Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere >

Deutsche Schabe: Die einheimische Kakerlake

Kakerlaken  

Deutsche Schabe: Die einheimische Kakerlake

04.07.2014, 15:42 Uhr | om (CF)

Wer denkt, dass Kakerlaken nur in schlechten Hotels in warmen Ländern anzutreffen sind, irrt. Die Deutsche Schabe oder auch Blattella germanica, wie sie biologisch korrekt heißt, ist der lebende Beweis. Sie trägt das "Deutsch" sogar im Namen.

Die Deutsche Schabe lebt nicht nur in Deutschland

Blattela germanica, die Deutsche Schabe ist überall in Mitteleuropa anzutreffen. Die Kakerlaken halten sich am liebsten in feuchtwarmen Räumen auf, in denen sie ausreichend Nahrung finden. Beliebte Unterschlüpfe sind beispielsweise Bäckereien, Großküchen, Kantinen und Krankenhäuser. Allerdings schreckt die Deutsche Schabe auch nicht davor zurück, sich in Wohnungen einzunisten, wenn es dort warm genug ist. Meistens halten sich die Kakerlaken dort in der Küche auf, weil das Nahrungsangebot dort am größten ist.

Blattela germanica ist nicht schön, aber schnell

Die Deutsche Schabe ist nicht das ansehnlichste Tier. Sie hat einen braunen Körper, der im ausgewachsenen Zustand etwa 12 bis 16 Millimeter misst. Besonderes Erkennungsmerkmal von Blattela germanica sind zwei schwarze Längsstreifen auf der Brust. Die Deutsche Schabe besitzt Flügel, kann aber nicht richtig fliegen. Dafür sind die Kakerlaken die schnellsten Insekten überhaupt, sie können pro Sekunde bis zu 29 Zentimeter zurücklegen.

Fortpflanzungsfreudige Allesfresser

Die nachtaktiven Deutschen Schaben fressen so gut wie alles, was ihr Körper verwerten kann. Neben Lebensmitteln können das auch Pappe, Leder oder Textilien sein. Blattela germanica pflanzt sich permanent fort. Bereits wenige Tage nach der letzten Häutung beginnen die erwachsenen Kakerlaken mit der Kopulation. Nach etwa vier Wochen schlüpfen aus den Eikapseln, den sogenannten Ootheken, etwa 18 bis 50 Larven.

Unter idealen Bedingungen sind die Nymphen, so die biologische Bezeichnung des Kakerlakennachwuchses, bereits nach 40 Tagen voll entwickelt. Üblich sind allerdings eher zwei bis drei Monate, bis der Nachwuchs ausgewachsen ist. Unter ungünstigen Bedingungen kann sich die Wachstumsphase bis zu sechs Monate lang hinziehen. Die Lebenserwartung der deutschen Schabe liegt im Durschnitt bei etwa 100 bis 200 Tagen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Luftiges für den Sommer: Kurzarmhemden mit Mustern
jetzt entdecken bei Walbusch
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Haustiere

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe