Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Fledermäuse: Beobachtungstipps für Nachtschwärmer

Nächtliches Vergnügen  

Fledermäuse: Beobachtungstipps für Nachtschwärmer

02.09.2014, 15:38 Uhr | uc (CF)

Sie möchten echte Fledermäuse beobachten? Das ist gar nicht so schwierig, wie man vielleicht annehmen könnte. Im Folgenden erhalten Sie hilfreiche Tipps zum richtigen Ort und zur richtigen Zeit.

Fledermäuse beobachten: Mit Profis oder in Eigenregie

Wenn Sie sich in der Wildnis eher weniger gut auskennen, aber trotzdem gern Fledermäuse beobachten möchten, können Sie sich stets an Naturschutzvereine in Ihrer Nähe wenden, an den Naturschutzbund (NABU) zum Beispiel. Diese Interessengemeinschaften organisieren regelmäßig Ausflüge in die Wälder, wo auch Ungeübte der Faszination Fledermaus frönen können. 

Freilich ist es ebenso möglich, eine Expedition in Eigenregie auf die Beine zu stellen. Entgegen den Erwartungen vieler Fledermaus-Fans lassen sich die Tiere problemlos in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. An menschlichen Zuschauern stören sich die nachtaktiven Jäger nicht, die sich in ihrer Umgebung mithilfe der Echoortung orientieren.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Tagsüber ziehen sich Fledermäuse zum Schlafen in ihre Behausungen zurück. Erst ab der Dämmerung kommen die Tiere aus ihren Höhlen, um auf die Jagd zu gehen. Entsprechend müssen Sie sich, wenn Sie Fledermäuse beobachten wollen, bei Ihrer selbst geplanten Tour an den Rhythmus der Tiere anpassen. Eine gute Zeit für den Aufbruch ist kurz vor Einbruch der Dunkelheit.

Informieren Sie sich vor Ihrer Tour über die Quartiere der Fledermäuse in Ihrer Nähe und legen Sie sich dort auf die Lauer. Sollten Sie über das nötige Durchhaltevermögen verfügen, lohnt sich eine Rückkehr zum Fledermaus-Quartier zu Zeit der Morgendämmerung. Dann können Sie die Tiere auch in größeren Gruppen beobachten.

Technische Hilfsmittel für die Fledermaus-Tour

Um Licht ins Dunkel zu bringen, sollten Sie eine leistungsstarke Taschenlampe oder einen Handscheinwerfer dabeihaben, wenn Sie des nächtens Fledermäuse beobachten. Mit Rotlichtfolie dämmen Sie das Licht etwas. Speziell Wasserfledermäusen, die direkt über Gewässern nach Insekten jagen, können Sie mit der tragbaren Lampe sehr gut folgen. Fortgeschrittenen Hobby-Beobachtern empfiehlt der NABU darüber hinaus einen Fledermausdetektor. Dieser macht die Laute der Tiere für das menschliche Ohr hörbar.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe