Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby >

80er-Outfit - Kostüme für die Mottoparty

Mottoparty  

80er-Outfit - Kostüme für die Mottoparty

27.01.2014, 10:50 Uhr | us (hp)

Eine 80er-Jahre-Mottoparty erfordert ein stilechtes Kostüm. Wie wäre es mit einem Punker-Kostüm oder einem Popstar-Outfit? Ob Vokuhila-Frisur oder Aerobic-Body - wir zeigen Ihnen, mit welcher Kleidung Sie sich auf jeder 80er Jahre-Mottoparty sehen lassen können.

Der Punk als der Kostümklassiker der 80er

Um als Punk erkannt zu werden, benötigen Sie in erster Linie die passende Frisur: Knallig bunt gefärbte Haare, bei Frauen mit Strähnchen, oder eine Perücke mit Irokesenschnitt gehören hier zum perfekten Outfit. Ein echter Punk hält sich nicht an Konventionen - lassen Sie daher bei der farblichen Zusammenstellung Ihrer Kleidung Ihrer Fantasie freien Lauf.

Alles ist möglich, solange es grell, bunt und auffällig ist. Ein weißes T-Shirt können Sie zum Beispiel an mehreren Stellen einreißen und anschließend mit bunten Farben oder Schriftzügen bemalen. Nutzen Sie außerdem Fake-Piercings, Tattoos zum Aufkleben oder bedruckte Tattoo-Ärmel in möglichst auffälliger Form und Farbe. Nicht nur bei Frauen sind geschminkte Gesichter beliebt: Erzielen Sie beim Schminken möglichst harte Kontraste, zum Beispiel schwarzen Lippenstift auf weiß geschminkter Haut.

Typisch 80er - das Aerobic-Outfit

Ähnlich charakteristisch wie das Punker-Outfit ist die Aerobic-Mode der Damen: Ein absolutes Muss ist hier eine bunte Leggings und ein hautenger Body. Ein breites Stirnband krönt Ihr Outfit ebenso wie passende Schweißbänder an den Handgelenken. Statt des Bodys können Sie alternativ ein überdimensional großes ärmel- und kragenloses T-Shirt tragen.

Als Frisur ist eine klassische Dauerwelle charakteristisch. Ziehen Sie bei der Mottoparty am besten einen weiten Pullover über Ihren Body, welchen Sie später ausziehen können. Gerade diese Verbindung von enger und weiter Kleidung ist ein Merkmal der Frauenmode der 80er-Jahre.

Ein Popstar mit Vokuhila-Frisur 

Um sich als Popstar der 80er zu verkleiden, benötigen Sie eine Vokuhila-Perücke. Lassen Sie sich hier von entsprechenden Musikvideos inspirieren: Den klassischen "vorne kurz, hinten lang"-Schnitt konnte man bei Männern beobachten. Die typischen Frisuren trugen beispielsweise die Sänger von Modern Talking oder Pur, ebenso wie David Hasselhoff oder Michael Jackson.

Für Frauen bietet sich der Neue-Deutsche-Welle-Look an, wie ihn Nena zur Zeit ihrer "99 Luftballons" geprägt hat. Hierzu sollte die Haarfarbe möglichst genauso grell und schrill sein wie der Rest des Outfits. Haarspray hilft dabei, die Haare in alle Richtungen abstehen zu lassen. Wenn Sie die Frisur allerdings nur zur Mottoparty tragen und danach wieder normal aussehen möchten, verwenden Sie für den Popstar-Look anstatt Haarfarbe besser eine Perücke.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby

shopping-portal