in dem einer aufh├Ârt zu arbeiten, ├╝berweist der andere einmalig 2.000 Euro, damit er sich eine Altersvorsorge aufbauen kann", erkl├Ąrt Hintze. Auch k├Ânne der arbeitende Partner regelm├Ą├čig in einen Vertrag einzahlen.

G├╝terstand und G├╝tertrennung

Normalerweise gr├╝ndet ein Paar mit der Ehe eine Zugewinngemeinschaft. Bei einer Scheidung w├╝rde daher das w├Ąhrend der Ehe hinzugewonnene Verm├Âgen zu gleichen Teilen auf Mann und Frau aufgeteilt, sagt Becker. Nicht in jedem Fall sei das vorteilhaft. "Wenn ein Handwerker einen Betrieb hat, der in der Ehe um 100.000 Euro wertvoller geworden ist, m├╝sste er nach der Scheidung 50.000 Euro an seine Frau auszahlen." Dies k├Ânne aber dazu f├╝hren, dass der Handwerker bankrott geht.

F├╝r eine Scheidung ist es sinnvoller, eine andere L├Âsung zu finden. "Man k├Ânnte eine Ratenzahlung vereinbaren oder der Mann k├Ânnte f├╝r seine Frau in eine Lebensversicherung einzahlen", nennt Becker Beispiele. Das Paar k├Ânne auch auf einen Ausgleich verzichten.

Wer keinen Zugewinnausgleich m├Âchte, muss eine sogenannte G├╝tertrennung vereinbaren. Diese regelt, dass das jeweilige Verm├Âgen der Ehegatten getrennt bleibt. Bei einer Scheidung findet dann auch kein Ausgleich eines w├Ąhrend der Ehe erworbenen Verm├Âgens statt. Im Falle des Todes erbt der andere Ehegatte ein Viertel.

Versorgungsausgleich

Der Versorgungsausgleich ist die automatische Aufteilung der Rentenanwartschaften zwischen den Ehegatten im Zuge einer Scheidung.

Erbrecht

Falls einer der Partner einen Familienbetrieb erben oder vererben wird, k├Ânnte es sinnvoll sein, die Erbfolge im Ehevertrag festzulegen. "Soll mein Mann nach meinem Tod zusammen mit meinen Br├╝dern den Betrieb f├╝hren d├╝rfen?", nennt Becker eine der m├Âglichen Fragen. Die Gestaltungsm├Âglichkeiten seien sehr gro├č. "Tritt der Mann nicht ins Unternehmen ein, kann das etwa kompensiert werden durch eine Teilhabe am Gewinn."

Das gilt grunds├Ątzlich f├╝r den Ehevertrag: Der Notar

Grunds├Ątzlich gilt: Ein Ehevertrag muss von einem Notar beurkundet werden. Eine Beratung sei kostenfrei, das Honorar f├╝r die Beurkundung richte sich nach dem Verm├Âgen des Paares, erkl├Ąrt Diehn. Einmal geschlossen, sei der Vertrag g├╝ltig. "100 Jahre wird die Urkunde aufgehoben." Becker r├Ąt dazu, sich vorher getrennt von Anw├Ąlten beraten zu lassen. Schlie├člich habe jeder der Partner eigene Bed├╝rfnisse, die sich nicht unbedingt mit denen des anderen deckten.

Wenn kein Vertrag geschlossen wird: Die Zugewinngemeinschaft

Entscheidet sich ein Paar, ohne Ehevertrag zu heiraten, lebt es automatisch in einer Zugewinngemeinschaft. Hierbei bleiben die Verm├Âgen der Eheleute getrennt und keiner haftet f├╝r die Schulden des anderen. Auch wer w├Ąhrend der Ehe zu Verm├Âgen kommt, ist alleiniger Eigent├╝mer. Endet die Zugewinngemeinschaft etwa durch Scheidung, kann jedoch ein Ehepartner vom anderen einen Zugewinnausgleich verlangen.

Weitere Artikel

Familiengr├╝ndung ohne Trauschein
Wenn unverheiratete Paare Eltern werden
Jedes dritte Kind wird heute in eine nichteheliche Beziehung geboren.

Kindergeld, -freibetr├Ąge und -grundsicherung
Was in den Wahlprogrammen zum Thema Kinderarmut steht
Fast jedes f├╝nfte Kind in Deutschland ist von Armut bedroht.

Blo├č nicht langweilen
Gl├╝ckw├╝nsche zur Hochzeit: Zitate, Spr├╝che, Gedichte
Hochzeitsgr├╝├če: Eine tolle Aufmerksamkeit, wenn Sie dem Hochzeitspaar eine Freude bereiten m├Âchten.


Dabei wird das Anfangsverm├Âgen jedes Partners mit seinem Endverm├Âgen verglichen. Der geringere Zugewinn wird von dem h├Âheren abgezogen und das Ergebnis halbiert ÔÇô auf diesen Anteil hat der weniger Verm├Âgende einen Anspruch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
Briefportochinesisches HoroskopGl├╝ckw├╝nsche zur GeburtJugendschutzgesetz Kindergeld AuszahlungstermineTag der Arbeit

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website