Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Fledermaus-Nistkasten aufhängen: Das ist zu beachten

Alternativer Rückzugsort  

Fledermaus-Nistkasten aufhängen: Das ist zu beachten

09.09.2014, 17:08 Uhr | hm (CF)

Fledermaus-Nistkasten aufhängen: Das ist zu beachten. Ein Fledermaus-Nistkasten dient Fledermäusen als Ersatz für ihre zerstörten natürlichen Quartiere (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Fledermaus-Nistkasten dient Fledermäusen als Ersatz für ihre zerstörten natürlichen Quartiere (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Fledermäuse gehören in Deutschland zu den gefährdeten Tierarten. Ein Fledermaus-Nistkasten kann dazu beitragen, dass sich die Population erholt. Was Sie beim Aufhängen beachten sollten, erfahren Sie hier.

Fledermäuse in Wohnungsnot

Ob Wald- oder Hausfledermaus – der natürliche Lebensraum von Fledermäusen nimmt in Deutschland kontinuierlich ab. Die Rodung von Wäldern macht es den naturverbundenen Fledermausarten mitunter schwer, Unterschlupf in Baumhöhlen zu finden. Das Verschließen und Sprengen von Höhlen zerstört ebenfalls geeignete Quartiere. Und auch jene Arten, die als Kulturfolger bevorzugt in Mauernischen oder undichten Dachstühlen siedeln, sind in Zeiten umfassender Dämmmaßnahmen immer öfter obdachlos.

Kein Wunder, dass alle 24 in Deutschland heimischen Fledermausarten auf der Roten Liste der gefährdeten Säugetiere stehen. Indem Sie einen Fledermaus-Nistkasten aufhängen, können Sie den Tieren helfen.

Merkmale des Fledermaus-Nistkastens

Ein Fledermaus-Nistkasten ist relativ flach und nur an der Unterseite geöffnet, um die Tiere vor Feinden zu schützen. Zudem fällt so tagsüber kaum Licht hinein, das die Tiere beim Schlafen stört. Besonders wichtig ist die Beschaffenheit der Rückwand. Diese sollte an der Unterseite ein Stück herausragen und gefräst sein oder Rillen aufweisen. Daran können die Fledermäuse sich mit ihren Krallen gut festhalten, in den Nistkasten hineinklettern und sich kopfüber aufhängen.

Einen Fledermaus-Nistkasten, der an die Bedürfnisse der lichtscheuen Säugetiere angepasst ist, können Sie entweder im Internet bestellen oder selber bauen. Hierfür stellt der Naturschutzbund (NABU) eine ausführliche Anleitung bereit.

Fledermaus-Nistkasten aufhängen: Tipps

Je nachdem, ob Sie den Fledermaus-Nistkasten für Wald- oder Hausfledermäuse gedacht haben, hängen Sie die Nisthilfe entweder an einem Baum in Ihrem Garten oder an einer Hauswand auf. Optimal ist ein mäßig sonniger, vor Wind geschützter Platz in fünf Metern Höhe. Achten Sie darauf, dass die Einflugschneise stets frei ist.

Sind Fledermäuse bei Ihnen eingezogen, gönnen Sie den scheuen Tieren zwischen April und Oktober ihre Ruhe und säubern Sie den Fledermaus-Nistkasten erst dann, wenn die Fledermäuse ausgezogen sind.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal